Frage von Destriker0815, 42

Schul "angst" tipps und tricks?

Also folgendes ist mein Problem. Mit beendigung des letzten Schuljahres habe ich meinen Qualifizierten Haubtschulabschluss gemacht und bin seit anfang dieses Schuljahres in einer neuen Klasse um den Realschulabschluss zu machen. Alerdings war ich bis jetzt nur selten aufgrund einer Mittelschweren Depressiven Episode in der schule was für mich aber immer stress pur bedeutete da ich mich in der Klasse absoulute nicht wohlfühle. Letzte Woche freitag wurde ich nach meiem 4 Wöchigen Aufenthalt in einer Psychiatrie entlassen mit der oben geschrieben Diagnose. Nun sollte ich eig. Heute wieder die Schule besuchen was mir aber nicht "möglich" war da ich wenn ich nur an scvhule und in erster linie an meine neue klasse mir es komplet komisch wird (flaues gefühl im magen, übelkeit, herzrasen etc.). Bin dann zum Hausarzt un habe mir ein Artest für heute austellen lassen. Da dies aber kein dauerzustand ist würde ich euch gerne um Rat bzw tipps und tricks fragen um den gang zur schule zu erleichtern. Danke im vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Timoteus1234, 14

Hey Destrike0815,

also da ich selbst Depressionen habe (starke), kann ich dich ganz gut verstehen. Ich bin momentan auf einem Beruflichen Gymnasium und mache mein Fachabi. Wenn meine klasse wüsste das ich es habe, würde es mir genau so gehen.

Nur das Problem ist das du zur Schule musst. Es ist nur gut für dich, auch wenn es dir sehr viel Stress macht. Ich bin für 2 Wochen nicht zum Praktikum gegangen (Einjähriges Praktikum) weil ich so eine schlimme Phase hatte. Mir fiel es auch unheimlich schwer mich wieder an alles zu gewöhnen.

Das wird zwar bei dir auch so sein, aber da musst du durch! Nur am anfang ist es schwer und das wird sich nach ein paar Tagen legen. Auch deine Kameraden werden sich daran gewöhnen. Jeder fünfte Mensch in Deutschland leidet/leidete an Depressionen. Schäm dich nicht dafür und beweg deinen Arsch in die Schule! :) (alles nur gut gemeint)

Sehr wahrscheinlich bist du nicht der einzige in deiner Klasse der Depressiv ist! 

Hab noch einen schönen Tag und nehme dir meine Worte bitte zu Herzen! 

Mit Freundlichen Grüßen Timo 

Antwort
von klausbacsi, 16

Genau, die gehst doch nicht in die Schule, um anderen zu gefallen oder denen was gutes zu tun. Du lernst für deine Zukunft, nur das ist wichtig. Im Berufsleben später geht es vermutlich noch viel ruppiger zu. Also grinse über die anderen und mache dein eigenes Ding. Alles Gute. Nichts gegen die Ärzte, aber die verschreiben und reden viel....hilf dir selber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community