Frage von wilbot 19.08.2010

Schüsslersalze - welche helfen bei starken Zahnfleischschwund ?

  • Hilfreichste Antwort von Philohom 22.08.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    @Freelancer. Willkommen im Verein der Mietmäuler und Wissenschaftshörigen, die der Ansicht sind, ihre Meinung als "Experten" kundtun zu müssen, obgleich sie keine Ahnung von der Materie haben!- Wer heilt hat Recht, auch wenn die Wissenschaft bis heute noch nicht klären konnte, wie die Heilung stattfindet. Auch bei der Akunpunktur ist es erst nach Jahrhunderten gelungen herauszufinden, wie sie wirkt. Wer einmal das Wunder einer Heilung durch Homöopathie erlebt hat, wo die Schulmedizin aufgegeben hatte, braucht keine wissenschaftlichen Beweise mehr! 25% der Krankenhauspatienten sind dort aufgrund von Medikamentenfolgen und sonstigen Therapiefehlern der Schulmediziner, keiner davon durch Nebenwirkungen homöopathischer Mittel. Die Schulmedizin ist auch nicht an Heilung interessiert, denn chronische Patienten bringen das meiste Geld. - Frage an alle Mietmäuler wie Serienkiller od. Djoser (nicht an so verwirrte religiöse Fanatiker wie den armen Eddy): Zahlt die Pharmaindustrie gut dafür, dass ihr euch hier einmischt?

  • Antwort von Undulatus 19.08.2010
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Gar keines, weil es Blödsinn ist - man muss eben nur daran glauben..

  • Antwort von pekole 19.08.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Keine, denn da hilft kein Scharlatan. Ich würde dir einen Zahnarztbesuch empfehlen.

  • Antwort von Freelancer2006 20.08.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    @ wilbot

    Experimente in Konzentrationslagern mit Schüßler Salzen

    Während der Ära des Nationalsozialismus wurde die Anwendung der Schüßler-Salze staatlicherseits gefördert. 1942 versuchte der Reichsführer-SS, Heinrich Himmler, der ein Freund der Naturheilkunde war, die Wirksamkeit zu belegen. Im KZ Dachau wurden Experimente an 40 katholischen Priestern durchgeführt, indem z.B. durch Einspritzen von Eiter Blutvergiftungen hervorgerufen wurden. 10 Personen starben. Schüßler-Salze erwiesen sich, wie damals eigentlich schon bekannt war, als völlig wirkungslos.

    Homöopathie und Schüßler Salze sind artverwandt und zählen zur sog. Alternativ-Medizin. Anhänger der Homoöpathie lehnen Schüßler Salze übrigens als wirkungslos ab. Damit haben sie zweifellos Recht, aber auch die Homöopathie ist (leider) wirkungslos.

  • Antwort von Philohom 19.08.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hi Wilbot. Ich staune, dass DU dich für Schüsslersalze interessierst. Dazu kann ich nichts sagen, aber in der Homöopathie läßt nichtentzündliche Atrophie des Zahnhalteapparates (Paradontose) an folgende Mittel denken:Cistus canadensis, Lycopodium, Mercurius solubilis und Silicea. Viel Erfolg!

  • Antwort von magnolie 01.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Tooth Mousse, dann klappt es auch mit dem Zahnarzt.LG

  • Antwort von schernikau 20.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo, Paradontose ist eine ernste Erkrankung aufgrund Knochenschwund. Hier hilft als allererstes nur eine Behandlung beim Zahnarzt. Danach einmal jährlich den Zahnstein entfernen lassen. Tägliche sorgfältige Pflege mit Interdentalbürsten und Zahnseide. Die genaue und richtige Anwendung zeigt Dir Dein Zahnarzt. Gegen den Knochenschwund hilft Vitamin D, das Du Dir aber vom Hausarzt verschreiben lassen solltest, da die gängigen in den Supermärkten nicht genügend Vitamin D enthalten. Zur Unterstützung würde ich zu Silicea raten. Da aber die Zähne schon wackeln, wirst Du den einen oder anderen verlieren. Du hättest früher gehen müssen, denn Paradontose ist behandelbar und wie o.a. kann man dem Knochenschwund einige Jahre abgewinnen. Heilbar ist diese Krankheit nicht. Ich habe vor 20 Jahren meine 1. Paradontosebehandlung gehabt, war heftig, aber erfolgreich und durch konsequente Pflege habe ich heute noch alle meine Zähne. Viel Glück LG MS

  • Antwort von chrismary 19.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du solltest Deinen Zahnarzt aufsuchen. Ich habe auch schon viel gute Erfahrungen mit Schüsslersalzen gemacht und auch an Freunde weitergegeben. Es hat geholfen. In Deinem Fall können Schüsslersalze Zur Unterstützung genommen werden, die Nr.1D12+ die Nr. 11 D12 im Wechsel,je 6 Tal. über den Tag verteilt.

  • Antwort von MamaKnopf 19.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Man kann folgende Schüssler-Salze bei "Zahnfleischentzündung - Entzündetes Zahnfleisch" anwenden:

    Kalium phosphoricum Nr. 5

    Schüßlersalz Nr. 5 - Kalium phosphoricum Kalium phosphoricum, das Schüßler-Salz Nr. 5, wird das Salz der Nerven und der Psyche genannt. Man sieht in ihm eine Art Nährstoff für die Nerven. Schau mal hier:

    http://www.depressionen-depression.net/schuessler-salze/zahnfleischentzuendung--...

  • Antwort von Ostseemuschel 19.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    versuche es mal mit der Nr. 11.

  • Antwort von kadilac 19.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    www.schüsslersalze.de

  • Antwort von Pierremagnol 17.11.2010

    Bei Zahnfleischschwund würde ich Dir eine Kombination von verschieden Methoden empfehlen. Schüssler, ev. LowLaser Therapie, Akupunktur, Scenar oder Denastherapie direkt auf dem Zahnfleisch um es zu stärken. Die einfachste Hilfe ist mit Himalja Salz Mund zu spühlen, besitzt alle natürlichen Mineralien in idealer Zusammensetzung. Ja nicht zu viel desinfizieren, wie das so gerne getan wird. Durch das Abtöten Deiner Mundflora, werden wirklich pathogene Keime gefördert. Dann muss ich wissen, hast Du auch Zahnfleischbluten und Reizung, und ev. Mundgeruch? Sonst würde ich Nr.: 1,4,5,7,9,10 und 11 je 3x3-4 Pastillen in einem Glasswasser lössen und trinken, oder einfach im Mund zergehen lassen

  • Antwort von amdros 19.08.2010

    Laß Dich mal in der Apotheke beraten ob es dafür auch hilft

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!