Frage von PantheMan, 81

Muss ich die Schulden aus Straftaten mit in die Privatinsolvenz nehmen?

Guten Tag! Ich habe Sachen bei Ebay verkauft, die ich nicht besessen habe und bin auf Grund dessen in 6 Fällen angezeigt worden. Wegen meiner Spielsucht (Ich war 2 Monate in Therapie, Besuche Nachtreffen etc.) hat mir die Staatsanwältin zugestanden, 100 Sozialstunden ableisten zu dürfen und es zu keiner Verhandlung und zu keiner Vorstrafe kommen zu lassen. Meine Frage: Ich beantrage nun Privatinsolvenz. Meines Wissens können Schulden aus Straftaten nicht mit rein genommen werden. Die Staatsanwältin sagte, ich MÜSSE die Schulden aus den Ebay-"Verkäufen" sogar mit reinnehmen. Was stimmt denn nun? Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort
von Ronox, 64

Ansprüche aus vorsätzlich beganenen unerlaubten Handlungen sind nicht von der Restschuldbefreiung unfasst. Trotzdem müssen diese Verbindlichkeiten bei Antragstellung angegeben werden.

Antwort
von loewenherz2, 81

was meinst du

lügt die Staatsanwältin oder blickt es nicht ?

Kommentar von PantheMan ,

Was meinst du? Schuldnerberaterin sagt so - Staatsanwältin sagt so? Wer ist auf dem Gebiet bewanderter? Ich weiß es nicht!

Deswegen frage ich hier. Villeicht läuft hier ja gerade zufällig DER Experte rum...

Kommentar von loewenherz2 ,

dann hast du ne 3 ...4 ... 10 Meinung mehr ob die stimmen bei den "Spezialisten hier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community