Frage von Cengo3469, 151

Wieso ist mein Schufascore so niedrig?

Hey Leute. Habt ihr vielleicht eine Ahnung wieso mein Schufascore so weit unten ist? Ich habe eine Schufaauskunft geholt und habe einen Score von 92,76%. 

Ich habe keine negativen Einträge nur sehe viele online Kreditanfragen, die ich gestellt habe, innerhalb von einem Monat, die auch abgelehnt wurden. 

Später ist mir dann aufgefallen, dass es daran liegen könnte warum abgelehnt wurde, weil ich erst neu angefangen habe zu arbeiten. Aber trotzdem, macht es so viel aus, diese Kreditanfragen, so dass mein Schufascore so weit unten ist?

Antwort
von Frifrafru, 108

Es ist eindeutig nicht gut so viele Kreditanfragen zu stellen! Vor allem Online eine nach der anderen.

Brauchst du wirklich Geld? Dann geh zu deiner Bank. Hast du viel auf Raten gekauft? 

Generell ist davon abzuraten Kreditanfragen zu stellen wenn man schon ein paar Absagen hat, denn auch Anfragen werden in der Schufa gelistet. Wenn diese dann nicht zugesagt wurden, bedeutet das, dass die Bank dich nicht als Kreditwürdig eingestuft hast und dein Score sinkt weiter ... und weiter ... und weiter

Auch wenn das einige nicht glauben mögen, aber Kredite bei einer Bank sind das eine Prozent was sie eventuell teurer sind absolut wert. Denn dort habt ihr ordentliche Beratung, einen direkten Ansprechpartner und vor allem jemanden der euch schützt eine Anfrage nach der anderen zu stellen.

Bei Fragen gerne direkt an mich.

Kommentar von lastgasp ,

Es wäre schön, wenn Du die Behauptung, dass Anfragen den Schufa-Score beeinflussen, durch irgendeinen seriösen Link belegen könntest. Deine Aussage ist definitiv falsch.

https://www.schufa.de/de/ueber-uns/unternehmen/mythen-ueber-schufa/


Kommentar von Frifrafru ,

Jede Anfrage wird der Schufa gemeldet. In der Bank gilt die Devise nicht zu viele Anfragen zu machen. Das lernt jeder Azubi schon am Anfang. Zu viele Anfragen sehen einfach nicht gut aus.

Kommentar von lastgasp ,

Dadurch dass du den Unsinn wiederholst, wird Dein Halbwissen auch nicht zuverlässiger.

https://www.schufa.de/de/ueber-uns/unternehmen/mythen-ueber-schufa/

Kommentar von Frifrafru ,

Für einen Platinfraganten legst du einen ganz schön wüsten Ton an den Tag.

Dann werde ich mal sämtliche Banker belehren, dass sie mit ihren Kunden ruhig 5000 Kreditanfragen machen sollen, weil das ja eh egal ist.

Wir brauchen die Zusage der Kunden um eine Schufaanfrage zu stellen. Diese Schufaanfrage muss in berechtigtem Interesse erfolgen, dieses Interesse "Kreditanfrage" wird an die Schufa gemeldet. Somit weiß die Schufa, weshalb Anfragen gestellt wurden und diese Anfragen merkt sich die Schufa auch.

Antwort
von dandy100, 103

Ja, ganz genau das ist der Grund - auch wenn es ungerecht ist und die finanzielle Situation gar nicht richtig widerspiegelt, aber so läuft das nun mal.

Hole Dir nicht zu oft eine Schufa Auskunft ein, allein die Anfrage treibt den Score weiter nach unten

Kommentar von lastgasp ,

Hole Dir nicht zu oft eine Schufa Auskunft ein, allein die Anfrage treibt den Score weiter nach unten

Das ist Unsinn, den Du nicht belegen kannst. Aber die Mischung aus Halbwissen, urbanem Mythos und Trinkhallen-Geschwätz hält sich zäh.

Kommentar von dandy100 ,

....dafür ist Dein Kommentar eher ein Beweis.

Jeder Bankangestelle kann Dir das unmittelbar beweisen, übrigens kannst Du bei der Schufa auch gerne mal selbst nachfragen, das ist nämlich kein Geheimbund - ich habs gemacht, sonst hätte ich das nicht geschrieben.

Hauptsache, erst mal meckern, ohne selbst etwas belegen zu können, gell!

Kommentar von dandy100 ,

Tja, nicht uninteressant, gebe ich zu - stimmt nur trotzdem nicht; der score geht ganz klar runter, wenn die Anzahl der Nachfragen steigt. Das kann man zweifelsfrei selbst überprüfen.

Bankangestellte, die bei Kreditanfragen vorsorglich darauf hinweisen, haben sich das nicht ausgedacht, um die Kunden zu ärgern und dass sich dieses "Gerücht" überhaupt so hartnäckig hält, kommt nicht aus dem luftleeren Raum.

Dass die Schufa, dies auf ihren offiziellen Seiten bestreitet, ist die eine Sachen - die andere, was man im persönlichen Gespräch alles so gesagt bekommt.

Übrigens stehen da eine ganze Reihe Dinge, die definitiv nicht stimmen, aber das würde zu weit führen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten