Frage von Teddybaer2000, 163

Schulbefreiung wegen psychischer Probleme?

Hallo , ich gehe in die 9. Klasse und leider an einer Angsterkrankung. Ich war bereits 2 mal in einer Klinik bis letzten Jahr April das letze mal . Ich bin seit dem wieder zur Schule gegangen und alles war "Gut" naja eigendlich habe ich mich von anfang an nicht wieder wohl gefühlt (Bin wegen der Angst auch wieder in meine alte Klasse gekommen ) weil ich so lange nciht da war (ingesamt 1,5 Jahre) gehöre ich einfach nicht mehr dazu , werde ignoriert , nicht ernst genommen und da ich ja sowieso mich jeden tag überwinden musste , und ich mich dann auch nicht wohl gefühlt habe kam es so dass ich vor 3 Wochen nicht mehr zur Schule konnte weil ich angst davor hatte dass ich weiterhin so behandelt werde. Und die angst kam jetzt vor 2 Tagen auch ein wenig in meinen Alltag zurück . Ich muss dazu sagen dass nicht nur das mien Problem ist weshalbt es mir nicht gut geht sondern auch wegen vielen privaten Problemen (ständige Krankenhaus und arztbesuche , Skoliose mit auftretenden tauben stellen am halben körper, Oma krank, mutter krank, sehr hoher schuldruck usw ) jetzt zu meiner eigendlichen Frage . Kann ich deswegen Schulbefreit werden ? zu mal ich mich jetzt nach 3 Wochen eh nicht mehr trauen würde , und auch nciht bereit bin das alles mit mir machen zu lassen . Ich war ja auch berets 2 mal in einer klinik , und die angst wurde beim letzten mal sowie auch jetzt (nicht so krass wie damals vor allem sondern hauptsächlich schule) nur wieder von der Schule ausgelöst . Ich habe auch nicht vor keine Schule zu machen sondern , auf eine Online Schule zu gehen .. Mittlerweile bin ich nicht mehr in der Lage das alles zu schaffen und die Schule kann ich nicht wechseln da ich davor erst recht angst hätte wegen fremden menschen und weil ich dann ja andere themen hatte wie die usw. . Ich hoffe irgendeiner antwortet .. lg

Antwort
von Turbomann, 64

@ Teddybaer2000

Da Schulpflicht besteht, kann ich mir nicht vorstellen dass man dich einfach so freistellt.

Warum klären deine Eltern das nicht mit der Schule, ob das überhaupt geht?

Es gibt auch Tageskliniken, wo du deine Therapie weiterführen kannst.

Irgendwann wirst du später auch mal ins Berufsleben müssen, wie soll das dann gehen?

Du hast hier einen Tipp bekommen wegen einer Schule, gebe den deinen Eltern weiter.

Deine Krankheit ist sicher nicht einfach, aber es gibt auch Kinder die mit Rollstuhl in die Schule müssen, weil sie nicht laufen können.

Vor kurzem hast du eine Frage nach Hipp-Hopp Tanzen gestellt. Müsstest du da nicht auch mit fremden Menschen zusammenkommen?

Oder beim Reiten, da bist du ja auch nicht alleine.

Angststörungen kann man und muss man behandeln. Je weniger du mit Menschen zusammenkommst, umso schlimmer wird für dich jedesmal ein neuer Anlauf.

Rede mit deinen Eltern mit eurem Arzt, was er dazu sagt.

Kommentar von Teddybaer2000 ,

Ich war bereits vor 2 einhalb Jahren in einer Tagesklinik . Ich habe meine Angsterkrankung auch gut im Griff seit einem Jahr ich gehe auch normal einkaufen oder rede normal mit anderen Menschen , dies bereitet mir zurzeit fast keine Probleme mehr .Nur scheitert es immer wieder an der Schule .Da ich dort auch nicht gut behandelt werde und ich privat auch noch sehr viele Baustellen habe , Die ich gar nicht alle erklären kann bzw möchte .  Ich weiß das es Menschen gibt die mit einem Rollstuhl in die Schule müssen. Meine Schwester sitzt selber seit 11 Jahren im Rollstuhl und war ebenfalls auf der Schule . Doch haben leute im Rollstuhl ja nicht diese Angsterkrankung deswegen kann man dies gar nicht vergleichen . Die fragen bezüglich Reiten und Hip Hop sind auch schon 3 Jahre her . Ich tanze bereits schon seit 2 Jahren nicht mehr aufgrund der Angst damals (viel viel schlimmer als jetzt) . Mir ist auch bewusst dass ich später ins Berufleben muss. Und um dies zu schaffen steht erstmal der Schulabschluß im Vordergrund. Ich bin ebenfalls in Therapeutischer behandlung ambulant. 

Antwort
von huldave, 61

Eine online Schule kann in Ausnahmefällen vom Jugendamt bezahlt werden. Wenn du durch enge Kooperation und fleißigen Lernen zeigst, wie wichtig dir das ist, könnte ein Schulamt durchaus das als Schulbesuch Werten. Was dann irgendwie auch eine Art Befreiung wäre. Also setzte dich mit dem Jugend- und Schulamt in Verbindung und arbeite mit ihnen zusammen
Viel Erfolg

Kommentar von Teddybaer2000 ,

danke für deine Antwort. :) Liebe Grüße .. Hast du Erfahrung mit sowas? Oder woher weißt du das? :)

Kommentar von huldave ,

Ja, habe das genauso bei einem Freund erlebt. Eine schriftliche Befreiung gabs nicht vom Schulamt, aber da die Situation bekannt war, eine wohlwollende Duldung, und alle waren zufrieden.

Kommentar von Teddybaer2000 ,

danke für deine Antwort :) weswegen wurde er befreit bzw wurde es geduldet ? :) 

Kommentar von huldave ,

er hatte psychisch Probleme, weswegen er nicht in die Schule gehen konnte. seinen Abschluss schaffte er über die Flex Schule

Kommentar von Teddybaer2000 ,

was ist die Flex Schule ? :) 

Kommentar von huldave ,

eine Fernschule, aber mit guter Betreuung, schau mal in Google

Kommentar von Teddybaer2000 ,

habe ich gerade nach geschaut , allerdings gibt es bei mir im Bundesland sowas nicht :(

Kommentar von huldave ,

ja, die sind vor allem im süddeutschen Raum. Frage doch mal bei deinem Schulamt nach, ob es in deiner Gegend auch sowas gibt

Kommentar von Teddybaer2000 ,

werde ich Montag direkt machen. Danke

Antwort
von Asperergia, 42

Hallo. Mach Dir bitte keine sorgen was die schule betreff. Am wichtigsten ist Gesundheit ! Mein Sohn ist seid über 2 jahren krank von schule geschrieben. Erst macht Therapie und spater sehen wir weiter. Du musst ambulant zum psychiater oder neurologen gehen und von ihm bekommst du krank schreibung wegen generalisierte Angststörungen und auch sozialen phobie. Mach auch weitere diagnostik.... Vielleicht  in Richtung asperger syndrom - weis nicht- bin kein eksperte!  Mein Sohn hat seid 6 lebensjahr generalisierte Angststörungen . Er ist asperger autist , sehr menschen scheu und zwänge ....und ...und fühlt sich nur gut zu hause. Alles andere- vor allem verlassen dem Wohnung macht ihm grosse Angst und Schule war das alle schlimmsten! Jezt bekommt hilfe durch neurolog und weiteren therapie. Hat auch schwerbehinderten ausweis - was weiter hilft um in ruhe gelasen zu werden und das keiner ihm zu etwas zwing was ihm nicht gut tut!  Am wichtigstem ist Deine Gesundheit und Deine Familie!!! Alles Gute- Ihr schafft das schon  !!!und Alles wird gut!! Grussi 🙋👍 😃✌

Kommentar von Teddybaer2000 ,

Danke für deine Antwort :) Ich wünsche deinem Sohn alles alles Gute :) Ich hoffe er wird bald wieder gesund. Er schafft das !

Kommentar von Asperergia ,

Danke- das ist sehr lieb von Dir, aber der weg .... Ist noch sehr lang ...... Nechste woche haben wir ,also mein Sohn termin in eine privaten klinik bei einem Professor- der macht uns Hoffnung ! Aber solche wegen gehen wir schon seid über 10 jahren........ ! Ich habe buch gelesen( wahre Geschichte) ,, wenn ich dich umarme, hab keine angst ,, von Fulvio Ervas= ich were gerne auch meinem Sohn und Ehrmann nehmen und auf reise gehen .....um unterwiks die ganze Ängsten Phobien und sorgen zu verlieren und einfach normal leben zu können......, aber das gebt nicht- weil mein Ehemann schwer krank ist....Leukämie und ist schwach und in Rollstuhl fast nur sietz..... Das leben ist hart aber trozdehm in die mini mini  ......Augenblicken auch schön! Danke und Alles liebe und viel mut und krafft wünsche Dir und Deine Familie🌞🌅🌞🌷🍀🍀🍀Grussi😃

Kommentar von Teddybaer2000 ,

Danke. Ich weiß das es ein langer Weg ist . Aber am Ende wird alles gut , und wenn es noch nicht gut ist , dann ist es auch noch nicht das Ende :) bleibt stark , ich schicke euch ganz viel Kraft

Kommentar von Asperergia ,

DANKE - DZIEKUJE- GRACIAS..........💚🍀🌳 🐢🌴⏳

Antwort
von polenaa, 68

Ich kenne jemanden bei dem das ähnlich war sie wurde krank geschrieben musste allerdings nach einer weile in eine Klinik und dort die Schule besuchen...
Viel Glück :)

Antwort
von banana789, 73

Wenn du die Schule vermeidest wird deine Angst hinzugehen noch viel größer als sie schon ist.

Was ist wenn ihr euch ans Jugendamt wendet und die schicken dich auf eine private Schule mit kleinen Klassen. Ich weiß zu 100% durch jmd in meinem privaten Umfeld, dass die das auch machen und sich an den Kosten auch stark beteiligen (wirtschaftliche Jugendhilfe)...

Kommentar von Teddybaer2000 ,

Ich weiß aber wenn ich wieder hingehen würde werde ich ja weiterhin jeden Tag gedemütigt und dass kann ich nicht mehr aushalten.Das wäre auch ne gute Idee , allerdings wohne ich in so ner richtigen Kleinstadt und sowas gibt es hier nicht . Und in der Umgebung auch nicht . Die Online Schule würde auch evtl. vom Jugendamt bezahlt werden und der Schulabschluss ist auch staatlich anerkannt. Allerdings kann man das nur machen wenn man Schulbefreit ist deshalb meine Frage.

Kommentar von banana789 ,

Vielleicht demütigen sie dich nur aus deiner Sicht? Sie wissen nicht, wie sie mit dir umgehen sollen, weil du so oft fehlst. Das Mädel von dem ich spreche, hatte einen Psychiatrieaufenthalt und die Psychotherapeutin hat sich in Kooperation mit dem Jugendamt darum gekümmert, dass sie auf ein Internat kommt. Das liegt allerdings auch viel weiter weg von ihrem Wohnort und sie kann nur jedes zweite Wochenende heim kommen.Wie wäre es wenn du ein Termin mit dem Jugendamt ausmachst? Das sind alles Sozialarbeiterinnen, die werden dich ernst nehmen. Bring zu deinem Termin sämtliche Befunde von deinem Klinikaufenthalt mit, du musst nämlich begründen können, dass du auf ihre Hilfe angewiesen bist. Vlt wäre es auch nicht schlecht, wenn du deine Mutter mit einbeziehst.

Kommentar von Teddybaer2000 ,

Meine Mutter ist sowieso mit einbezogen . Ich habe mit meiner Therapeutin geredet und sie meinte das sie nicht denkt das das Jugendamt irgendeine Hilfe bezahlen wird , da selbst sie sagt das unser Jugenamt kein gutes ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community