Frage von storyoftheyear, 159

SCHÜLERMOBBING ESKALIERT?

Hallo,ich (bzw. meine ganze Klasse) haben ein Problem. Undzwar haben wir seit ein paar Wochen eine neue Lehrerin im Fach Mathe,welche nicht gerade sehr gut ist,sowohl im Umgang mit uns als auch im Erklären des Schulstoffes. Das liegt daran,dass sie Schülern,die Fragen haben,nicht zuhört und sie stattdessen runtermacht. Aber das passiert nicht nur in Sachen Lernen,sondern auch in privaten Dingen, greift sie uns regelrecht an. Ein paar Beispiele:

Ein Mädchen meldet sich,da sie eine Matheaufgabe nicht verstanden hat. Was macht unsere Lehrerin?? Sie verschränkt die Arme und sagt: „Ooh wirklich? Ist dir die Aufgabe viel zu hoch? Das tut mir aber leid“ Am Ende hat sie bzw wir daraus nichts gelernt.

Ein anderes Mädchen,hat höflich gefragt,ob sie auf die Toilette gehen kann. Aber natürlich muss unsere Lehrerin sagen: „Und was,wenn nicht? Passiert dann etwa ein kleines Malör?^^ Das wollen wir doch nicht.“ Das Mädchen durfte dann auf die Toilette,hat aber ihre Strickjacke mitgenommen. Ich glaube da waren Tampons oder so drinne,weil sie ihre Tage hatte. Die Lehrerin hat das auch mitbekommen und musste natürlich wieder nachfragen. Hat dann so getan,als ob sie es nicht checkt und das Mädchen musste ihre Jacke im Klassenraum liegen lassen..

Hinzu kommt,dass sie sich regelrecht in unser Privatleben einmischt. Sie macht sich oft über ernste Probleme lustig oder macht ernste Probleme aus gar nichts und bezeichnet einen Junge aus unserer Klasse als "psychisch gestört" weil sie meint,er hätte "Aggressionsprobleme",nur weil er EIN MAL einen Jungen beschimpft hat.

Wir haben uns bereits an unserern Klassenlehrer gewendet,welcher nichts unternommen hat uns die sogar in Schutz genommen hat. Der Matheunterricht ist zur REINSTEN QUAL geworden und die Noten gehen alle bergab!! Wir wissen einfach nicht mehr,was wir unternehmen sollen oder an wen wir uns wenden können.

Antwort
von LukasvA, 56

Wenn das Problem wirklich so viele in euerer Klasse betrifft dann tut euch zusammen (beispielsweise eigene Whatsappgruppe dafür) und notiert euch über z.B 3-4 Stunden alles was so vorfällt. Schreibt Genaue Uhrzeit, beteiligte Personen, und die Schritte zur Eskalation auf. Wenn sich das dann etwas angesammelt habt geht ihr damit zum Rektor und wenn der nichts unternimmt sollte beispielsweise die Elternbeiratsvorsitzende euerer Klasse (oder andere Erwachsene Person) beim Oberschulamt anrufen und den Vorfall dort melden. WICHTIG: Seid nicht so dumm und macht Video/ Tonaufnahmen denn sonst verklagt euch die nette Dame womöglich noch!

Kommentar von Schubert1959 ,

Ja ich denke das ist eine sehr gute Idee !

Antwort
von hundo01, 33

Unsere Mathelehrerin ist fast genauso, nur dass sie sich jetzt nicht in private Probleme einmischt. Am Anfang des Schuljahres war sie sogar ganz nett aber mittlerweile halt nicht mehr, was wahrscheinlich daran liegt das unsere ganze Klasse in den arbeiten ziemlich schlecht ist. Im Unterricht bei ihr versteht man es eigentlich einigermaßen, nur in den arbeiten nimmt sie immer viel zu schwere Aufgaben und wir haben viel zu wenig Zeit. Die letzte Arbeit mussten wir sogar nochmal schreiben, nur da ist die Wiederholungsarbeit noch schlechter ausgefallen als die erste. Außerdem gibt sie uns immer das Gefühl das wir total schlecht sind und sie ist natürlich nie schuld. 

Aber leider weiß ich auch nicht was man da machen kann, wir haben schon mit unserer klassenlehrerin darüber gesprochen und sie hat gesagt sie redet mal mit ihr. Ich wünsch dir noch viel Glück 

Lg

Antwort
von Hexe121967, 29

ironische fragen des lehrers sehe ich nicht als mobbing an. bitte mit diesem begriff vorsichtig sein!

trotzdem: das verhalten dieser lehrerin ist natürlich nicht die feine art. allerdings kann sich hier niemand ein urteil erlauben da niemand von uns im unterricht anwesend ist. 

ich weiss z.b. das es oft recht chaotisch in den klassen zugeht. bei diesem lautstärkepegel würde so manch ein arbeiter lärmzulage bekommen. manch ein schüler macht einen auf dicke hose, lümmelt auf seinem platz rum und benimmt sich sowas von respektlos. bei solch einem verhalten, wundert mich das in der frage geschilderte verhalten einer lehrkraft überhaupt nicht.

ich kann euch nur raten, einmal euer eigenes verhalten zu analysieren und euch dann an vertrauenslehrer oder schulleitung zu wenden. evtl. braucht ihr dabei die hilfe eurer eltern.

Antwort
von Schubert1959, 61

Hey, meine klasse (und ich) hat grad ein bisschen das selbe Problem nur das unsere Lehrerin eig. ganz nett ist.

Ich weiß nicht, was Erwachsene dir raten würden aber ich kann dir nur empfehlen so gut wie möglich als Klasse zusammenzuarbeiten und dagegen zu halten ... vllt. bekommt ihr mal Ärger aber in dem Fall Glaube ich nicht das sich sonst was ändert ...

In welcher Klassenstufe bist du den und wie ist versteht sich deine Klasse so untereinander ?   

Kommentar von storyoftheyear ,

Wir sind in der 7. Klasse und alle verstehen sich eigentlich ganz gut. Es gibt schon ein paar Probleme zwischen dem Einen oder Anderen,aber davon weiß sie nichts,weil wir die meist mit unserem Klassenlehrer besprechen und lösen.

Antwort
von ladyell, 33

Hallo,

ihr seit ja als Klasse sicher kein Einzelfall, einfach mal mit anderen Klassen besprechen und dann evtl. zusammen zum Schulsprecher/ Rektor, oder einem Lehrer der "wirklich zuhört"  gehen. Es ist wahrscheinlicher das etwas unternommen wird wenn es mehrere Klassen betrifft statt bei einem "Einzelschicksal".

Was hat euer Klassenleher da konkret als Verteidigung gesagt? Würde mich jetzt mal interessieren. 

Ich finds echt ne Frechheit irgendwie scheints so alsob sich manche Lehrer scheinbar alles erlauben dürfen. War bei mir damals auch so aber wurde nie was unternommen.

Kommentar von storyoftheyear ,

Unser Klassenlehrer meinte es gibt eben solche Lehrer die schlecht gelaunt zur Schule kommen und die man nicht reizen sollte (obwohl es total umgekehrt ist) und man sich da nicht so viele Gedanken drüber machen soll. Er hat einfach alles abgestritten.

Kommentar von ladyell ,

Ist ja kontraproduktiv, Mathe ist eins der Hauptfächer und am Lehrer sollte es eigentlich nicht scheitern.

Habe hier auch schon einen Beitrag gelesen dass ihr euch mal mit ihr aussprecht, finde das eigentlich keine schlechte Idee wenn da die ganze Klasse zusammen hält und ihr sie fragt was eigentlich ihr Problem ist.

Antwort
von Mysterion2097, 37

Hallo storyoftheyear,

da gibt es an sich 3 Möglichkeiten.

1. Möglichkeit: Redet mit ihr. Bei eurem Problem natürlich jetzt nicht die beste Lösung da sie anscheinend nicht gerade die netteste ist.

2. Möglichkeit: Redet mit eurem Klassenlehrer. Ihr habt das ja schon getan, weshalb auch das wiederrum ausfällt.

3. Möglichkeit: Schulleiter. Der Schulleiter ist verpflichtet diesen Äußerungen nachzugehen. Seid nicht schüchtern und geht nicht mit der ganzen Klasse zu ihm. Lasst die besten von euch zum Schulleiter gehen, redet mit ihm und wenn er dann immernoch nichts machen möchte, geht mit der ganzen Klasse zu ihm.

Mehr kann ich dir leider auch nicht raten. Viel glück euch trotzdem noch!

Mit freundlichen Grüßen

Mysterion2097

Antwort
von AnnnaNymous, 41

Was soll denn Euer Klassenlehrer unternehmen? Er kann sie aufgrund Eurer Beschwerde nicht einfach rausschmeißen. Wenn es zu arg wird, dann könnten die Elternvertreter auf einen Lehrerwechsel drängen. Nur würde ich mich da nicht drauf verlassen. In der Regel ist es so, dass es mit Lehrern keine Probleme gibt, wenn man seine Sachen dabei hat, im Unterricht mitarbeitet, nicht stört und seine Hausaufgaben macht. Was wir aus Deinem Text nicht erfahren ist, inwieweit das von Dir und Deinen Mitschülern geleistet wird. 

Kommentar von storyoftheyear ,

Die Mehrheit der Klasse macht ihre Aufgaben und wir versuchen(trotz ihres schlechten Unterrichts) unser Bestes zu geben. Es hat aber auch nicht von unserer Seit aus angefangen,sondern von ihrer. Schon am ersten Tag war sie so drauf.

Antwort
von Jarrr, 63

Zum Rektor gehen und den Eltern Bescheid sagen. Wenn der Rektor nichts unternimmt sollten die Eltern Druck auf die Schule ausüben.

Antwort
von Cruiser01, 25

Als erstes zu den Eltern gehen, dann Rektor und wenn alles nichts hilft eventuell Schulamt.

Antwort
von butterflyy321, 29

Geht zum Rektor und sprecht mit euren Eltern. Das kanns ja wirklich nicht sein..

Antwort
von Besserwisser696, 34

Wendet euch nicht an euren Klassenlehrer, sondern an den Rektor. Und zwar gesammelt und nicht zwei oder drei von euch. Geht alle gemeinsam zum Rektor und sprecht das an. Es ist wichtig, dass alle an einem Strang ziehen, damit man die Sache ernst genommen wird.
Schlimmstenfalls sprecht ihr eure Eltern darauf an.

Antwort
von Demelebaejer, 7

Na, das ist aber nun wirklich kein Mobbing! Ihr solltet mal etwas lockerer werden.

Antwort
von HelfeDirNicht, 38

Entweder ihr sagt es eurem Rektor oder euren Eltern.

Ein anderer Weg wäre, es irgendeiner (evtl. lokalen) Zeitung zu melden (Journalisten, besonders von der BILD, freuen sich immer über solche Geschichten). Die Öffentlichkeit tut dann den Rest.

Hier findest du noch ein sehr gutes Video über Lehrer-Mobbing:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community