Frage von IronFace, 55

Schulden aus Deutschland nicht in Österreich zahlbar?

Hallo, ich frage aus rein Interesse. Ich habe letzten im Freundeskreis einen kennengelernt der aus Deutschland nach Wien umgezogen.

Er meinte er hatte in Deutschland soviele Schulden das er nicht mehr nachgekommen ist - hat dort Konkurs gemeldet und ist nach Österreich umgezogen. Und hier in Österreich muss er nichts zahlen und hat auch kein Schufa-Eintrag in Österreich da die Schulden nicht über 500.000€ waren. Wenn die Schulden über 500.000€ sind wird man verfolgt darunter nicht?

Kann das stimmen?

Er meinte er hatte nur 90.000€ Kredit die er nicht mehr bezahlen konnte.

Lg

Antwort
von DFgen, 2

Die Schulden sind nicht einfach verschwunden, nur weil der Bekannte aus Deutschland verschwunden ist...

Und hier in Österreich muss er nichts zahlen

Die Behörden, Gerichte o.ä. in Österreich haben erstmal nichts mit seinen Altschulden zu tun, bräuchten sich ggf. nur um in Österreich entstandene Schulden kümmern...

Allerdings haben seine Gläubiger auch weiterhin das Recht, diese Schulden von ihm einzutreiben - das ist von Deutschland aus auch weiterhin möglich - und irgendwann können dann ggf. auch die Behörden in Österreich aufgrund von Rechtshilfeabkommen u.ä. hinzugezogen werden...

Vor seinen Schulden kann man nicht fliehen...

Antwort
von Xaxoon, 13

Das würde ihm nicht helfen. Innerhalb der EU würde er haftbar gemacht werden. Gibt es Strafanträge innerhalb Deutschlands wegen der Schulden, dann wird der Schuldner nach Deutschland "ausgeliefert".

Er müsste die EU verlassen. Selbst wenn er das täte, würde man ihn suchen, wenn die Schulden hoch genug sind. Ginge es so einfach wie oben geschrieben, würde jeder Kredite aufnehmen so viel wie geht, und dann ins Ausland abtauchen un gut leben. Geht nicht.

Antwort
von Istriche, 9

90.000 € sind keine Kleinigkeit. Natürlich wird er von seinen deutschen Gläubigern verfolgt und zur Zahlung angewiesen, egal ob er jetzt in Österreich oder Deutschland ist.

Zumal Österreich in der EU ist. Das ist doppelt schlecht. Wenn er also glaubt, dass er nicht mehr zahlen muss, wird er aber eine sehr böse Überraschung erleben...

Antwort
von Skibomor, 31

Das kann nicht stimmen. Österreich ist ja nicht so weit "aus der Welt", dass seine deutschen Gläubiger ihn nicht finden würden...

Kommentar von IronFace ,

hab ich mir auch gedacht ... 90.000€ sind ja nicht wenig ... kam mir eh wie eine Lüge vor .. wollte ihn nicht vor anderen blamieren :D wollt mich mal trotzdem erkundigen ob sowas wirklich stimmen kann

Antwort
von jimpo, 22

Da sollte sich die Person mal nicht so sicher sein. Frag die Person, ob Sie schon mal was von Strafverfolgung gehört hat.

Kommentar von IronFace ,

werde ich das nächste mal machen :)

Kommentar von mepeisen ,

Weswegen denn? Schulden zu haben ist keine Straftat. Die nicht zurückzahlen zu können, auch erst einmal nicht. Umziehen nach Österreich ist auch keine Straftat.

Kommentar von jimpo ,

Er ist doch abgehauen. Das sagt doch alles.

Kommentar von mepeisen ,

Und was für eine Straftat soll das sein? Im StGB gibt es kein "Abhauen" als Straftatbestand.

Antwort
von Herb3472, 26

Das ist ein Märchen, das derjenige aufgetischt hat. Selbstverständlich kommt er auch in Österreich nicht ungeschoren davon.

Kommentar von IronFace ,

Vielleicht sind die Gesetze in Deutschland und in Österreich bissl verschieden was dieses Thema betrifft?

Kommentar von Herb3472 ,

Insolvenzverfahren mit grenzüberschreitender Wirkung werden nach der Europäischen Insolvenzverordnung abgewickelt. Gerade Österreich war diesbezüglich ein Vorreiter und Vorbild für andere Staaten, und Dein Bekannter hätte sich für seine Insolvenzflucht mit Österrreich das dafür denkbar schlechteste Land ausgesucht.

Kommentar von mepeisen ,

Und ergänzend zu herb: Deutsche Titel sind problemlos in Österreich vollstreckbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten