Frage von T0mb3r, 99

Schule abbrechen wegen schweren depressionen?

Hallo, ich bin 16 jahre alt und in der 10 klasse auf der realschule. Ich leide nun schon seit 6 Jahren an Depressionen und bin seit einem Jahr in Therapie. Nun komm ich mit allem nicht mehr klar und da wollte ich die schule abbrechen. Das problem ist nur dass ich ja dann keinen Schulabschluss hätte. Meine frage ist wie dann meine Chancen stehen irgendwo eingestellt zu werden. Ich habe einen IQ von 140 und bin sehr talentiert in fast allem was ich tu nur weiss ich nicht ob des bei nem Bewerbungsgespräch viel hilft :/ jede antwort wär super :)

Antwort
von Slatkimeda, 54

Du solltest deinen Schulabschluss schaffen möglichst mit guten Noten, damit du dann eine Ausbildung machen kannst. Das ist ganz wichtig ansonsten sieht es nicht gut aus und die Chancen stehen dann schlecht, was natürlich auch deine Depressionen schlimmer machen kann.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 26

Erstmal sollte Dir klar sein, dass Du mit der Versetzung in Klasse 10 Realschule bereits einen Hauptschulabschluss in der Tasche hast.

Das reicht für viele einfache Berufe z.B. im Handwerk oder im Einzelhandel. Mit (relativ) unbeliebten Handwerksberufen kannst Du aber auch schon ganz schön weit kommen. Müsstest allerdings ein wenig Spass an sowas haben.

In den grossen Städten kannst Du so gut wie immer den Mittleren Schulabschluss auf einer Volkshochschule oder einer Abendrealschule auch später noch nachholen oder Du könntest sogar mit Hauptschulabschluss auf dem Abendgymnasium zum Abitur durchstarten.

Das Buch "Die Welt im Rücken" von Thomas Melle (Shorlist des Deutschen Buchpreises) handelt von "manischen Depressionen" auch "bipolare Störung" genannt. Hätte Chancen auf den Deutschen Buchpreis, der morgen verliehen wird.

Ich wünsche Dir, dass Dein Rücken dann bald wieder frei wird.

Alle Gute !


Antwort
von Akka2323, 20

Wenn Du die Schule abbrichst, bist Du mit 16 Jahren immer noch schulpflichtig und mußt zwei Jahre in die Berufsschule in eine Klasse für arbeitslose Jugendliche. Kein Arbeitgeber stellt Dich ohne Abschluß mit 16 Jahren für einen guten Job ein und dann noch mit einer Depression. Du kannst ja nichts und hast noch nichts gelernt. Du könntest höchtens putzen gehen. Soll so Dein Leben aussehen? Auch eine Ausbildungsstelle findest Du ohne Realschulabschluß nur sehr schwer. Mach die Schule fertg, krieg Deine Depression in den Griff und siuch Dir eine gute Ausbildungsstelle, sonst droht Dir ein Leben in HartzIV.

Antwort
von Rosiejess, 57

Ohne einen Schulabschluss wirst du nichts erreichen. Wenn ich du wäre würde das letzte Jahr auf jeden Fall noch durchziehen und meinen Abschluss machen und nicht jetzt wo du kurz davor bist abbrechen. Dannach kannst du ja erstmal eine Pause machen.

Antwort
von tiemo97, 35

Ich kann dir nur empfehlen erstmal deine Probleme zu lösen, am besten mit Hilfe eines Psychologen. Wenn du um das hin zu bekommen die Schule abbrechen musst, dann ist das halt so.

Danach kannst du dich um den Rest kümmern, Schule kann man auch nachhohlen.

Antwort
von BertRollmops, 32

Mach das nicht. Dein IQ hilft Dir gar nichts, wenn die Arbeitgeber Zeugnisse sehen wollen. Natürlich gibt es heute einen 2. oder 3. Bildungsweg, aber der ist nicht gerade einfacher, wenn Du krank bist. Also versuche doch einfach, Deine Krankheit in den Griff zu bekommen. Die geht nämlich nicht weg, wenn Du ohne Kohle und Job und Zukunftsperspektive zu Hause sitzt. Eine stationäre Behandlung verschafft Dir Zeit und Abstand, Deine Situation zu überdenken. So lange bist Du natürlich krank geschrieben. Und dort sind Fachleute, die schon unzähligen Jugendlichen in Deiner Situation geholfen haben. Trau Dich, es wird sicher besser. Alles Gute!

Antwort
von hexee8, 37

Ich würde dir raten erst mal die Schule abzubrechen wegen dein zustand. Ich kenne dass nähmlich zu gut. Den Abschluss kannst du immer wieder nachholen, du bist jung also hast du genung zeit. Du solltest erst mal gesund werden bevor du was neues anfängst. Viel Glück.

Antwort
von Elital, 44

So etwas ist nicht der richtige Ort für solche Fragen.
Ich würde das in Ruhe mit Deinen Eltern und Deinem Therapeuten besprechen.

Antwort
von Huedank, 26

T H E R A P I E

Das ist so ziemlich alles das du tun solltest. Das kann jeder verstehen. Das hält dir alle Türen offen. Hol dir Hilfe. Es ist keine Schande.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community