Frage von yolonator54, 86

Schule + Depression möglich?

Ich hatte davor die selbe Frage geschrieben und diese dann versehntlich gelöscht... ._. kann ja nur mir passieren.
Zum Thema:
Nach einer Recherche trafen 15 Symptome für Depression auf mich zu, die meine Schulnoten um 180 Grad ins negative gedreht haben. Wegen meiner Schlafstörung schlafe ich im Unterricht ein, sodass ich nichts mitbekomme. Ich bringe auch keine Hausaufgaben mehr, da ich immer denken muss, dass ich mich sowieso am nächsten Tag umbringen werde. Meine Lehrer schimpfen mit mir jeden Tag und sind auch sehr enttäuscht von mir, da ich letztes Jahr ein guter Schüler war, bevor ich meine Depression hatte. Mich juckt sowas nicht mehr, weil ich in dieses sogenannte "Gefühlsverschlossenheit" bin. Seitdem kann ich keine Gefühle mehr empfinden, was meiner Meinung nach praktisch ist, da auf mich täglich verletzende Sachen zustoßen und ich sie nicht spüren kann, aber andererseits kann ich auch keine Freude mehr wahrnehmen. Ich verstehe nicht wie ich das Unglück habe, dass jeder Tag von mir scheie abläuft. Von daher bin ich froh in diesem Modus zu sein und habe Angst mich daraus zu befreien.

Ein weiterer Faktor, welches meine Noten verschlechtert ist meine Internetsucht. Ich sitze etwa 8 Stunden am Tag vor dem Rechner und mein Kreuz tut deswegen auch schon höllisch weh. Noch dazu friert der Rechner seit Tagen ständig ein obwohl er relativ neu ist. Ich habe es mit meinem Taschengeld bezahlt, welches ich mein Leben lang gespart habe, weil ich mein Geld noch verwerten wollte bevor ich sterben gehe. Ich drehe den PC um 2 Uhr Nachts ab und brauche dann noch 2 weitere Stunden um einzuschlafen. So ging das ganze ein Jahr lang und möchte es auch weiterführen. (Sage ich nur weil ich weiß was für Antworten kommen werden)

Dieses Schuljahr habe ich noch mit einem Fuß über der Klippe geschafft doch ich möchte das nächste Jahr etwas besser machen. Haltet ihr es für möglich? Ich will meine Depression garnicht los werden weil das schon zum Teil meines Charakters gehört. Bitte keine Antworten wie: Geh zum Arzt etc.. Ich besuche bereits eine psychologische Behandlung, wo mich meine Mutter aus einem anderen Grund hineingesteckt hat. Zwar weiß meine Mutter über meine Depression aber sie denkt, dass ich das nur sage, um eine Ausrede für die Schule zu finden.
Und mein Vater... den sehe ich sowieso nie ._.
Wenn es so nicht möglich sein sollte ist es mir auch in Ordnung nachdem ich sowieso alles dem Wind laufen lasse...

Entschuldigung, dass sie ihre Energie zum Lesen verbrauchen mussten für einen unnötigen Typen wie mich...

Danke vorraus.
(16/ m)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von ElPaso85, 20

Haha... Sorry, aber teilweise war es ganz amüsant deinen Text zu lesen.

Ok, jetzt zum ernsten Teil!

Du bist Depressiv! Ja!

Der Grund: deine Internetsucht! Denk aber auch, dass es in deinem früheren Leben irgendetwas gab was dich belastet oder belastet hat....

Der Rest ergibt sich von alleine... Selbstmordgedanken, Mobbing, weil du dich zurückziehst und dich anders verhältst durch deine psychischen Probeme, "keine Gefühle" also abgestumpft sein, stress mit den Eltern, schlechte Schulnoten,,,

Meine Frage ist: Bist du damit WIRKLICH zufrieden? 

Wenn du selbst ehrlich bst, dann eher nicht. Wenn du alleine bist, ohne Internet, gehts dir bestimmt mies und dein Kopf rattert....

Die Sache ist, dein SelbstwertGEFÜHL und dein Selbstbewusstsein ist im Ars...

Mit deiner Internetsucht (du kannst ja weiterhin ins Internet aber nicht 8 Std. jeden Tag, Non Stop!) machst du das ganze nur schlimmer... das heißt, dass du in deiner virtuellen Welt, dass suchst, was du in der realen Welt nicht findest.... weil du aber nicht danach suchst und nicht die Augen auf machst!

Fang mal wieder an zu leben! Stell dich deinen Ängsten, wachse an dir selbst, fang wieder an zu fühlen in dem du dich herrausforderst. Du brauchst echte Menschen mit echten Emotionen um dich rum, um dich selbst besser kennenzulernen und dich besser zu fühen... du musst mal raus und was machen was die gut tut, dich mit Freunden treffen, such dir ein Hobby, dass dir Spaß macht und beweise dir selbst was du kannst...

Auf den Punkt gebracht, mach was, dass du dich wieder wohl fühlst in deiner Haut!

Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben und du musst dich selbst wertschätzen und mögen! 

Wenn nicht du, wer dann!? Erst wenn du dich selber wohl fühlst in deiner Haut, kannst du es auch wiederspiegeln, du wirst merken, dass du mehr am Leben teil nimmst, dich mit Leuten unterhalten kannst, Erfahrungen machen kannst, dein Gefühl zurück kommt, deine Mitmenschen dich ganz anders wahrnehmen und dich besser behandeln, du wirst dich besser fühle, deine Noten werden besser, du wirst zufriedener, usw. 

Im Leben gibt es immer auf und abs, damit muss man klar kommen. Kämpf dich durch und du schaffst das! Alles braucht seine Zeit! ;)

Kommentar von yolonator54 ,

Ich hätte nicht erwartet, dass so eine lange Antwort kommt. Danke, dass du dir Zeit dafür genommen hast.

Zu deiner Frage ob ich wirklich damit zufrieden bin. Ich weiß es nicht... Es kann einfach daran liegen, dass ich meine Gefühle nicht unterscheiden kann oder daran, dass ich das bessere nicht kenne...

Du hast Recht mein Selbstwertgefühl ist im ars. Ich fühle mich schon besonders wenn jemand meinen Namen ausspricht...

Gemobbt werde ich übrigens nicht. Ich mag nur niemanden aus meinem Umfeld im realen Leben. Das ist der Grund wieso ich meine Zeit im Internet verbringe.

Kommentar von ElPaso85 ,

Ich helfe in so nem Fall gerne! ;)

Deswegen sag ich dir ja, fordere dich selbst herraus... trau dich Sachen die du dich sonst nicht traust. Das können schon kleine Dinge sein! Du musst dir selbst bewusst werden. Such den Kontakt zu deinen Mitmenschen. Du hast auch einen Wert, den bestimmst aber du! Auch du kannst für jemanden anderen etwas Wert sein bzw. von Wert/Nutzen sein. Und das bist du bestimmt auch! Nur nicht, wenn du den ganzen Tag vor der Kiste hockst.... 

Lob, Bestätigung und Anerkennung ist Balsam für die Seele und für sein Selbstwertgefühl! Aber fang erstmal bei dir selbst an bevor du es von anderen erwartest! ;)

Denk mal drüber nach!

Antwort
von Almalexian, 47

Du bist nicht unnötig, du hast nur im Moment eine schwere Zeit. Solange du regelmäßig Schlimmes erfährst ist dieser Igel-Modus vielleicht ok, aber du solltest doch versuchen die Gründe dafür beiseite zu schaffen und ihn zu verlassen.

Kommentar von yolonator54 ,

Im Moment eine schwere Zeit... Ich habe folgendes nicht in die Frage dazugeschrieben weil ich das Wortanzahl limit überschritten hab...
Ich habe solches Unglück seit 10 Jahren... Dass es mir schlecht geht habe ich erst vor 5 Jahren erkannt und meine Depression erst vor einem Jahr. Das wird wohl nicht besser... Vor allem plane ich nichts für meine Zukunft weil ich da nicht mehr am Leben sein werde. Für mich steht die Schule zentral im weg und die will ich mal zur Seite schaffen um etwas Stress zu reduzieren.

Kommentar von Almalexian ,

Natürlich kann das besser werden wenn du es versuchst. Depression ist kein unheilbares Schicksal und Selbstmord ist kein guter Ausweg daraus. Du musst es nur versuchen und dein Schicksal nicht als unabänderlich ansehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community