Frage von danidani0000, 81

Schulden beim Finanzamt oder noch Ehefrau?

Die Frau ging mit einem anderen, verließ die Wohnung um mit dem neuen Freund zu leben, nachdem sie das gemeinsame Konto plünderte, die Kinder und den Vater in Unwissenheit ließ, dass die Wohnung wegen Nichtzahlung gekündigt wurde und sie sämtliche Mahnungen versteckte . Die Kinder blieben beim Vater, er bekam weiterhin das Kindergeld. Unterhalt zahlt der Vater nicht, jedoch gab er ihr Geld für die neue Wohnung wo sie mit dem neuen lebt. Es gaben keine Gerichtliche Urteile hierfür, sie sind noch immer in Scheidung. Hat der Vater beim Finanzamt oder bei seiner noch Frau Schulden ?

Antwort
von DFgen, 31

Bei der Frau hat der Mann keine Schulden - eher hat die Frau welche bei ihm....(Anteil vom gemeinsamen Konto etc..... )

Wenn die Kinder beim Vater geblieben sind, hatte er Anspruch auf das Kindergeld und Unterhalt für die Kinder von deren Mutter. Wenn er diesen allerdings nicht bei der Frau eingefordert hat, kann er das nachträglich nicht mehr tun - wohl aber für die Zukunft.

Beim Finanzamt hätte der Mann nur Schulden, wenn er keine Steuer gezahlt (oder ggf. nachgezahlt) hat, sonst nicht....

Antwort
von herakles3000, 36

Beim finanazmat hat er nur schulden wen ers seine steuern nicht bezahlt aber Er häte der frau kein geld geben müssen sondern es verlangen er könnte sogar von der Frau unterhalt verlangen die frau eher nicht da sie schon einen Neuen Partner hat mit dem sie zusammen Lebt.Aber schulden hat er durch die frau die die Rechnungen verheimlichte zb beim Vermieter oder dort wo die Frau eingekauft hatte.

Antwort
von rasperling1, 27

Bei seiner Frau hat er keine Schulden. Ob er anderswo Schulden hat (z.B. beim Finanzamt, beim Vermieter oder anderswo), hat mit seiner Frau und deren Verhalten gar nichts zu tun. Wenn es Mahnungen gibt, die auch ihn betreffen, so muss er diese zahlen - egal, ob seine Frau die Mahnungen versteckt hatte oder nicht. Allen Personen, Firmen und Behörden, denen er Geld schuldet, ist es völlig egal, ob seine Frau die Mahnungen versteckt hat, ob es ihre Schuld ist dass nicht gezahlt wurde, ob sie ausgezogen ist und so weiter.

Antwort
von ichweisnix, 14

Hat der Vater beim Finanzamt oder bei seiner noch Frau Schulden ?

Ganz im Gegenteil. Der Mann hat Anspruch auf die Rückzahlung der Hälfte des Saldos des geplünderten Konto. Ferner muß die Mutter natürlich Unterhalt für die Kinder leisten, sofern der Mann das fordert.

Unterhaltsansprüche seitens der Frau dürften verwirkt sein.

Es empfielt sich hier dringend, einen versierten Scheidungsanwalt einzuschalten !








Antwort
von lohne, 34

Ich sehe nicht, dass der Vater bei seiner Frau noch Schulden hätte. Wohl aber beim Vermieter und dem Finanzamt. Diesen Gläubigern ist es egal wer ausgezogen ist und wie die Situation ist.

Kommentar von danidani0000 ,

Die Wohnschulden wurden alle inzwischen bezahlt - Es geht nur um Schulden beim Finanzamt oder noch Ehefrau, da sie kein Kindergeld oder Unterhalt bekommen hat.

Kommentar von lohne ,

Ihr seid noch verh. und deshalb ist es dem FA egal wer zahlt, Hauptsache es wird gezahlt. Das Kindergeld steht dem Vater zu da er allein für sie aufkommt und sie nur in seinem Hause wohnen. Ob Unterhalt für die Frau zu zahlen ist, ist fraglich. Das muss das Gericht klären. Maxim. sind es 3 /7 des Nettoeinkommens des Vaters. Davon geht aber in diesem Falle noch einiges ab. Das muss im Einzelnen durch einen Anwalt / Gerichtsverfahren geklärt werden. Zumal die Frau offensichtlich auch in einem eheähnlichen Verhältnis lebt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community