Frage von xlaurax12, 83

Schuld an Dehnungstreifen?

Ich habe keinen Sport gemacht, lag nach der Schule nur rum und have micj auch nicht soo gesund ernährt und auch nicht nur Wasser getunken sondern früher immer nur Spezi. Mach das seit 3 Jahren seit ich 13 bin. Bin ich deswegen selber schuld an Dehnungsstreifen?

Antwort
von Turbomann, 21

Bitte google mal danach "wie entstehen Dehnungssteifen"

Da ist keiner Schuld daran, denn das hängt mit deinem schwachen Bindegewebe zusammen, das nicht alle haben.

Dann kannst du aber noch einiges dagegen machen und zwar :

gesunde Ernährung, ungesundes fetthaltiges Essen und Getränke  einfach eintauschen gegen  vernüftiges Essen und was noch wichtiger ist:

nicht erst sich alles anfuttern und dann kein Diäteshopping machen.

Dauerndes Zu-und Abnehmen tut keiner Haut gut und viel Bewegung ist auch wichtig.

Google mal danach, wie der Aufbau der Haut ist, wieviele Schichten sie hat ist, dann weist du nochmal mehr, woher deine Dehnungsstreifen kommen.

Du bist  auch noch etwas im Wachstum und die Dehnungsstreifen verblassen irgendwann etwas, aber ganz weg werden sie nicht gehen., auch wenn die Werbung das verspricht.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das hat mit der Ernährung nichts zu tun. Wir trinken niemals Spezi o.ä., ich koche jeden Tag selbst mit viel Gemüse und ausschließlich Bio-Qualität. Mein Sohn war niemals übergewichtig - und er hat Dehnungsstreifen, bei jedem Wachstumsschub ein paar mehr.

Antwort
von Manja1707, 22

Dehnungsstreifen sind ein Zeichen von Gewebeschwäche. Wenn man zunimmt, zB durch Schwangerschaft kommen diese Streifen. Sie verblassen zwar mit der Zeit, aber ganz weggehen sie nie.

Ich war mit 15 zB ziemlich dünn und hatte trotzdem plötzlich an den Innenseiten der Oberschenkel Dehnungsstreifen. Das ist sehr stark eine Sache der Veranlagung, wie deine Haut beschaffen ist. Mit Sport kannst du natürlich deine Haut straffen, aber vorhandene Dehnungsstreifen gehen dadurch nicht weg.

Antwort
von brido, 19

Eincremen hilft kaum gegen Streifen. Wenn man stark zu/abnimmt kann man diese bekommen, aber auch wenn man zu viel Cortison im Körper hat. 

Antwort
von Steffile, 20

Nah, das ist hauptsaechlich Genetik.

Antwort
von BeGa1, 35

Ich ernähre mich recht gesund und mache auch oft Sport. Ich wiege für meine Körpergröße zu wenig und habe auch Dehnungsstreifen. Also muss das nicht zwingend was damit zutun haben.
Wär natürlich nicht verkehrt, etwas gesünder zu leben. :)

Antwort
von LiselotteHerz, 19

Nein, daran bist Du nicht schuld. Dehnungsstreifen sind Risse im Unterhautfettgewebe, das kann man allein schon bei starken Wachstumsschüben bekommen.

Hat mein Sohn leider auch - am Rücken und auch ein wenig am Gesäß.

Das ist einfach eine Veranlagung, eine sogenannte Bindegewebsschwäche.

Wir ernähren uns wirklich gesund, ich  habe viel Geld für Cremes ausgegeben, hat alles nichts genutzt. Mach Dir nichts draus, die verblassen im Laufe der Jahre zu ganz zarten, weißen Streifen. lg Lilo

Antwort
von voxymo, 23

Nö. Vielleicht hätte man mit Hautpflege was machen können, also eincremen oder so. Ich habe welche am unteren Rücken und sehe aus wie ausgepeitscht...

Kommentar von LiselotteHerz ,

Vergiss es einfach. Wir waren bei drei Hautärzten, unglaublich teure Cremes regelmäßig aufgetragen und wir waren bei einer Homöopathin.

Resultat: Mein Sohn hat Dehnungsstreifen auf dem Rücken, ist einfach eine angeborene Veranlagung. Der eine bekommt es, der andere nicht.

Kommentar von voxymo ,

Ok, dann kann ich schon sagen: das geht auch mit den Jahren nicht weg. :/

Antwort
von ErsterSchnee, 22

Nein. Dehnungsstreifen liegen an schwachem Bindegewebe - und das erbt man...

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Bindegewebe & Haut, 23

Hallo! Nein es gibt unendlich viele Gründe für Dehnungsstreifen. Weil man Sport macht oder keinen Sport macht usw. 

Dehnungsrisse / Dehnungsstreifen entstehen meistens durch zu schnelle körperliche Veränderungen wie durch Sport, Gewicht oder Wachstum. Dehnungsstreifen kennen auch alle Sportler - wie ich. 

Die Haut macht schnelle Veränderungen von Körperteilen / Muskeln nicht mit, es entstehen Risse im Gewebe. Du bist noch jung, die Dehnungsstreifen werden bis zur Unkenntlichkeit verblassen. 

Alles Gute.

Kommentar von xlaurax12 ,

Also kann weil man keinen Sport macht ein Grund sein??

Kommentar von kami1a ,

Ja - aber auch zu heftiges Training.

Kommentar von xlaurax12 ,

Meinen Sie jetzt weil man dadurch dann dick wird oder weil das das Bindegewebe beim Wachsen anfälliger dafür macht?

Kommentar von kami1a ,

Das Problem ist wenn Muskeln zu schnell wachsen.

Kommentar von xlaurax12 ,

Ja das wäre ja beim vielen Sport machen, aber kein Sport, wird dadurch das Bindegewebe anfälliger dafür oder wieso ist das ein Grund?

Kommentar von kami1a ,

Haut / Bindegewebe brauche halt ezwas Bewegung.

Kommentar von xlaurax12 ,

Dann ist man ja wirklich selber Schuld.

Antwort
von BobbyBackblech, 18

In der Regel ja. Das ist die Quittung für einen ungesunden Lebensstil.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Falsch

Antwort
von Elselon, 21

Theoretisch schon.

Antwort
von Charlybrown2802, 14

klar bist du selbst schuld, du weißt ja auch das du dich schlecht ernährst

Kommentar von LiselotteHerz ,

Nein

Kommentar von Turbomann ,

@ Charlybrown2802

Nee falsch, das hat erstmal gar nichts mit der Ernährung zu tun, sondern mit dem Bindegewebe der Haut.

Die einen haben eben ein starkes und die anderen ein schwächeres. 

Manche Frauen bekommen solche Streifen auch in der Schwangerschaft, manche sogar so stark, dass sie bis dunkellila farbige Streifen bekommen. Durch die Zunahme reißt das Untergewebe und da kann keine Frau was dafür.

Allerdings kann es nicht schaden, wenn man sich trotzdem gesund ernährt, aber wem erzählt man das?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community