Schüssler salze gegen Haarausfall?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Marie! Du kannst es gerne versuchen - Sinn macht es eher nicht. 

Jedes normale Kranwasser hat eine erheblich höhere Konzentrationen an Phosphat, Kalium, Calcium usw. als die potenzierten Schüßler Salze in ihrem verdünnten Zustand. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Maarrriiieee,

den Haarausfall kriegst Du mit Schüsslersalzen genau dann los, wenn er auch von selber ohne die "Salze" (die keine sind) wieder verschwunden wäre. Schüssler Salze sind reine Placebos. Sie haben keinerlei gezielte Wirkung auf Deine Haare, auf Deine Kopfhaut oder sonst irgendwie auf Deinen Körper.

Haarausfall kann eine ganze Menge Ursachen haben. Es kann die Folge einer Krankheit sein, eine Hormonumstellung im Körper, ein Stresssymptom, falsche Ernährung, ....

Das kann Dir hier keiner in einer Ferndiagnose klären. Ein erster Schritt wäre es, beim Arzt, Hausarzt oder u.U. ein Hautarzt, ein Blutbild machen zu lassen, um schon mal die Hormone auszuschließen.
Und so tastet man sich dann seriös von Möglichkeit zu Möglichkeit voran.

Das ist ein Weg, der sehr viel mehr Aussichten auf Erfolg hat, als wenn Du mit Placebos einfach abwartest.

Und ja, Schüssler Salze sind Placebos. Zur Erklärung:  

Schüssler Salze  beruhen auf Dr. Schüsslers falscher Annahme, alle Krankheiten würden auf einem Mangel an bestimmten Mineralstoffen beruhen. Wir wissen heute, dass dieses Konzept falsch ist.  Nur leider ist unser Körper etwas komplizierter.

Auch die Zuordnung - welches Salz wann eingenommen werden soll - beruht auf einem widerlegtem Konzept: Schüssler meinte, alle Mangelerscheinungen seiner Patienten in deren Gesicht ablesen zu können. Die Diagnose erfolgt daher über die sogenannte „Antlitzanalyse", manchmal auch „Sonnerschau“ genannt. Leider haben Tests immer wieder ergeben, dass diese Methode Zufallsergebnisse liefert.

Bei den Schüssler Salzen stimmt also schon die theoretische Basis definitiv nicht.

Das nächste Problem ist, dass in den "Salzen", die meist in Verdünnung D6 oder D12 eingenommen werden sollen, das genannte "Salz" dann so stark verdünnt ist, dass man mehr davon ohnehin mit der täglichen Nahrung zu sich nimmt. Selbst wenn(!) man an einem bestimmten Mineralstoffmangel leiden würde, so könnte man diesen nicht dadurch ausgleichen, indem man das Mineral in so geringer Verdünnung zuführt.

Meist wird an dieser Stelle auf eine wie auch immer geartete "Information" verwiesen, doch unterscheiden sich die wenigen Atome in den "Salzen" ja nicht von den um Größenordnungen zahlreicheren aus Deinem Essen und Trinken. Der Körper erhält also gar keine neue, zusätzliche "Information" (woraus die auch immer bestehen soll).

Obwohl sich also das Verfahren gerne "Biochemie nach Dr. Schüssler" nennt, widerspricht es in Wahrheit allem biochemischen Wissen über die Vorgänge unseres Körpers.  Es gibt prompt keinen einzigen(!) seriösen Beleg für eine Wirksamkeit der Salze über Placeboeffekte hinaus.

Warum hört man dann so viel Positives?

Naja, wie in allen Branchen ist Werbung natürlich geduldig. Da klingt immer alles toll. Und die Hersteller der Schüssler Salze werben viel und umfangreich und eben sehr oft unter dem Missbrauch des Wortes "Biochemie", so dass sehr viele Anwender erst mal gar nicht wissen, dass sie da ein längst widerlegtes Konzept anwenden.

Schüssler-Salze werden ja gern in der Selbstmedikation genutzt, so auch bei Dir. Der Verbraucher fragt leider viel zu selten nach echten Nachweisen für eine Wirksamkeit, wenn versprochen wurde, was man hören möchte: "sanft" und "nebenwirkungsfrei" sind gute Köder.

Und nicht selten fühlt sich der Verbraucher ja auch besser: Placebos sind nicht wirkungslos: Die Anwender haben das Gefühl, sich etwas Gutes zu tun und eine „sanfte Medizin“ zu verwenden. Allein das tut schon gut. Und wenn es dann irgendwann besser wird, dann wird das als Erfolg der Salze gewertet, weil es ja irgendwann "nach" der Gabe der Salze geschah.

Zum Nachlesen:

http://www.stern.de/gesundheit/ratgeber-alternativmedizin-schuessler-salze---teuer--aber-wertlos--3885802.html

Lass lieber die Ursachen mit seriöseren Methoden abklären. Da hast Du mehr davon.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maarrriiieee
10.11.2015, 21:43

Vielen Dank für die umfangreiche Antwort !
Und ja ich war schon beim Hausarzt zur Blutabnahme, habe einen Termin um meine Hormone überprüfen zu lassen und einen Termin beim Hautarzt auf den man aber leider fast zwei Monate warten muss !

0
Kommentar von Maarrriiieee
11.11.2015, 17:22

Ja Schilddrüse und Eisen Wird hauptsächlich kontrolliert :)

0

Hab nur mit Zinkchelate gute Erfahrungen, wenn der Ausfall massiv ist musst Du dich hormonell untersuchen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Schüßler-Salze kaufst, wächst nur eins: Der Umsatz der Hersteller. Gib das Geld lieber für etwas aus, das Dir Spaß macht. :-)

Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben. Geh am besten mal zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es geteilte Meinungen. Die einen schwören drauf die anderen halten das für Unfug. Da muß jeder selber wissen was er glaubt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

den Haarausfall solltest erst einmal beim Hausarzt vorstellen,damit er Blutanalyse macht, um eine Erkrankung auszuschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung