Frage von Minecraft1206, 45

Schulangst: Wie soll ich vorgehen?

Heyho, ich war die letzten zwei Wochen bereits nicht in der Schule, da es mir immer nicht gut ging (Kopfschmerzen, Erkältung etc.) Jetzt traue ich mich auch nicht mehr so wirklich in die Schule zu gehen, wie die anderen reagieren werden usw... Vor 1 Jahr war ich bereits für 12 Wochen in einer "Psychatrie".

Ich habe mir eig. vorgenommen, morgen in die Schule zu gehen... Wie soll ich reagieren wenn mich andere Fragen bzw. dass es für mich "einfacher" wird? Habt ihr sonst noch andere Tipps? ;)

Danke

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von MindFlower, 21

Probleme sind doch nichts schlimmes. Sie fordern uns auf immer wieder zu gehen, einen Möglichkeiten zu entdecken und sich selbst neu zu erfinden. 

Probleme sind etwas wunderbares, wenn du sie für dich nutzt. 

.

Und das mit der Schule. Sei offen für deine Angst. Schränke sie nicht ein, halte sie nicht fest sondern lerne sie neu kennen. 

Angst ist wie eine schlechte Geschichte die nicht gut genug ist, und somit umgeschrieben werden muss. Oder wie ein Monster unter deinem Bett, was auch flauschig und kuschelig sein kann. 

.

Wie dem auch sei. Wenn du Angst hast, lade sie ein und erforsche sie. Aber lehne es ab, sich von ihr zu trennen und dir somit die Möglichkeit zu nehme, dich neu mit ihr zu verbinden. 

.

Wenn alles nicht hilft, ignoriere sie einfach und tu genau das Gegenteil, zu was sie dich rät. 

Im Grunde gibt es sehr viele Möglichkeiten mit Angst umzugehen.

Kommentar von Minecraft1206 ,

Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community