Frage von lluisaT, 109

Schülerpraktikumsplatz wechseln, da unzufrieden?

Hallo, ich hatte heute den ersten Tag meines 2 wöchigen Schülerpraktikums, dass wir in der 9ten Klasse absolvieren müssen. Ich hatte mich dazu entschieden es in einer Werbeagentur zu absolvieren, also etwas mit Mediendesign zu machen. Eigentlich denke ich auch das der Beruf sehr interessant ist, allerdings scheint mir meine Situation sehr unvorteilhaft. Ich hatte mir erhofft einen guten, interessanten Einblick in den tatsächlichen Beruf zu bekommen, so wie es aussieht werde ich das aber nicht. Mein Tag heute sah so aus das mir die Programme (Photoshop, Indessen, Illustrator) vorgestellt wurden und ich mich dann 7 Stunden lang mit ein paar wenigen Tipps der anderen selbst damit beschäftigen durfte. Ich soll mir über die 2 Wochen ein eigenes Projekt überlegen, wie einen Flyer/ein Plakat/etc. und das selbst mit Material aus dem internet und den Programmen ausarbeiten. Mit Sicherheit werde ich auch viel über die Programme lernen, aber wirklich nützt mir das auch nicht. Die anderen dort sind oft am telefonieren oder Designer gerade selbst was, da kann ich mich auch nicht einbringen, und so wie mir das heute gesagt wurde wird auch nichts anderes mehr kommen.

Klar ich könnte nun einfach 2 Wochen weiter hingehen, aber ich denke nicht das mir das wirklich etwas bringen würde. Ich möchte gerne Berufserfahrung sammeln und Einblicke bekommen, etwas richtig praktisches machen.

Ich würde nun erstmal noch ein paar Tage hingehen, eventuell ändert sich ja doch noch was. Aber wenn nicht, ist es dann möglich das ich mich einfach umsehe ob ich spontan einen Platzt bei einem Kindergarten, im Altenheim, bei irgendeinem Arzt, einer Werkstatt, etc. bekomme, wo meine Erwartungen hoffentlich erfüllt werden und mich damit dann an meinen Betreuungslehrer wende um mein derzeitiges Praktikum abzubrechen?

Danke für eure Antworten.

Antwort
von vogerlsalat, 54
Ich soll mir über die 2 Wochen ein eigenes Projekt überlegen, wie einen Flyer/ein Plakat/etc. und das selbst mit Material aus dem internet und den Programmen ausarbeiten.

Also, ich finde es toll was du dort machen kannst. 

Egal wo du ein Praktikum machst, du kannst den Beruf ja nicht und deshalb kannst du nur einfachste Hilfsarbeiten machen, da bist du ja in der Werbeagentur super aufgehoben wenn du dort ein eigenes Projekt machen kannst.

Kommentar von lluisaT ,

Theoretisch fände ich es ja auch interessant, allerdings ist es etwas was ich problemlos auch zu Hause machen kann, ein bisschen mit ein paar Programmen rumspielen. 

Ich seh' nicht wirklich einen Sinn darin dafür jeden Tag 7 Stunden in  einem Büro zu sitzen. Ich möchte ja einen Beruf kennen lernen, und das tue ich nicht, ich bringe mir jediglich selbst en Umgang mit einem Programm bei.

Kommentar von vogerlsalat ,

Aber genau das ist es was du für diesen Beruf brauchst und du darfst nicht das Projekt vergessen, da wird man dir auch noch Tipps geben. 

Beruf bedeutet halt 7 Stunden im Büro zu sitzen, auch wenn man die Arbeit auch daheim machen könnte.

Auch das ist ein Aspekt den du lernen musst.

Sprich mit deinem Lehrer wenn du das gar nicht willst, ich denke aber, dass du in einem Altenheim oder so auch nicht mehr machen darfst.

Kommentar von lluisaT ,

Nun ja, ich muss mir meine Aufgaben halt komplett selbst raus suchen auch das Projekt war nur ein Vorschlag, die Tipps erfolgte man auch schnell. Ich bin mir ja noch nicht einmal sicher ob ich den Beruf später ausüben möchte. Deshalb ja das Praktikum, um Eindrücke in den Beruf zu sammeln, und generell Erfahrungen zu machen.

Kommentar von vogerlsalat ,

Schau mal was der Tag morgen bringt, vielleicht gefällt es dir ja morgen besser. Der erste Tag ist immer schwer.

Kommentar von lluisaT ,

Hatte ich vor.

Weißt du ob ein Wechsel generell möglich ist?

Kommentar von vogerlsalat ,

Nein, weiß ich nicht, ich denke dein Lehrer kann dir da genau Auskunft darüber geben.

Kommentar von October2011 ,

Ich bin mir ja noch nicht einmal sicher ob ich den Beruf später ausüben möchte

Dann solltest du das Praktikum dazu nutzen in den Kaffeepausen die Mitarbeiter der Werbeagentur über ihren Job auszufragen. Was gefällt ihnen an dem Job, was nicht. usw.

October

Antwort
von Schwoaze, 47

Jetzt bist gerade mal einen Tag dort... Was hast Du erwartet, als Praktikant machen zu dürfen? Direktgespräche mit Kunden? Konzentriere Dich auf die Aufgabe, die man Dir gegeben hat und nimm so viel mit an Wissen, wie möglich.

Kommentar von lluisaT ,

Mir werden nicht wirklich Aufgaben gegeben, ich wurde da hin gesetzt und man hat mir gesagt:"arbeitet mit den Programmen" und dann wurden mir noch ein zwei Tipps gegeben. Da hab ich halt ziemlich schnell gefragt was ich den Rest der Zeit machen werde, und das wird nichts anderes sein, ich darf mir halt selbst Aufgaben für mich ausdenken.

Kommentar von vogerlsalat ,

Kreativität ist ein Teil des Berufs den du dir da ausgesucht hast.

Kommentar von lluisaT ,

Schon klar, ich bin auch ein kreativer Mensch. Aber das erfüllt eben so gar nicht meine Erwartungen, ich will den Beruf (oder generell einen Beruf) kennenlernen nicht ein Computerprogramm., und die Möglichkeit werde ich da halt nicht bekommen.

Kommentar von lluisaT ,

Ich hatte mir erhofft einen Einblick in das Berufsleben zu bekommen, das funktioniert in dem Betrieb scheinbar grundsätzlich nicht. Hätte ich das vorher gewusst wäre ich nie hingegangen.

Antwort
von Repwf, 48

Ich denke das du das mit deiner Lehrerin/deinem Lehrer klären musst

Antwort
von Felixie1, 42

Du musst da durch halten.

Kommentar von lluisaT ,

Wozu denn? Habe ich nicht die Möglichkeit zu wechseln?

Kommentar von Schwoaze ,

Durchhalten, die Zähne zusammenbeissen... nenne es, wie Du willst. Das gehört zum Leben dazu!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community