Frage von Max13124, 153

Schülerrechte im Unterricht?

Ich bin weiblich 15 und in der 10. Klasse im gymnasialen Zweig. Ich hab weder lust meine Aufgaben zu machen, noch aktiv am Unterricht teilzunehmen. Bisher konnte ich immer gut mithalten, aber meine Lehrer sind der Ansicht ich muss mehr machen. So das andauern irgendwelche Diskussionen sind oder Briefe ankommen.

Relevanter Teil: Ich habe ein Recht auf Schule und dank der heutigen Politik ist es rechtlich häufig der Fall, dass der Schüler wenn er strategisch richtig vorgeht am längeren Hebel sitzt. Kennt ihr irgendwelche Gesetze oder sonst was, womit ich mein Lehrern eins reinwürgen kann. Gegen Toiletten- und Trinkverbot bin ich rechtlich schon bestens ausgerüstet. Aber soweit ich weiß ist man nach der 9. Klasse ja auch nichtmehr Schulpflichtig da man einen Abschluss hat pp. ich brauch was um mich zu verteidigen gegen: * - Aufforderungen mit zu machen

  • aufforderungen mit zu schreiben

  • nicht gemachte Hausaufgaben

  • etc. *** Ich hab keine Lust da zu sein, muss aber trotzdem da sein. Hilfe!! Meine Lehrer wollen das ich was mache aber ich will nicht & von dieser Ansicht bin ich nicht abzubringen..

Antwort
von Ale2799, 153

Spätestens in der 11. ist es den Lehrern sowieso egal. In der 10 versuchen sie dich mitzuziehen und aufzufordern. Aber in der 11. ist das ganz anderes, weil man da von selbst was machen muss um mit zu kommen. Wenn du dann immer noch nix machst, bleibst du halt sitzen ist den Lehrern dann auch egal. Wenn das also dein einziges Problem ist, dann noch  ignorieren und übernächster Jahr gucken ob dus überhaupt noch schaffst:)

Kommentar von Max13124 ,

danke das du verständnis für mein faules dasein hast, aber ich liebe es zu provozieren (mein unterrichtsinhalt). Weißt du was womit ich mich gegen dumme sprüche und aufforderungen stellen kann?

Kommentar von Ale2799 ,

Was wäre denn so eine dumme Aufforderung?:D 

Aber am besten spontan antworten. Ob das was bringt ist die andere Seite, aber das ist ja deine Sache.

Kommentar von Max13124 ,

- nicht schlafen

- kopf von der bank nehmen

- hausaufgaben machen

- und halt so dumme sprüche die lehrer halt so raushauen

Kommentar von Ale2799 ,

Keine Ahnung ich überleg mir sowas eig nicht :D Vielleicht ich hab ja die Hausaufgaben, bloß noch nich jetzt oder sowas. Und wenn schläfst hörst du eigentlich nix mehr so wie mein Kollege einmal, da hat man etwas auf ihn einreden müssen, bis er wieder aufgewacht ist...

Kommentar von Max13124 ,

danke, du bist echt der einzige hier der mein "vor sich hin vegetieren" im unterricht nicht als grund sieht die schule abzubrechen.. so ein bisschen blödsinn im unterricht kann nie schaden. :D 

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 44

Hallo May13124,

zunächst Grundsätzliches.

- Rechte sind immer auch mit Pflichten verbunden.

- Schulpflicht bezieht sich zunächst je nach Bundesland auf die Vollzeitschulpflicht. Darüber hinaus bist du bis zur Volljährigkeit aber immer in irgendeiner Form schulpflichtig: Berufsgrundschuljahr, Berufsschule usw…

- Auch Schulen haben Rechte, z.B. die Möglichkeit, Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen zu verhängen oder dich nach 10 und nach Beendigung der Vollzeitschulpflicht von der Schule zu weisen.

- Das kannst du alles in der Allgemeinen Schulordnung oder im Schulgesetz (googeln) nachlesen.

- Prinzip: Bevor du jemanden anboxt (ihm eine reinwürgst), guck dir erst seine Muskeln an!

Speziell zu deiner Frage: Da hast du schlechte Karten:

BASS1 – 1/ Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (Schulgesetz NRW – SchulG) vom 15. Februar 2005 (GV. NRW. S. 102) zuletzt geändert durch Gesetz vom 5. April 2011 (GV. NRW. S. 205)

(3) Schülerinnen und Schüler haben die Pflicht daran mitzuarbeiten, dass die Aufgabe der Schule erfüllt und das Bildungsziel erreicht werden kann. Sie sind insbesondere verpflichtet, sich auf den Unterricht vorzubereiten, sich aktiv daran zu beteiligen, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und die Hausaufgaben zu erledigen. Sie haben die Schulordnung einzuhalten und die Anordnungen der Lehrerinnen und Lehrer, der Schulleitung und anderer dazu befugter Personen zu befolgen.

Zum letzten Satz hier: Im Extremfall kann dich sogar der Hausmeister auffordern, in einer fremden Klasse Papier aufzuheben - und du hast das zu tun.

Antwort
von Messerset, 73

Du sitzt als Schüler NICHT am längeren Hebel. Jedenfalls nicht dann, wenn du es mit einem.souveränen Lehrer zu tun hast, der sein Handwerk versteht.

Vielmehr bist du durch das Schulgesetz zur Mitwirkung verpflichtet. Du musst einfach nur in dem dür dich gültigen Schulgesetz (Bundesland wäre interessant gewesen) nach Schüler und Pflichten suchen. Das traue ich auch einer derartig impertinenten Person wie dir zu.

Kommentar von Max13124 ,

wir haben keine souveränen Lehrer die ihr handwerk verstehen. zumindest nicht die von den ich jetzt die rede habe und danke. wirklich ernst gemeintes danke. du bist die einzige die meine frage beantwortet hat.

Antwort
von Snanifo, 37

Dass deine ganzen Überlegungen schon sehr widersprüchlich sind, ist dir wohl schon klar, oder? Damit meine ich, dass du "ein Recht auf Schule" hast und darauf bestehst und andererseits deine Unlust zu lernen kundtust ("keine Lust, da zu sein, .....weder .....meine Hausaufgaben zu machen, noch aktiv am Unterricht zu beteiligen).

Also unbenommen davon, dass dir die Lehrer dabei auf den Wecker gehen, und du nicht recht weißt, wie du ihnen pfiffig eins gegen das Schienbein treten kannst (wie ich dich einschätze, kriegst du das ohnehin ganz clever hin, vom frech dagegen halten bis zu einem unwilligen Stöhnen: Schon wieder), solltest du dir überlegen, ob es von dir aus gesehen nicht geschickter ist, dein einziges Leben, das du hast, nicht mit "Provokationen"...und so ein bisschen "Blödsinn,.....(der) ... im Unterricht nicht schaden (kann)", zu verschwenden, man könnte auch sagen, die Zeit rumzukriegen. Vielleicht weil dir nichts besseres einfällt!? Wenn dir das genug ist, dann mach ruhig so weiter, leb das aus, du hast ja Lust darauf.

Ich persönlich halte es für Schwachsinn, Kinder, Jugendliche, Fast-Erwachsene jahrelang in eine Schule zu zwingen, in der sie den ganzen Tag und lange Jahre nur lernen, Neues und Altes in den Kopf reinzutrichtern. Es gehört irgendwie auch dazu, mal was zu tun, Pause zu machen, sich hängen lassen, ja vielleicht auch, zu provozieren. Aber beim Provozieren sich über dumme Reaktionen zu ärgern, ist wohl auch ein bisschen widersprüchlich. Man will diese ja gerade herausfordern. Oder etwa nicht?

Antwort
von Clarissant, 70

Lehrern eins reinwürgen zu wollen, halte ich für unreif. So was ist einfach nur dämlich und davon hast du letzten Endes gar nichts. 

Wenn du keine Lust auf Hausaufgaben hast, dann mach sie nicht. Wenn du nicht zur Schule möchtest, dann geh nicht. Ein Lehrer ist nicht verantwortlich für die Dinge, welche dir das Schulsystem vorschreibt, also lass die "Reinwürgaktion" bleiben. Tu das, was du willst, übernimm aber auch Verantwortung dafür (!!) und gut ist. 

Kommentar von Max13124 ,

ich bin unreif. und ja ich hatte noch nie was von meinen "reinwürgeaktionen", aber da ich so unreif bin, tue und lasse ich was ich will und nach deiner Meinung hat dich eh keiner gefragt. ledigtlich nach Gesetzesauszügen um mein kindisches dasein fortzusetzen

danke für deine antwort ;* 

Kommentar von Clarissant ,

Meine Liebe, ich kann ja durchaus verstehen, dass Provokation seinen Reiz hat. Aber glaub mir, Lehrern eins reinwürgen zu wollen, ist nicht nur dämlich, es ist verschwendete Lebenszeit. Und ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass die meisten Schulen 0 Interesse am Gesetz haben (zumindest bei so Bagatellen) und du in den allermeisten Fällen den Kürzeren ziehen wirst und am Ende nur dumm dastehst. Wie gesagt, verschwendete Lebenszeit. 

Zieh dein Ding durch, aber lass andere aus dem Spiel. Lehrer können sowieso nicht viel machen, wenn du deine Hausaufgaben nicht machst, also wäre es sinnlos, nach irgendwelchen Gesetzesauszügen zu suchen (davon abgesehen, dass in praktisch jedem Schulgesetzt steht, dass Hausaufgaben Pflicht sind). 

Kommentar von Max13124 ,

es gibt für jeden sch*** gesetzte. kennst du dich damit aus und kannst mir was sinnvollen (was ich auch hören will) sagen, dann tu das und wenn nicht dann lass es. ich hab oben schon klar gestellt dass ich in meinen ansichten einen klaren standpunkt vertrete. 

Kommentar von Clarissant ,

Ja, gibt es, aber das wird nichts daran ändern, dass du letzten Endes wahrscheinlich doch den Kürzeren ziehen wirst. 

Aus welchem Bundesland kommst du (das wäre bei 16 Schulsysteme eine relevante Info …)? In fast allen Bundesländern steht im Schulgesetz, dass Schüler verpflichtet sind, Hausaufgaben zu machen und sich am Unterricht zu beteiligen. Deutschland ist eines der Länder, in denen Schulpflicht gilt. Bis du 18 bist (bzw. deine Erstausbildung abgeschlossen hast), kommst du davon nicht los, denn nach dem Ende der Vollzeitschulpflicht machst du entweder Abi oder die Berufsschulpflicht tritt in Kraft. 

Kommentar von Max13124 ,

saarland 

Kommentar von Clarissant ,

Aus dem Schulpflichtgesetz: 

§8 Beginn der Berufsschulpflicht: Mit der Beendigung der allgemeinen Vollzeitschulpflicht beginnt die Pflicht zum Besuch der Berufsschule. 

§9 1) Die Berufsschulpflicht dauert drei Jahre. Auszubildende sind unabhängig davon bis zur Beendigung des Berufsausbildungswesens berufsschulpflichtig. […] 2) Die Berufsschulpflicht endet für Jugendliche ohne Berufsbildungsverhältnis spätestens mit der Vollendung des 18. Lebensjahres […] 

Aus dem Schulordnungsgesetz: 

§30 4) Jede Schülerin und jeder Schüler ist verpflichtet, am verbindlichen Unterricht und an den übrigen verbindlichen Veranstaltungen der Schule regelmäßig teilzunehmen, im Unterricht mitzuarbeiten, die ihr oder ihm im Rahmen der schulischen Ausbildung gestellten Aufgaben auszuführen und die Regeln des Zusammenlebens in der Schule einzuhalten. 

Beides von hier: http://www.saarland.de/6870.htm 

Kannst du ja gerne mal durchlesen, falls du noch weitere Infos brauchst. ;) 

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo Clarissant,

Lehrer können sowieso nicht viel machen, wenn du deine Hausaufgaben nicht machst, ...

Und ich kann dir aus Erfahrung sagen: Du glaubst gar nicht, was sie alles machen können! Lies dir mal die ASchO NW (googeln!) durch und sieh dir die Paragraphen zu den Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen an: §§ 13 - 20, dazu dann zur Leistungsbewertung § 21(7), (8) und § 22 (4).

Kommentar von Clarissant ,

Habe ich. Weiß ich. Ein Schüler, der seine Hausaufgaben nicht macht, nimmt so was in Kauf (jedenfalls sollte er das). Vielleicht hätte ich schreiben sollen, dass Lehrer nichts gegen die generelle Unlust machen können, natürlich haben sie sonst ein paar Möglichkeiten. 

Klar, kann man einem Schüler mit schlechten Noten und anderen Strafen drohen oder diese auch umsetzen. Allerdings tun das, wenn der Schüler sonst nicht negativ auffällt, nur die wenigsten, weil es für die meisten viel zu viel Aufwand wäre. Bei so vielen Schülern in einer Klasse kümmern die meisten sich erst um respektlose Schüler, Schüler, die schlechte Noten schreiben, oder Schwänzer. 

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo Clarissant,

das finde ich gut.

Reizvoll ist die Formulierung "sich kümmern". Das wäre denn die Aufgabe des Lehrers. Und das machen Lehrer, gerade bei schwierigen Schülern, die es besonders nötig haben

Der Fragesteller hatte wohl aber so etwas wie Machtkampf im Auge. Da würde ich den Spieß eher umdrehen und sagen: "Du brauchst überhaupt nichts zu leisten, aber das Zeugnis darfst du wie eine Quittung auffassen. Wenn du Leistungen bescheinigt haben willst, musst du mir die nachweisen."

Antwort
von lovmybestfriend, 98

dann brich die schule ab wenn du nicht mehr willst. denn du bist sozusagen wieder verpflichtend in der schule denn sobalt du nach der neuten dich nicht abeldest ist es genauso pflicht für dich....

Kommentar von Max13124 ,

ich würd ja abbrechen aber ich brauch das abi

Kommentar von lovmybestfriend ,

ich war auch so am anfang doch nach einer zeit, die lehrer hatten kb mehr mir irgnedwelche strafen zu geben, habe ich eingesehen das ich das ja eh alles für mich mache und wenn ich meinen abschluss haben will dann muss ich auch mehr dafür tuen... 

machs wie ich mach wenigstens manchmal die hausaufgaben und melde dich mind. 2mal pro stunde alles was du brauchst ist #motivation dann ma noch viel erfolg und wenns nicht mehr geht mach ein halbes auslandsjahr oder so oder praktikum damit du neue power für die schule hast und hol den abschluss dann nach

Kommentar von Max13124 ,

danke. und bis ich das eingesehen habe, stürze ich mich dann mal weiter in mein verderben

# motivationnichtszutun

Antwort
von SchlaflosIn, 87

Im Prinzip ist es ganz einfach: 

Du willst ein Zeugnis mit Noten drauf anstatt "hat hier gesessen und geatmet", deshalb musst du machen, was die wollen. 

Wenn du deine Schulpflicht abgeleistet hast, zwingt dich niemand, weiter zur Schule zu gehen. 

Kommentar von Max13124 ,

wenn ich das abi in der tasche hab kann da meinet wegen auch drauf stehen "hat hier gesessen und geatmet" nur die können einem doch nicht für jeden sch*** irgendwelche briefe senden die keiner haben will. und mich auch zu nix zwingen. z.b. wach zu bleiben während des unterrichts

Kommentar von SchlaflosIn ,

Man stelle sich vor, du würdest genau so viel Energie auf Positives verwenden ... Da wär so viel tolleres drin als Verweigerungsstrategien. 

Könntest du nicht stattdessen was cooles erfinden, wenn der Unterricht dich so langweilt? Was du denkst, während du ein intelligentes Gesicht machst, sieht ja keiner. 

Kommentar von Max13124 ,

ich probiers aus... das mit dem schlauen gesicht. aber die negative energie siegt. sorry

Kommentar von SchlaflosIn ,

Kein Problem. Ich muss dich ja nicht unterrichten. Finde grundsätzlich auch gut, wenn man in jungen Jahren mal aneckt und guckt, wie weit man gehen kann. Nur deine Lehrer tun mir leid, denn das ist echt anstrengend. Sei ein liebes Mäxchen und ärgere zur Abwechslung auch mal deine Eltern. Die haben dich schließlich verbrochen :-)

Kommentar von Max13124 ,

unterrichten lass ich mich nicht. anecken tu ich sowieso. & meine Eltern haben schon bereut was sie vor 15 Jahren so schönes angestellt haben :) 

aber erstmal danke für das verständnis. Nett sein kann jeder.

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo Max13123,

um Abi zu bekommen brauchst du nach 10 die Qualifikation für 11. Nur Erreichen des klassenziels reicht nicht.

Was dir da vermutlich passiert: Du bekommst die Quali nicht, kannst nicht in die 11 und bist von der Schule runter.

Antwort
von alashatt, 67

Bei aller Kritik, die man am Schulsystem anbringen kann, frage ich mich, was genau du erwartest. Wenn du keine Lust hast und nicht willst, dann wird die Benotung auch angemessen ausfallen. Darf man finden wie man möchte, rechtlich dagegen vorgehen kann man nicht - warum denn auch, gesellschaftliche Selektion ist im Kapitalismus gewollt und nach welchen Maßstäben soll man dich bewerten, wenn nicht anhand deiner Teilnahme am Unterricht?

Kommentar von Max13124 ,

es geht mir nicht um die noten. ich provoziere einfach gerne

Kommentar von alashatt ,

Dann musst du das selbst wissen. Ich glaube aber nicht, dass du da irgendwelche Rechte heranziehen kannst.

Kommentar von muschmuschiii ,

mach das ..... und lebe dann auch mit den Konsequenzen. Lehrer sitzen grundsätzlich am längeren Hebel .... du willst doch abi machen, oder?

Kommentar von Max13124 ,

ja will ich "muschmuschiii" (wie bist du auf den namen gekommen) die frage ist nur ob man auch den hebel zieht. der längste hebel bringt dir nix wenn ihn nichts einsetzt. und bei vielen meiner lehrer ist das so

Antwort
von Bianca1349, 43

dann lass es einfach und finde dich mit deinen dementsprechenden noten ab. wenn dir dein karma eins reinwürgt, darfst du die klasse sogar wiederholen oder fliegst aufgrund miserablen verhaltens von der schule. viel spaß!

Kommentar von Max13124 ,

danke ich hab spaß bei dem was ich tue und bis jetzt muss ich mir um meine noten nicht so viele sorgen machen. jaa.... und karma.. wers glaubt wird seelig

Kommentar von Bianca1349 ,

mal sehen wie weit du mit deiner einstellung kommst^^ erst gehen die mitarbeitsnoten in den keller, das zieht dein abi runter, und bei den bewerbungsgesprächen wird dein verhalten dir selbst eine reinwürgen, weil keiner faule leute einstellt, die denken, sie könnten jeden und alles manipulieren. und spaß haben kann man auch genug in seiner freizeit, die schule ist dafür nicht der beste ort. du wirst früher oder später schon noch feststellen, dass einem geld und wohlstand nicht zugeflogen kommt. wer nix macht, der kriegt nix. und wer versucht seinem lehrer oder seinem chef eine reinzudrücken, kriegt das bisschen, was er hat, noch weggenommen. wenn du nicht zur schule willst, dann geh nicht. wozu brauchst du denn so dringend dein abi?

Kommentar von Max13124 ,

ja. ich werd sehen wie weit ich komm. meine sache. 

abi... jaaa. will lehrer werden. nein spaß (hab ja eh so viel), keine ahnung mal sehn was ich mach

Antwort
von Georg63, 53

Du hast nur die Pflicht anwesend zu sein, solange du schulpflichtig bist.

Du hast allerdings kein Recht auf irgendwelche positive Noten und einen Schulabschluss, wenn du die Leistung nicht erbringst. Deine Beurteilung wird dein unmotiviertes Verhalten ebenfalls widerspiegeln.

Wenn du es drauf anlegst, kann dir ein ausgeschlafener Lehrer jede Woche "eins reinwürgen"

Kommentar von Max13124 ,

ich kann mit den Konsequenzen für mein Verhalten sehr gut leben. und solange ich weiterhin meinen Spaß dabei habe sind mir alle Konsequenzen recht. Ich steh über allem was ich tue drüber, auch wenn ich es vlt nicht wieder so machen würde und das ist gut so

Kommentar von Georg63 ,

Na wenn du meinst. Lehrer dürfen dir für nicht erbrachte Hausarbeiten 6er verpassen. Mündliche Aufgaben können ebenfalls bewertet werden ....

Mal sehn, wie lange deine Lehrer sich das gefallen lassen^^

Nach deiner Antwort schätze ich aber, dass du ein ganz kleines Würstchen mit viel Fantasie bist.

Kommentar von Max13124 ,

mal sehen... ganz meine rede. bin kein kleines würstchen aber fantasie hab ich genug

Kommentar von lupoklick ,

genug Fantasie für "Ey Alda, hasse mah ´n Euro?" 

- ja neee iss klaar

Brücken sind auch nicht mehr so wie früher......

Antwort
von KnusperPudding, 52

Kennt ihr irgendwelche Gesetze oder sonst was, womit ich mein Lehrern eins reinwürgen kann

Du bist ein echtes A****loch: Lehrer hab über die Zeit hinweg bereits soviel Autorität verloren, es sind die Personen die euch Schülern relevantes Wissen vermitteln, euch bilden, und dann gibt es solche wie dich, die nichts besseres zu tun haben, um diesen Menschen zu schaden. 

Kommentar von Max13124 ,

"relevantes wissen"? ich glaub du hat in der schule auch so einiges verpasst. nach der 7. klasse ist nur ein Bruchteil dessen was wir lernen für unsere Zukunft relevant. & nein, ich habe (zumindest während dem Unterricht) wirklich rein gar nichts besseres zu tun. und Lehrer-ärgern ist eine Art Hobby  von mir.. Du hast recht.. ich bin ne echte sch**ß F*tze.

PS: Aber Hey! Ich steh dazu ;*

Kommentar von KnusperPudding ,

ich glaub du hat in der schule auch so einiges verpass

Wohl kaum. Wegen der zwei Rechtschreibfehler in meiner Antwort? - Kommt schon mal vor. Ich hab kein Problem damit, mir Fehler einzugestehen.

Aber du scheinst etwas relativ wichtiges zu verpassen im Unterricht: Und zwar den Umgang mit Menschen. Dein respektloses Verhalten wird dich im Leben nicht weiter bringen, da hilft auch kein guter Bildungsabschluss. Du entwickelst dich mit deiner Einstellung zu einem Menschen, mit dem man nichts zu tun haben möchte. 

Ich würde dich jedenfalls nicht einstellen.

Kommentar von Max13124 ,

ich hab auf deine Rechtschreibung nicht geachtet außerdem sind zwei Rechtschreibfehler nicht der Weltuntergang. ich meinte damit, dass du wohl den ganzen unsinnigen mist den keiner braucht verpasst hast. 

-- bei dir will ich nicht eingestellt werden

Kommentar von KnusperPudding ,

Wenn ich verpasst habe, Autoritätspersonen zu demütigen und zu mobben, dann habe ich ja gerade nochmal Glück gehabt. - Puh, und ich hatte schon Sorgen.

Antwort
von Emoticon20, 100

Du bist nach der 9. Klasse NICHT von der Schulpflicht befreit, der Abschluss kommt nach der 10./EF.

Nein, es gibt kein Gesetz dagegen, dass man im Unterricht mitmachen muss, du hast eine Bringschuld und die musst du erfüllen. Zeig doch einfach pro Stunde mal auf und mach deine Hausaufgaben, dann schaffst du vielleicht auch noch dein Abi.

Kommentar von Max13124 ,

ich hab mein hauptschulzeugnis und nur weil ich kein gutes verhalten hab, heißt das nicht dass ich blöd bin und schlechte noten hab

Kommentar von Emoticon20 ,

Gutes Verhalten > Intelligenz, leider. Selbst wenn du ein 1,0 Abi schaffen würdest, bringt es dir nix keins zu haben.

Kommentar von Samy795 ,

Alleine die Tatsache, dass Du offensichtlich nicht kapierst, welches Privileg es ist, etwas lernen zu dürfen zeigt recht eindeutig, dass Deine kognitive Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist.

Kommentar von Max13124 ,

natürlich ist es selbst in der heutigen zeit noch ein privileg lernen zu dürfen, weil es in anderen ländern eben nicht so ist. trotzdem lernen wir so viele dinge von denen wir 90% nie wieder brauchen, was total unnötig ist. 

Kommentar von CarosPferd ,

Wenn du nichts machst hast du aber auch schlechte Noten, dann wirst du dein Abitur auch nicht schaffen, du darfst in der Oberstufe nur zweimal sitzen bleiben. Und da gilt auch die bringschuld, da versucht niemand mehr dich hochzuziehen, da bist du für dich selbst verantwortlich. Was ich anhand deiner Antworten als schwierig erachte für dich. Und du kannst dich für so intelligent halten wie du möchtest, ein Abschluss ist glaubwürdiger. 

Verhalte dich doch nicht so kindisch, du bist doch keine 8 mehr...

Kommentar von Max13124 ,

ich kann mich so kindisch verhalten wie ich will. und nein ich bin keine 8 mehr. ich halte mich auch nicht für extrem talentiert, intelligent oder hochbegabt, aber wieso sollte ich mich z.b. in chemie und  physik anstrengen, wenn ich ende der 10 beide abwählen und bio behalten kann

Kommentar von Emoticon20 ,

Damit du dir dein Zeugnis nicht zerschießt? Es gibt einen Unterschied zwischen Faulheit und kompletter Abneigung dagegen, etwas zu lernen, und du fällst in zweitere Kategorie.

Kommentar von Max13124 ,

ja. ich höre.. was soll ich denn dagegen machen dass ich mein Zeugnis nicht zerschieße. option 1: bilder von lehrern abknallen oder wie? ganz zentralgestört bin ja dann vlt doch nicht. und ja ich habe eine gewisse abneigung gegen die schule

Kommentar von Emoticon20 ,

Deine Aufgaben erfüllen und im Unterricht mitmachen. Du kannst noch so schlau sein, wenn die Lehrer nix mitbekommen davon werden deine Noten auch nicht besser.

Kommentar von Max13124 ,

mach doch was du willst und wenn ich lehrer nerven zu meinem hobby erkläre ist das meine sache. hast du dazu was (für mich) nützliches beizutragen? wenn nicht lass es und geh dich vergraben

Antwort
von earnest, 14

Mein Tipp: Werde erwachsen.

Antwort
von Fragensammler, 59

Du verbaust dir deine Zukunft. Denk da mal drüber nach.. Das ist mehr als nur kein Bock zu haben, das ist ein grausames Schicksalsurteil, welches du selber unterschreibst.

Kommentar von Emoticon20 ,

^^

Kommentar von Max13124 ,

wenn ich unterschreibe, muss ich dafür grade stehen. so ist das leben. ich reite ins verderben!! YEE-HAW!!! 

oder ich nehm einfach nur nen kleinen lustigen Umweg ;*

Antwort
von ichBinDoof312, 74

wenn man sonst keine probleme hat.

Kommentar von Max13124 ,

ich hab sonst keine probleme... jaaa. und wie stehts bei dir "ichBinDoof312" was läuft bei dir so schief?

Kommentar von ichBinDoof312 ,

bei mir läuft leider garnichts. das belastet mich sehr.

Kommentar von Max13124 ,

na dann.. alles gute für die zukunft und danke für deine hilfreiche antwort

Kommentar von ichBinDoof312 ,

gleichfalls! ich wünsch dir was

Antwort
von Letstryit, 71

deine Hurmone spinnen c:

Kommentar von Max13124 ,

durchaus. ich genieße es. noch kann ichs mir leisten.richtung abi wird der stoff schwerer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community