Frage von dennis2270, 63

Schulden - Kontopfändung?

Hallo , ich habe eine Frage und zwar habe ich damals echt mist gebaut als ich Arbeitslos geworden bin usw. Zwecks Handy Verträgen und Kreditkarten habe die Kontopfändung schon länger ca. 1-2 Jahre jetzt bis jetzt noch nichts abgezahlt nun bin ich im September letzten Jahres in eine Ausbildung gegangen offiziell laut meinen Arbeitsvertrag bekomme ich 450 netto aber inoffiziell komme ich auf ca 1200 Euro nun hab ich mir gedacht ich versuche bei den Gläubigern meine Situation zu schildern das ich ja Lehrling bin und nur 400 Euro im Monat habe ob sie dann weniger Raten annehmen würden weil ich meine sonst bekommen sie ja 3 Jahre weiterhin 0 wenn sie annehmen würden und mit einer Ratenzahlung einverstanden währen würde dann die Konto Pfändung wegfallen solang ich die Raten zahle ? mfg

Antwort
von TimmyEF, 36

Es gibt in Deutschland Pfändungsfreigrenzen. Die liegen bei ca. 1100€ für einen Alleinstehenden. Ich empfehle Dir ein P_konto zu eröffnen. Darauf können die Gläubiger nicht zugreifen. Wenn Du keine Einigung mit den Gläubigern erzielst rate ich zu einer Privatinsolvenz. Lass Dich aber vorher von einer Schuldnerberatungsstelle in Deiner Nähe beraten.

Antwort
von meowJENNYrawr, 32

Wenn du ein P Konto hast, ist die Pfändungsgrenze 1074,..€

Solang du kein P Konto hast, können sie alles pfänden. Egal wie gering. 

Dein normales Konto kannst du einfach umwandeln lassen. Du musst kein Neues dazu eröffnen. 

Wenn du die Raten zahlst, ist eine Pfändung nicht 100%ig ausgeschlossen. Es gibt leider tatsächlich Inkassounternehmen, die trotz eines aktiven Ratenplans versuchen zu pfänden. 

Also pass auf und vereinbare schriftlich, dass sie nicht pfänden, solang du pünktlich zahlst. 

Antwort
von dennis2270, 24

inoffiziell heißt  in meinen Ausbildungsvertrag steht 450 ich bekomme aber mehr er gibt an zb. Fahrtkosten/Zuschläge  ein P Konto habe ich bereits  wie der oben gesagt hat von meine 1200 kann ich locker das zurückzahlen eben nicht hab ca 10 000 -12 000 schulden ,

 ich wollte nur wissen wenn man schon eine Konto Pfändung hat ob man die durch Einigung durch die Gläubiger in Ratenzahlung wieder die Konto Pfändung wegbekommen weil ich mache ja extra so das ich nur das überwiesen bekomme was halt die Grenze ist im P Konto 1050 so dass sie mir nie was Pfänden können  ( und wenn ich den Gläubiger ja mein Arbeitsvertrag usw Zeige sieht er ja das er in den Nächsten Jahren eh nichts bekommt 

also sagen wir mal ich habe 4 Gläubiger biete den jeweils 50 Euro raten an für die nächsten 3 Jahre wo ich in der Ausbildung bin wenn sie ablehnen zahle ich halt nichts ... Wollte nur wissen wegen Raten ob dann die Pfändung aufgehoben wird weil dann ist die Konto Führung auch billiger  und Könnte evt noch nen Nebenjob anmelden.

Antwort
von lohne, 27

ich 450 netto aber inoffiziell komme ich auf ca 1200 Euro

Warum bist du nicht ehrlich und zahlst deine Schulden zurück. Das geht doch von deinem "Inoffiziellen" Verdienst problemlos.

Antwort
von Dreamcatcher666, 28

Auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle mir ein B-Konto zulegen, damit dir die Gläubiger nicht das ganze Geld nehmen können. Eine Ratenzahlung kannst du mit den Gläubigern ausmachen, denn die werden froh sein, dass sie Geld von Dir bekommen, egal wie hoch die Rate ist. Ich denke, dass aber deshalb deine Kontopfändung nicht aufgehoben wird. Denn so sind sie auf der sicheren Seite, sobald mehr Geld eingeht, dürfen sie dein Konto pfänden. Deshalb wirklich ganz schnell zur Bank und ein B-Konto eröffnen. 

Antwort
von brido, 34

Mit nur 400 kann man nicht pfänden. Verhandeln schadet aber nie. Inoffiziell, heißt es schwarz? 

Antwort
von FreeFor7, 22

Wenn du offiziell 450€ verdienst, aber eigentlich 1200 bekommt und das Amt weiß davon nichts. Hört sich das für mich für mich an wie Steuerhinterziehung. Das kann dich gleich und noch viel größeren mist stürzen. Scheint so als hättest du nicht nur damals mist gebaut

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten