Frage von Benjamindiana, 75

Schufa vorzeitig löschen?

Mein Mann wollte eine baufinanzierung haben ,haben dan eine Schufa Auskunft Keltinnen wo ein Eintrag stand den wir aber schon lätzes Jahr bezahlt hatten er hatte am 5.11.15 ein Mahnschreiben bekommen und hat den Betrag am 17.12.15 bezahlt danach kam ein vollstreckungsbescheid am 18.12.15 da Zinsen dazu kamen wurde auch am 15.1.16 zahlt und dachten danach sei alles gut wurden nicht informiert das es in der Schufa steht weder noch hat der Gläubiger es gleich als erledigt gemeldet erst als wir vorkurzem die Schufa Auskunft bekommen haben haben wir es als erledigt gemacht und ein erledigungsschreiben vom Gläubiger verlangt jetzt meine Frage Ist das rechtens da wir ja schon beim Mahnschreiben gezahlt haben ?????? Und wie bekomm ich das jetzt frühzeitig aus der Schufa raus ???? Nicht erst in 3jahren

Antwort
von wilees, 39

Klipp und klar - dieser Schufa-Eintrag ist selbst verschuldet und läßt sich garantiert nicht vorzeitig löschen.

Ist das rechtens da wir ja schon beim Mahnschreiben gezahlt haben ??????  Mahnschreiben datiert vom vom 5. 11. - gezahlt wurde schon am 17.12.16 - Und dann wundertt Ihr Euch, das ein Vollstreckungsbescheid erfolgte?


meineSchufa.de > Häufige Fragen

https://www.meineschufa.de/site-15?type=2
Antwort
von Odenwald69, 37

Die schufa ist blos eine datenbank mit allen "Krediten" sprich strom, Internet, Otto versand , Bankkonto, Kreditet usw. nicht mehr oder nicht weniger.

Die Daten bleiben immer die nächsten paar Jahre drin da gibt es nicht zu rütteln.

Die Schufa selbst hat dem dem Kredit der Bank NULL zu tun und die schufa lehnt auch niemand ab das ist ein weit verbreiterter Irrglaube und wird auch gerne mal von Kaufleuten als vorwand genommen das ist aber total falsch.

Die Bank selbst entscheidet gibt sie dir einen kredit oder nicht , sche** egal was in der schufa steht.

Wenn du es der Bank erklären kannst und alles schriftlich hast ist alles in Butter.

Antwort
von Monxxos, 28

Der Vollstreckungsbescheid hat euch am 18.12.15 erreicht (wurde zugestellt). Dann wurde er bereits früher erlassen, z.B. am 15.12.16. Die Zahlung erfolgte am 17.12.15, sie wird frühestens am 18.12.16 dort eingegangen sein.
- Vollstreckungsbescheid erlassen: ca. 15.12.15
- Zahlung dort eingegangen: ca: 18.12.15

Die Zahlung hat der Gläubiger nach Erlaß des VB erhalten. Daher sind alle Kosten des VB zu bezahlen, denn der Gläubiger konnte den VB nicht mehr stoppen.

Der ganze Schuldbetrag, inkl. aller Kosten + Gebühren, ist dann am 15.01.16 (+ 1 Tag Laufzeit des Geldes) erloschen. Der Schufaeintrag wird am 31.12.19 gelöscht. Er ist also am 01.01.20 weg.

Antwort
von grubenschmalz, 28

Gar nicht. Ich bin auch nicht so ganz sicher, ob eine Baufinanzierung in eurem Fall Sinn macht. Ihr scheint ja wenig Geld zu haben bzw. nicht mit Geld umgehen zu können, ob man dann eine BauFi in Angriff nimmt?

Dein Schreibstil in dieser Frage ist übrigens eine Frechheit. Superschwer zu lesen.

Antwort
von Hansjork, 40

Geht nicht kannst dir denn besten anwalt holen geht trotzdem nicht

Kommentar von Benjamindiana ,

Ok aber ab wann darf der Gläubiger das an die Schufa melden ??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten