Schufaeintrag - ist es jetzt endgültig vorbei?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Klar kannst du dadurch einige "Probleme" kriegen und einige werden dich ablehnen. Autovermietungen z.B. werden keine Kreditkarten mehr annehmen. Ratenzahlung bei Versicherungen/Banken usw werden wesentlich schwerer einfach weil du für die rüber kommst, das du nicht zahlen kannst.

Ausnahmen gibs natürlich immer. Je nachdem wie die höhe der Schulden war/ist usw... und was halt genau drin steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt stark darauf an wie genau der Eintrag denn aussieht - prinzipiell hat man bei sehr negativen Einträgen aber natürlich Probleme Verträge abzuschließen, klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThalesKnowsShit
09.06.2016, 11:24

Das kann schon sein. Aber eigentlich kann man pauschal nicht sagen das es bei negativer Bonität zwangsläufig zu einer Ablehnung seitens der Versicherung kommt. Wenn die Bonität zu negativ ist, ist der finanzielle Handlungsspielraum eingeschränkt und dadurch können verschiedene  Finanz- und Versicherungsprodukte daher nicht abgeschlossen werden. Im Extremfall, wie bei einer Privatinsolvenz, wird natürlich idR eine Neuvertrag von der Versicherung abgelehnt. Am besten informierst du dich nochmal etwas, wie z.B. auf http://kfzversicherungohneschufa.de/ da wird ausführlich dein Problem geschildert und mögliche Lösungen aufgezeigt. Vor der Antragstellung würde ich noch genügend Versicherungen vergleichen und dann bei der geeigneten einen Antrag stellen. 

0

Was möchtest Du wissen?