Frage von BencoTV, 44

Schule aufgeben, Job suchen?

Guten Tag.. leider bin ich so eine Person die für alles liebend gern nicht zur Schule geht.. Ich kann mich nicht mal für irgendetwas überzeugen zur Schule zu gehen.. Meine fehlzeiten sind mieserabel.. es gibt keine woche wo ich mal nicht 1-2 tage fehle oder früher gehe.. es ist mein 13. Jahr und mache mein Realschulabschluss nach. Hätte es schon haben können.. aber wegen familieären Stress und umzug war es das mit meinem Abschluss.. dann hab ich mir jetzt ne neue schule (abendschule) gesucht.. Aber es klappt einfach nicht.. Noten sind gut. Mathe aufjeden fall. Hab also nur ein Hauptschulabschluss von der 10 Klasse

Hab mir überlegt ob das für mich mit Schule überhaupt noch einen Sinn hat. Und suche mir einen Job.. Vllt Erstmal ein nebenjob bis ich dann ne Ausbildung habe. Wäre es sinnvoll.. Brauche SINNVOLLE Meinungen!

Antwort
von svenwie, 26

Ich kann verstehen, dass man an irgendeinem Punkt einfach keinen Bock mehr auf Schule hat und stattdessen lieber mal etwas Geld verdienen und etwas Party machen moechte. Das wird fuer den Moment mit Sicherheit auch mehr Spass machen - allerdings wird dich das dein Leben lang verfolgen.
Wie hier schon viele angemerkt haben, ist die Lage auf dem Arbeitsmarkt und auch auf dem Ausbildungsmarkt nicht sonderlich rosig und du kannst wirklich jeden Vorsprung brauchen, den du bekommen kannst.
Momentan stehen dir alle Moeglichkeiten offen und du kannst noch bestimmen in welche Richtung dein Leben verlaufen wird. Es wird aber die Zeit kommen, wo das nicht mehr der Fall ist, weil du Frau und Kinder hast und/oder fuer eine Wohnung, Auto, Versicherungen, usw. bezahlen musst. Dann wirst du irgendwann Geld verdienen muessen, um dein Leben bestreiten zu koennen und genau dann ist der Zeitpunkt gekommen, wo dir das Leben dann in den Ar*** beisst (entschuldige bitte diese Ausdrucksweise, aber genau so ist es). Dann wirst du dir wuenschen, du haettest dich mehr um deine Ausbildung gekuemmert.
Zu den Geschaeftsfuehrern mit Hauptschulabschluss : Klar gibt es die, aber das ist eher der Einzelfall. Die meisten versuchen doch eher, sich irgendwie ueber Wasser zu halten - und das eher schlecht als recht ...
Denke dran : Die Schule geht in deinem Fall noch ein paar wenige Jahre - aber das Arbeitsleben danach wahrscheinlich noch mehr als 40 Jahre. Je mehr du jetzt in deine Ausbildung investierst desto besser wirst du es in den naechsten Jahren haben.

Das ist nur meine Meinung zu dem Thema - was du daraus machst, ist deine Sache. Wie auch immer - Viel Glueck fuer die Zukunft !!!!

Antwort
von Zumverzweifeln, 19

Ich hab beim Lesen den Eindruck, dass du überhaupt keinen Plan hast, was du sinnvoll machen könntest. Wovon willst du leben, wenn das Hotel Mama schließt? Denk darüber nach, wie dein Leben in 10 Jahren aussehen soll. Dann überleg, wie du das erreichen kannst ! Alles Gute!

Kommentar von BencoTV ,

Hotel Mama.. wenn ich das schon höre. Ich will bis ich was hab ein Nebenjob machen. Ist erstmal besser als gar nichts. Lohn ist meistens ja auf 450 Euro Basis, aber damit könnte ich Finanziell auch meine Mutter unterstützen! Bin mir schon seit Tagen gedanken am machen. Es ist nicht leicht das ist klar. Hatte mal eine Person kennengelernt, die ist einfach ausgezogen mit 17. Hatte nichts, keine Schule, keine Arbeit, Kein Hotel Mama, und keine Ausbildung.
Sie hatte es anfangs auch nicht leicht. Aber jetzt hat sie auch ein Glückliches Leben, Leitet eine Firma (Ohne Ausbildung). Sie hats auch geschafft. Man muss auch ein bisschen glauben haben und sich sagen Ich schaffe das!
Aber komplett allein steh ich nicht hier. Bekomme hilfe.
Und Null Plan habe ich auch nicht.

Antwort
von guinan, 17

Nein dasmacht keinen Sinn, denn JEDER Arbeitgeber möchte dich ja AUCH jeden Tag sehen. Und die Zeiten, wo du nur ein Taschengeld zum Glücklichsein brauchst, werden weichen.

Bis 25 muss du mit deiner Ausbildung durch sein. Eine zu bekommen wird nur mit Hauptschulabschluss und Fehlzeiten schwer. Danach ist jeder weitere Versuch irgendwie was vernünftiges zu bekommen, zum Scheitern verurteilt. Wird nichts mehr gefördert. Musste reich heiraten.

Also setz bei dir selbst an. Geh zu einer Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche und setz bei der Wurzel des Problems an. WARUM fällt es dir so schwer? Lass dich loben für kleine Zwischenziele, die du erreicht hast. Adressen findest du im Internet oder deine Lehrerin kann dir helfen. Oder wir hier, wenn wir die Stadt wüssten.

Antwort
von anastasia100, 38

Ich wuerde an deiner stelle mir kein Job suchen bis ich vllt eine Ausbildung mit Hauptschulabschluss bekomme ich wuerde denn realabschluss machen

Kommentar von BencoTV ,

Naja hab ja auch daran gedacht erstmal ein Nebenjob zu suchen. Oder was man sonst halt nebenbei machen kann bis ich dann eine Ausbildung gefunden habe. Klar mit Haupt ist es nicht so leicht, das bin ich mir bewusst. Nur bin ich was Schule angeht gefühlt der Faulste Mensch.. immer wo ich ein Nebenjob hatte, hatte ich auch keine Probleme das zu machen. Es hat mir auch Spaß gemacht. Aber Schule.. wurde mir eigentlich schon abgeraten wo ich die 10. abgeschlossen habe.. Aber da ich mit meinen Vater umgezogen bin wurde nichts daraus eine Ausbildungsstelle zu suchen.

Kommentar von anastasia100 ,

Du musst immer bedenken das real besser ist und du bessere Chancen dadurch hast aber es bleibt deine Entscheidung wenn du sagst Nein will ich nicht dann musst du dir auch bewusst sein das es nicht leicht sein wird aber wenn du sagst ach ich mach die schule noch dann brauchst dir nicht so viele Gedanken machen ich Find ja das schule echt geil ist man sitzt Da nur Rum und macht seine Aufgaben aber wenn man dann fertig ist vermisst man sie echt ist bei mir so ich bin seit 5 Monaten fertig und vermisse sie echt

Kommentar von BencoTV ,

Was die Chancen angehen bin ich mir ja bewusst. Naja jemand aus mein Familiekreis hat Abitur oder hat Studiert. (Weiß nicht genau) Und gefunden hat er nichts und macht nun auch nur Einzelhandelskaufmann. Früher hatte auch mir ein alter Lehrer mir davon abgeraten weiter Schule zu machen. Er sagte auch viele mit Hauptschulabschluss rasen später an die Leute mit Abitur etc. vorbei. Weil es heutztage einfach hart ist. Eine Entscheidung zu treffen ist echt nicht einfach. Will aber mich auch noch etwas erkundigen. Sei es für Nebenjob sowie Ausbildungsstellen

Kommentar von anastasia100 ,

ja gut wenn du selbst sagst das du keine Lust auf schule hast und viele fehlstunden hast dann bringt es ja nichts weil du dann ja sowieso ein schlechten Abschluss von denn zahlen her hast so viel ich weiss ist das man erst wieder im früher ne Chance auf ne Ausbildung hat aber ich wünsche dir viel Glück egal wofür du dich entscheidest :)

Kommentar von BencoTV ,

Fehlstunden werden wenn ich mich nicht Irre nicht im Zeugnis bei sein. Aber natürlich können die Arbeitgeber in der Schule nachfragen. Es ist einfach Null Bock, Null Motivation, Kontakte hab ich auch nicht. Komischerweise habe ich immer Kontakte aber in Nebenjobs gefunden. War so ein gutes gefühl. Bin auch erst seit ein Halbes Jahr auf dieser Schule. Und Glück brauche ich Danke :)

Kommentar von anastasia100 ,

aso ok na dann xD ja gut dann hoffe ich das du deine entscheidung schnell triffst und dir richtige Entscheidung triffst und das du Erfolg hast :)

Antwort
von segklasky, 44

Nebenjob bleibt immer Nebenjob! D.h. da gibt es wenig bis gar keine Aufstiegschancen. Und Schulabbrecher ohne Berufsausbildung landen beim Personaler meistens auf dem "Abgelehntstapel". Es sei den du strebst Mindestlohn und Helfertätigkeit als Lebenskarriere an.

Andere Möglichkeit ist Selbstständigkeit. Aber da brauch man Ideen und Geld um diese umzusetzen. Nicht zu vergessen: In Selbstständig steckt das Wörtchen "ständig".

Und das Märchen vom Facharbeitermangel muss man nicht mehr erzählen.

Ich würde Schule beenden - ist sowieso die geilste Zeit im Leben.

Kommentar von BencoTV ,

Was ist die Geilste Zeit im Leben? Schule oder Arbeit oder Selbstständigkeit? 

Kommentar von segklasky ,

Ganz klar Schule! Geringe Verantwortung, geregelter Tagesablauf, kostenlose Bildung. Und Parties bzw. Unternehmung mit vielen Freunden.

Kommentar von BencoTV ,

Tagesablauf  hat man auch in der Regel bei der Arbeit. Außer man hat Schicht Dienste. Partys usw.. mit Freunden da sagste was. Durch das andauernde Ausziehen mit Eltern sind dann immer alle Kontakte flöten gegangen die ich hatte... Bin auch kein Mensch der Sport treibt und dann noch Kollegen im Fußball Verein z.B. hätte.. Momentan bin ich halt eher allein. Schule naja hab ich immer Pech was Freunde angeht leider. Bin ein etwas anderer Mensch. In vielen dingen anders und deswegen auch Probleme habe neue Kontakte zu knüpfen.

Kommentar von segklasky ,

Ein Grund mehr sich in Sachen Schule reinzuknien. Wenn man eh nichts anderes zu tun hat. Vernünftig abschließen. Ausbildung suchen - eine die man will. Ist ganz wichtig. Dann kommt auch Selbstbewusstsein wie von allein. Vielleicht klappst dann auch mit Freunden. Ich habe kaum noch Freunde aus der Schulzeit. Dafür mehr aus meinem jetzigen Berufsleben. Und Arbeit ist oder soll auch nur ein Teil des Lebens sein. In 5 Jahren, ach nächstes Jahr interessiert es eh nicht mehr was heute war. Der aktuelle "Moment" zählt. Früher hab ich mal Sport gemacht. Heute mach ich Fotographie. Früher hab ich im Bunker zu Hacke getanzt - heute geh ich in Museen oder interessiere mich für langweilige Politik. Nur mit den Weibern; da hat sich nichts geändert.   

Antwort
von BlackBirdkk, 42

Such dir zuerst ein job bevor du die schule schmeißt. Und erkundige dich das sie dich auch nehmen ohne schulbildung. Und erst wenn du sicher bist das du angenommen wirst kannst du schmeißen. Falls du nix findest mach schule weiter. Wenn du schule schmeißt und kein job findest hast du nix

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community