Frage von didis75, 81

Schufa Check ohne Einwilligung?

Ich suche seit lange eine Wohnung,bekomme aber keine,da ich durch meinem Man Schulden habe und schlechte Bonität. Jeder sagt mir aber,ich muss weiter suchen,von privat Vermieter,wenn die Miete ist billig,vielleicht reicht eine Bürgschaft aus und die Kaution. Meine jetzige Zimmer habe ich ja auch so durch Bürgschaft von Verwandter bekommen.Habe nie Mietschulden gehabt. Ich habe gefunden einer Mieter,der Nachmieter suchte,da habe mir die Wohnung angeschaut.Haben wir Termin mit der Vermieterin ausgemacht. Da ich wusste,sie mochte Selbstauskunft, habe ich einen Formular rausgesucht,ohne SCHUFA Klausel,habe ich ausgefüllt und auch angegeben,das ich Bürgschaft benennen kann. Ich habe nicht die Adresse von der Wohnung da geschrieben,nicht die Name von der Vermieterin,das habe ich leer gelassen. Die Vermieterin kam mit ihrem Ehemann,ich habe erfahren,er hat Firma. Sie nahm mein Selbstauskunft,schaute mein Arbeitsvertrag an,dann die Lohnabrechnungen, dann sagte sie,sie werde alles das kopieren,sie braucht davon einen Kopie. Unsere Treffen fand in der Wohnung statt,in Präsenz des jetzige Mieter. Mir war ein wenig das komisch,warum kopiert sie alles,alles,anstatt die Daten zu vergleichen und mir meine Dokumente zurück zu geben. Kurz danach verabschiedete sich die Ehepaar und sagte die Vermieterin,sie wird sich zügig bei mir melden. Also ich ahnte schon damals,das ich die Wohnung nie kriegen werde,diese Leute aber meldeten sich nie wieder,es ist fast ein Monat. Irgendwo in der Welt leben zwei Leute jetzt,die alle meine Daten haben,sogar mein Kontonr.mein Steuernd,alles steht auf meine Lohnabrechnungen. Ich versuche mich nicht verrückt zu machen,ich sage es mir,die haben einfach ohne Einwilligung meine Bonität geprüft,gefällt ihnen nicht,dafür rufen sie ja auch nicht. Aber ich habe Momente,wo ich denke,mein Konto ist ja nicht leer,man kann schon damit was anfangen. Nie Telefonnr.oder Adresse habe ich von diese Leute,sie dagegen alles von mir. Meine Freundin sagt,das ist dubios, ich lieber wende mich zum Anwalt. Oder soll ich Anzeige erstatten?weil wenn etwas passiert,dann bin ich selber schuld. Was ist denn,wenn die haben probiert auf meine Name was zu bestellen,oder Kredit aufzunehmen,das wird ihnen nicht gelingen,aber immerhin ein neuer negativer Antrag bei SCHUFA oder Infoscore,oder egal wie sie alle heißen... Soll ich zum Anwalt gehen also?? Danke,wenn sich einer auskennt und antwortet. Didis

Antwort
von EinGast99, 31

Wenn Du diese Daten nicht raus geben möchtest, dann such keine Wohnung!

Es ist normal, dass man dies dem Vermieter gibt und ja er hat alle Daten, und? Auch Deine Bank, Dein Arbeitgeber etc. hat diese Daten und haben die was gemacht - nein!

Wenn Du keine Daten hast, dann melde Dich bei dem Mieter der Dir die Wohnung gezeigt hat, der wird schon die Daten haben und kann sie Dir geben!

Kommentar von didis75 ,

Ich finde nicht normal,das jede privat Person kann meine Daten bekommen,ich aber seine,nicht.

Ich werde ruhig sein,wenn ich Bestätigung hatte von diese Leute,dass die dürfen diese Information über mich nicht z.b weitererzählen.

Weil wenn die sowas machen,dann ist es nicht in Ordnung.

Eine Bank,ein Makler und ein Arbeitgeber erzählen nicht Privatpersonen X oder Y etwas über mich,ob ich Schulden habe,oder sowas.

Dies ist ein klein Ort. Vielleicht führt mich das Leben wieder dorthin,ich habe dort auch Bekannten.Mir ist nicht egal an wen diese Leute über mich erzählen.Ich kenne sie nicht.Darum geht es.

Kommentar von EinGast99 ,

Es ist normal diese Daten und Angaben dem potenziellen Vermieter zur Verfügung zu stellen ....immerhin willst Du die Wohnung und er muss sich nun mal absichern, dass Du die Wohnung auch bezahlen kannst.

Es ist doch dabei egal, ob Du diese Daten einem privaten Vermieter oder einem Makler gibst.

Wenn Du bei einem privaten Vermieter unsicher bist, dann kannst Du nur noch über Makler, Hausverwaltungen oder betriebliche Vermieter gehen.

Und was sollte der private Vermieter, der Dich also nur aus dem Mietgesuche kennt, für einen Grund haben über Dich alles rum zuerzählen?

Kommentar von didis75 ,

Vielleicht haben Sie Recht,Gast 99 und ich bilde mich zu viel ein.

Was mich erschrocken hat ist das diese Leute machten sich Kopien von alle meine Unterlagen,und haben sie zu sich genommen.

Sie haben Gott weiss wo Info über mich abgefragt,und,sie wissen meine Name,mein Kontonr.und Geburtsdatum.Sie haben nicht soviel Bewerber für die Wohnung,das sie sowas machen müssten. 1 Std.waren wir fast zusammen,und sie hatten Zeit meine Daten zu vergleichen und aufschreiben,meinetwegen.Sie haben sich bei mir nie gemeldet mindestens mit Absage.

Mit Name,Geburtsdatum und Kontonr.von Ihnen,Gasdt 99,kann Ihnen jede Privatperson finanzielle Schaden einrichten.

Wer sind diese Leute?Sind sie erlich oder nicht?

Sind die wirklich die Eigentümer von diese Wohnung oder hat mich man betrogen?

Meine Freundin sagt,ich muss das nachforschen,ich muss Name und Adresse von diese Leute holen und prüfen,wer sind sie.Auch mein Konto checken und über prüfen, ob nicht einer schon z.B.schon per Lastschrift einkauft,wissen Sie wie ich meine?die wissen jetzt zu welche Datum ich Lohn bekomme und wieviel.Meine Freundin sagte mir auch,das wenn man schon diese Dokumente abgibt,dann immer bekommt man Absage telefonisch oder per E-Mail,so machen das alle normale Leute.

Mindestens der Mieter sollte sich kurz melden und mir sagen,Vermieterin hat Ihnen abgesagt.

Jedliche Inserat für diese Wohnung ist jetzt gelöscht und inaktiv,und das ist schon eineWoche bevor ich mich mit der Vermieterin getroffen habe.

Ich werde mich an diese Mieter wenden und mich die Daten von diese Leute holen,Ihre Name und Telnummer.

Kommentar von EinGast99 ,

Ich kann das verstehen. Und uns ging es genauso .... und das von einem professionellen Verwalter .... hat alle Daten und Kopien von uns und dann kam nix mehr. Aber deswegen mach ich mich nicht verrückt.

Ein Konto überprüft man eigentlich eh immer .... sollte man zumindestens! Sollte was eine ... egal durch wen .... Anzeige erstatten und Bank benachrichtigen!

da ich durch meinem Man Schulden habe und schlechte Bonität

Da würde ich mir mehr Sorgen machen, dass Dein Mann da was macht .... er hat auch alle Daten und evtl. mehr einen Grund Dir zu schaden!

Antwort
von Biberchen, 50

nein du mußt nicht zu einem Anwalt und keine Anzeige erstatten. Sie haben die Unterlagen mit deinen Daten längst geschreddert!

Antwort
von ArminSchmitz, 38

Was soll denn zur Begründung der "Anzeige" dienen? Du hast die Unterlagen doch freiwillig heraus gegeben.

Und Deine Daten stehen einer Vielzahl von Stellen zur Verfügung. Wo soll da die Gefahr bestehen?

Antwort
von Zockerkoenig, 54

nein, ich würde nicht zum anwalt gehen, das kostet nur nutzlos geld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten