Frage von Snackry, 48

Schuldgefühl wegen Mutter... Ausbildung?

Hallo. Also zur vorgeschichte: Ich bin 17, und hab am 15. August eine Ausbildung als Fleischer angefangen. Meine Mutter meinte immer wie stolz sie sei das ich so ein Handwerks Beruf habe. Nun am 1. Tag schrieb ich ihr, das die Kollegen dort nicht sehr "Nett" seien und kaum was erklären und nur rummeckern. Dann bin ich nachhause, legte mich da ich sehr geschafft war ins Bett und ruhte mich aus. Dann kam meine Mutter rein, setze sich neben mich, fragte ob alles okay sei und ich sagte geht. (Ich guckte dabei Fernsehen). Nun sagte sie mit leicht trauriger stimme ob wirklich alles okay sei und sie fing an zu heulen und ich guckte sie an und sie tat mir so leid ich hätte auch fast geheult weil ich es einfach nicht sehen kann wenn es ihr nicht gut geht oder sie traurig ist. Ich kann das gefühl garnicht richtig beschreiben... Ich sagte weil sie mir so verdammt leid tat ja ist alles Okay vielleicht nur der erste eindruck

Nunja, jetzt am Sonntag, sie war seit Donnerstag weg und auf Arbeit in der Pause schrieb sie ob alles okay sei und ich sagte geht, musste aber an ihr Gesicht denken (in dem Moment wo ich das schreibe ebenfalls...) und schrieb ja alles Okay, obwohl ich fast zusammen gebrochen bin. Nun schrieb ich gestern und heute bis sie kamen, ich habe Durchfall und Husten, was auch stimmte.

Also sie heute gegen um 6 kam setze sie sich aufs Sofa neben mir und wollte reden. Sie sagte "Dir gefällt die Ausbildung nicht oder?" sie klang aber nicht traurig. Dann dachte ich wieder an ihr Gesicht wo sie weinte und mir kam eine Träne und ich sagte Naja. Dann hab ich (Peinlich aber Wahr :/) Angefangen zu "Weinen". Ich sagte ja und das ich sie jetzt enttäuscht habe etc. SIe sagte nein sie möchte nur das ich Glücklich bin und das mit dem "Stolz das du ein Handwerksberuf hast" meinte sie garnicht so sondern nur das ich überhaupt eine Ausbildung habe. Nun hat sie im Internet geschaut was es noch so für Alternativen jetzt noch gibt. Sie meinte sie möchte nur das es mir gut geht und das sie nicht enttäuscht sei, doch ich merke das sie es ist und denke jetzt dauerhaft an ihr Gesicht was mich einfach fertig macht...

Es war schön das jetzt einfach mal rauszulassen. Tut mir leid wegen der Groß- und Kleinschreibung, Satzzeichen, Grammatik etc aber ich sitze am kleinen Laptop und habe gerade nur meine Gedanken freien lauf gelassen.

Hättest du, der der den Text gerade gelesen hat, wofür ich dankbar bin, irgendwelche Tipps für mich? Irgend etwas? Es macht mich einfach nur innerlich fertig... :(

Antwort
von Sozios, 23

Tief durchatmen, du bist jung du hast noch genügend Zeit mehrere Ausbildungen zu machen. Heut zu Tage ist das auch garnicht mehr so selten, deine Mutter wird auch schon wieder stolz werden sobald du was neues gefunden hast und stell dir mal vor wie glücklich sie sein wird wenn du eine neue Ausbildung gefunden hast die dir WIRKLICH spaß macht, in der du dein eigenes Geld verdienst und wo du ihr ka jeden Tag oder jede Woche stolz irgendwas erzählen kannst was du neues gelernt oder was du neues kannst.

Klar ist man erstmal enttäuscht aber ich glaube auch nicht das sie so sehr enttäuscht ist dass sie ernsthaft traurig ist, sondern sie ist vielleicht mehr enttäuscht dass es eben nicht so geklappt hat.

Also wird schon werden und lass deine Mutter nicht im Internet nachschauen nach alternativen sondern schau auch mal selber und sage mal sowas wie: "Mama ich dachte mir ich gehe mit einer Bewerbungsmappe mal eben zur Firma so und so und schau ob ich den Chef die Mappe persönlich geben kann, ich glaube das könnte mich interessieren dort" die wird sich bestimmt freuen wenn du auch selbst im internet nachschaust was es so gibt oder selbst bei betrieben vorbei läufst und nach lehrstellen oder praktika fragst.

Kommentar von Snackry ,

Danke für die Antwort! :) Ich weiß nur leider nicht was mir Spaß macht.. ich hab (Extrem Dummer weiße) nur einen Hauptschulabschluss, und liebe es am Computer schnell zu schreiben, und eigentlich auch sauber nur jetzt gerade nicht^^ Ich weiß einfach nicht was für eine Ausbildung :(

Kommentar von Sozios ,

Naja da bietet es sich an verschiedene Praktikas zu machen. Kannst ja mal zu Betrieben hingehen und ganz offen und ehrlich sagen dass du keine Ahnung hast was dir gefällt aber du hast dich bisschen informiert durch das Internet und Bekannte und was du gelesen und gehört hast hat sich interessant angehört würdest jedoch gerne mal richtig in dem Beruf mal eintauchen und schauen wie läuft das wirklich ab. Ich denke das würde sehr gut ankommen.

Ansonsten gibts noch die Möglichkeit deine Mittlere Reife eventuell zu machen an einer Schule denn mit einem Hauptschulabschluss hat man es wirklich nicht leicht. Viele jugendlichen wollen irgendwas mit Computern machen und landen dann bei bürokaufmann.

Antwort
von NameInUse, 18

Gefällt Dir die Ausbildung wegen der Tätigkeit oder wegen der Leute nicht? Wenn die Dich nicht so behandeln, wie man einen Azubi behandeln sollte, dann wende Dich an die zuständige Kammer. Ansonsten an die Bundesagentur für Arbeit wenden wegen noch offener Stellen.

Deine Mama will wirklich, dass es Dir gut geht und Mamas sind natürlich stolz auf ihre Kinder, wenn die einen gescheiten Beruf erlernen. Wenn es Dir schlecht geht, dann geht es auch Deiner Mama schlecht. Sucht gemeinsam nach einer Lösung für das Ausbildungsproblem

Kommentar von Snackry ,

Danke... es liegt an beiden, Kollegen und Beruf. Aber danke das du dir die Zeit genommen hast mir zu antworten :)

Antwort
von Dirndlschneider, 6

Dass du jetzt durcheinander bist ist völlig verständlich . Du willst alles richtig machen und hast Angst , deine Mom zu enttäuschen . 

Glaube mir , ich bin auch Mama , das allerwichtigste für euch 2 ist in dieser Situation , dass ihr wirklich ehrlich und konstruktiv miteinander redet - dass jeder seine Gefühle offenbart und ihr gemeinsam eine Lösung sucht . 

Mein Kleiner hat nach einem halben Jahr ein Studium geschmissen....das ist ein viel größerer Aufwand , als wenn du dir jetzt einen neuen Ausbildungsplatz suchst . Gemeinsam werdet ihr etwas für dich finden......obgleich - ich kenne einen Metzger , der sehr gut in seinem Beruf ist und sehr stolz darauf . 

Außerdem sind gute Fleischer immer gesucht - du hast da später schon Möglichkeiten . Vllt wäre auch eine Option , den Betrieb zu wechseln ....oder wenn du schon Metzger ausgesucht hast käme vllt ein anderer Beruf in der Lebensmittelbranche in Frage . Alles Gute !

Antwort
von Parabrot, 17

Naja es ist wichtig dass DU zufrieden bist. Wenn dir die Ausbildung so gar nicht gefällt musst du eventuell einen Wechsel in Betracht ziehen. Wenn es aber nur einige Sachen sind die doof sind, dann setzt dich doch mal mit deinem Chef und/oder deinen Kollegen zusammen und bring zur Sprache was dich belastet.
Sobald du zufrieden und beschäftigt bist, wird auch deine Mutter happy sein.

Kommentar von Snackry ,

Danke für die Antwort... ich wäre ja gerne Glücklich, aber wenn ich ständig vorstelle das meine Mutter wegen mir Traurig ist, kann ich nicht Glücklich sein :I

Kommentar von Parabrot ,

Das ist aber ein Teufelskreis. Erstmal musst du dich jetzt anstrengen herrauszufinden weshalb du nicht glücklich bist. Dass musst du beheben, dann ist deine Mutter auch happy. Anders geht es nicht

Antwort
von Seanna, 18

Reden was und warum es dir nicht gefällt und ggf Alternativen suchen zb anderen Betrieb, wenn dir der Beruf grundsätzlich Spaß macht.

Sonst eben andere Ausbildung.

Antwort
von JallDD, 5

Wenn sie dich Glücklich machen will, dann muss sie was machen und nicht einmal. Also erster Versuch "Fleischer" - schlechte Job, also andere Beruf suchen und das macht sie gerade. Sie hat verstanden, dass man nur nach 3-4 Versuche einen passende Beruf für dich finden kann... Deshalb sag ehrlich - der Beruf ist sche**e weil Mitarbeitern beschi**en sind. Ich fühle depressiv mit dennen und deine Mutter wird mitstimmen. Auch sag ehrlich, ob diese Richtung dir gefällt... sonst machst du deine Mutter noch mehr unglücklich. Es gibt haufen Alternative für Handwerk.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community