Frage von mahmoodyxx, 42

Schufaauskunft beim vermieter?

Eine Freundin und ich wollen zusammen ziehen. Die Genossenschaft möchte für beide von uns eine Schufaauskunft einholen. Meine Freundin steht dort aber positiv drin bezüglich damaligen Schulden mit einem Handy Vertrag. Interessiert das die Genossenschaft oder wollen sie nur wissen ob man Mietschulden hatte? Wir beide haben keine. Oder ist für sie ein positiver Schufaeintrag sofort schon ein ausschlusskriterium? Lg

Antwort
von bwhoch2, 33

Man muss hierbei immer sehen, dass es einen Unterschied macht, wenn es für eine Wohnung viele Bewerber gibt oder nur ganz wenige. Gibt es viele Bewerber fallen auf Anhieb schon mal alle durchs Raster, die Negativmerkmale aufweisen, wie z. B. ein Schufaeintrag wegen eines Handyvertrags. Das warum, wieso, weshalb und die weiteren Umstände interessieren dann nicht mehr. Dafür hat der Vermieter bzw. die Genossenschaft gar keine Zeit.

Bei privaten Vermietern und relativ wenigen Interessenten hätte man noch am ehesten die Chance, durch gutes Auftreten und andere Argumente, wie z. B. gesichertes Einkommen, einwandfreie Vorvermieterbescheinigungen etc. einen solchen Schufaeintrag wett zu machen.

Antwort
von Gerneso, 33

Oder ist für sie ein positiver Schufaeintrag sofort schon ein ausschlusskriterium?

Wenn da ein Eintrag von Schulden drin steht ist die Schufa nicht positiv sondern negativ.

Vermieter, die die Schufa sehen möchten, wollen gerne Mieter haben, die eine gute Schufa haben. Wie ist denn der Score? Alles unter 95 Prozent ist schlecht.

Antwort
von anitari, 40

Warum der Schufaeintrag erfolgte ist egal, negativ ist negativ.

Viel Vermieter verlangen auch eine sog. Vorvermieterbescheinigung.

Ersatzweise kann man auch Kontoauszüge vorlegen aus den ersichtlich ist das die Miete stets pünktlich gezahlt wurde.

Wenn die Schulden bezahlt sind kann sie doch die Löschung des Eintrags fordern.

Kommentar von mahmoodyxx ,

Ja gelöscht wird so ein Eintrag aber erst nach drei Jahren, haben wir uns schon mal erkundigt. 

Ich kann keine Mietnachweise vorlegen, da dies meine erste Wohnung wird, sie könnte es aller höchstens. Aber so eine Genossenschaft interessiert das dann doch meistens bestimmt eh nicht nehr wenn Sie lesen negativer Eintrag 

Antwort
von Nayes2020, 40

ein Eintrag reicht schon. egal für was.

aber du kannst ja den Vertrag auf dich übernehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community