Frage von cariii23, 49

Schule aufgeben und weg?

Ich war für längere Zeit im Ausland und fühlte mich das erste mal richtig wohl, weil in Deutschland hatte/hab ich ziemlich mit Depressionen zu kämpfen. sobald ich im Ausland war konnte ich wieder glücklich sein. Ich habe dort gearbeitet und der Chef würde mir sogar einen Job geben egal wann ich wieder herkomme. Im Mai habe ich sowas wie eine Abschlussprüfung in der Schule und hätte dann eine Lehre und wenn ich noch ein jahr länger Schule gehen würde hätte ich Abitur. Hatte eigentlich vorgehabt Abitur fertig zu machen und meine Mutter erwartet auch das ich sie fertig mache. Aber das Problem ist meine Depressionen kommen zurück und ich weine jeden tag weil ich einfach nur dorthin zurück will. Was würdet ihr machen im Mai nach der Abschlussprüfung wegziehen oder Abitur machen?

Antwort
von 21031997, 42

Schlau wäre es dein Abitur zu machen. Jedoch bin ich der Meinung das Gesundheit vor Arbeit geht. Auch psychische.

Antwort
von Schlauberger303, 28

Meine Schwester war auch eine ganze weile im Ausland und wollte keinesfalls nach DE zurück. Letztendlich wurde es in der kommenden Zeit mit sich ändernder Lebenssituation immer schwieriger.

Heute ist sie zurück in DE und sicher froh, hier vorher noch eine Ausbildung abgeschlossen zu haben, so dass sie auch hier eine Zukunft hat.

Antwort
von nastynut28, 13

Die Frage ist auch, ob du es in 40 Jahren nicht bereuen würdest kein Abitur gemacht zu haben?

Antwort
von adri18, 17

Die lehre dauert eh 3 jahre und +1 jahr sind insg 4jahre mach einfach das was dir glücklich macht.

Antwort
von psychopathicus, 28

ich bin der Meinung, dass du das tun solltest, was dich glücklich macht.

Antwort
von adri18, 14

Und wo im Ausland?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community