Frage von wilbot,

Schüsslersalze - welche helfen bei starken Zahnfleischschwund ?

Zahnfleisch geht kontiunierlich zurück und legt die Zahnhälse frei. Zähne wackeln ! Welche Salze könnten helfen?

Hilfreichste Antwort von Philohom,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

@Freelancer. Willkommen im Verein der Mietmäuler und Wissenschaftshörigen, die der Ansicht sind, ihre Meinung als "Experten" kundtun zu müssen, obgleich sie keine Ahnung von der Materie haben!- Wer heilt hat Recht, auch wenn die Wissenschaft bis heute noch nicht klären konnte, wie die Heilung stattfindet. Auch bei der Akunpunktur ist es erst nach Jahrhunderten gelungen herauszufinden, wie sie wirkt. Wer einmal das Wunder einer Heilung durch Homöopathie erlebt hat, wo die Schulmedizin aufgegeben hatte, braucht keine wissenschaftlichen Beweise mehr! 25% der Krankenhauspatienten sind dort aufgrund von Medikamentenfolgen und sonstigen Therapiefehlern der Schulmediziner, keiner davon durch Nebenwirkungen homöopathischer Mittel. Die Schulmedizin ist auch nicht an Heilung interessiert, denn chronische Patienten bringen das meiste Geld. - Frage an alle Mietmäuler wie Serienkiller od. Djoser (nicht an so verwirrte religiöse Fanatiker wie den armen Eddy): Zahlt die Pharmaindustrie gut dafür, dass ihr euch hier einmischt?

Kommentar von Hubertt,

Ja ja es ist schon ein Wunder wenn sie wirken, die Wundermittel. besser wie du selbst kann niemand dich verspotten ;-)

Antwort von Undulatus,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gar keines, weil es Blödsinn ist - man muss eben nur daran glauben..

Kommentar von Linda1,

"Glauben" sollste das ja nicht, Schüssler ist soo konzeptiert, zensiert im Inhalt, UNgaunsApotheken sind politische Betriebe und Geschäfte, sind zu meiden.

Bio Basics hat bei mir sicher geholfen.

Wenn wir dem Arzt vertrauen, so vertrauen wir den Politikern.

Denn die Ärzte arbeiten nach den Anweisungen der Politiker.

Nur ca. 6 % der Menschen vertrauen den Politikern.

Fast alle Menschen vertrauen ihrem Arzt. Die

Ärzte sind Ausführer der Politiker:

Hier spricht eine Kanadische Ärztin, wie’s läuft.

http://www.secret.tv/player_popup.php?id=5037587&movieid=5037670

LG

Antwort von pekole,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Keine, denn da hilft kein Scharlatan. Ich würde dir einen Zahnarztbesuch empfehlen.

Antwort von Freelancer2006,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

@ wilbot

Experimente in Konzentrationslagern mit Schüßler Salzen

Während der Ära des Nationalsozialismus wurde die Anwendung der Schüßler-Salze staatlicherseits gefördert. 1942 versuchte der Reichsführer-SS, Heinrich Himmler, der ein Freund der Naturheilkunde war, die Wirksamkeit zu belegen. Im KZ Dachau wurden Experimente an 40 katholischen Priestern durchgeführt, indem z.B. durch Einspritzen von Eiter Blutvergiftungen hervorgerufen wurden. 10 Personen starben. Schüßler-Salze erwiesen sich, wie damals eigentlich schon bekannt war, als völlig wirkungslos.

Homöopathie und Schüßler Salze sind artverwandt und zählen zur sog. Alternativ-Medizin. Anhänger der Homoöpathie lehnen Schüßler Salze übrigens als wirkungslos ab. Damit haben sie zweifellos Recht, aber auch die Homöopathie ist (leider) wirkungslos.

Kommentar von wilbot,

Man sollte noch erwähnen, dass Blutvergiftung die moderne Schulmedizin auch heute nach 60 Jahren, ebenfalls auf eine harte Probe stellt. Jeder dritte Patient stirbt daran! Wäre dann die Folgerung daraus die gleiche wie bei den Schüsslersalzen? Und was für Schlussfolgerungen ergeben die Zahlen der Todesfälle durch falsche Behandlung und Nebenwirkungen, die jedes Jahr größer wird?

Muss ich schlußfolgern, dass wenn die Schulmedizin nicht helfen kann, ich also keine andere Hilfe zu erwarten habe? Weil nach deren Kriterien die Alternativen alle keinen brauchbaren Nachweis liefern können?

Kommentar von Freelancer2006,

Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass die Schulmedizin unfehlbar ist und für alles und jedes eine Lösung hat. Zutreffend ist auch, dass nahezu jedes Medikament eine wie auch immer geartete Nebenwirkung haben kann. Es muß dann eben abgewogen werden, ob man solche Nebenwirkungen in Kauf nimmt oder ob man die Krankheit unbehandelt lassen soll. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass alternative Heilmittel wie z.B. Schüssler Salze völlig wirkungsloser Humbug sind. Während die Schulmedizin für ihre Therapien auf umfangreiche, wissenschaftlich fundierte Tests verweisen kann, gibt es solche Nachweise für Schüssler Salze eben nicht.

Wenn du an der Schulmedizin zweifelst, empfehle ich dir, dich bei deiner Krankenkasse abzumelden. Dadurch ersparst du dir die Beiträge. Im Krankheitsfalle freut sich dann der homöopathische Kurpfuscher und/oder Wunderheiler auf deinen Besuch.

Kommentar von Philohom,

DH Wilbot!

Antwort von Philohom,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hi Wilbot. Ich staune, dass DU dich für Schüsslersalze interessierst. Dazu kann ich nichts sagen, aber in der Homöopathie läßt nichtentzündliche Atrophie des Zahnhalteapparates (Paradontose) an folgende Mittel denken:Cistus canadensis, Lycopodium, Mercurius solubilis und Silicea. Viel Erfolg!

Kommentar von wilbot,

Oh je, da bin ich beim Fremdgehen ertappt worden!! Aber es geht um Freunde in SriLanka, die schlecht hom.Mittel bekommen können und wenn ich welche im Flugzeug mitgebe, so wären Schüsslersalze nicht so empfindlich. Die üblichen Mittel Lycopodium, Mercurius und Silicea sind es leider nicht. Grüße Wilbot

Kommentar von Freelancer2006,

@ wilbot

Ein Glück, dass es in Sri Lanka keine homöopathischen Globulis gibt. Da sparen deine Freunde echt gutes Geld, das nämlich zum Fenster hinaus geworfenes Geld wäre ! Schade, dass der homöopathische Schwindel hierzulande leider immer noch floriert. Da werden nach wie vor wahre Wunderdinge über die H. verbreitet, aber einen echten, wissenschaftlich fundierten Wirkungsnachweis, der über den Placeboeffekt hinausgeht, konnten die Verkäufer dieser Produkte bis dato nicht erbringen. Sie behaupten zwar, dass es solche Beweise gäbe, aber mir wurde noch kein solcher Beweis vorgelegt. Die Wissenschaft wartet nämlich seit gut 200 Jahren auf einen solchen Nachweis.

Kommentar von Philohom,

Auf den Nachweis der Wirksamkeit von Akupunktur hat die Wissenschaft ca. 1000 Jahre gewartet - und sie funktionierte auch schon vorher!

Kommentar von Hubertt,

So wie alle Wunder eben wirken. Komisch ist nur, dass heute alle Chinesen, die es sich leisten können, selbst im Ursprungsland der Nadeln zur westlichen Schulmedizin greifen und die dummen Europäer auslachen, die an ihre veraltete Nadeltechnik glauben.

Antwort von magnolie,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Tooth Mousse, dann klappt es auch mit dem Zahnarzt.LG

Kommentar von wilbot,

Vielen Dank für Deine Antwort. Würde gerne dafür 3 Sterne vergeben.

Antwort von schernikau,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, Paradontose ist eine ernste Erkrankung aufgrund Knochenschwund. Hier hilft als allererstes nur eine Behandlung beim Zahnarzt. Danach einmal jährlich den Zahnstein entfernen lassen. Tägliche sorgfältige Pflege mit Interdentalbürsten und Zahnseide. Die genaue und richtige Anwendung zeigt Dir Dein Zahnarzt. Gegen den Knochenschwund hilft Vitamin D, das Du Dir aber vom Hausarzt verschreiben lassen solltest, da die gängigen in den Supermärkten nicht genügend Vitamin D enthalten. Zur Unterstützung würde ich zu Silicea raten. Da aber die Zähne schon wackeln, wirst Du den einen oder anderen verlieren. Du hättest früher gehen müssen, denn Paradontose ist behandelbar und wie o.a. kann man dem Knochenschwund einige Jahre abgewinnen. Heilbar ist diese Krankheit nicht. Ich habe vor 20 Jahren meine 1. Paradontosebehandlung gehabt, war heftig, aber erfolgreich und durch konsequente Pflege habe ich heute noch alle meine Zähne. Viel Glück LG MS

Antwort von chrismary,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du solltest Deinen Zahnarzt aufsuchen. Ich habe auch schon viel gute Erfahrungen mit Schüsslersalzen gemacht und auch an Freunde weitergegeben. Es hat geholfen. In Deinem Fall können Schüsslersalze Zur Unterstützung genommen werden, die Nr.1D12+ die Nr. 11 D12 im Wechsel,je 6 Tal. über den Tag verteilt.

Antwort von MamaKnopf,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man kann folgende Schüssler-Salze bei "Zahnfleischentzündung - Entzündetes Zahnfleisch" anwenden:

Kalium phosphoricum Nr. 5

Schüßlersalz Nr. 5 - Kalium phosphoricum Kalium phosphoricum, das Schüßler-Salz Nr. 5, wird das Salz der Nerven und der Psyche genannt. Man sieht in ihm eine Art Nährstoff für die Nerven. Schau mal hier:

http://www.depressionen-depression.net/schuessler-salze/zahnfleischentzuendung--...

Antwort von Ostseemuschel,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

versuche es mal mit der Nr. 11.

Antwort von kadilac,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

www.schüsslersalze.de

Antwort von Pierremagnol,

Bei Zahnfleischschwund würde ich Dir eine Kombination von verschieden Methoden empfehlen. Schüssler, ev. LowLaser Therapie, Akupunktur, Scenar oder Denastherapie direkt auf dem Zahnfleisch um es zu stärken. Die einfachste Hilfe ist mit Himalja Salz Mund zu spühlen, besitzt alle natürlichen Mineralien in idealer Zusammensetzung. Ja nicht zu viel desinfizieren, wie das so gerne getan wird. Durch das Abtöten Deiner Mundflora, werden wirklich pathogene Keime gefördert. Dann muss ich wissen, hast Du auch Zahnfleischbluten und Reizung, und ev. Mundgeruch? Sonst würde ich Nr.: 1,4,5,7,9,10 und 11 je 3x3-4 Pastillen in einem Glasswasser lössen und trinken, oder einfach im Mund zergehen lassen

Antwort von amdros,

Laß Dich mal in der Apotheke beraten ob es dafür auch hilft

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community