Frage von katrinii94, 50

Schülerbafög trotz Nebenjob?

Hallo Leute,

ich besuche zurzeit die Berufsoberschule (BOS) um mein Abitur zu machen. Ich gehe derzeit in die 11. Klasse, also bekomme ich dieses Schuljahr noch kein BAföG, da dies elternabhängig ist. Zurzeit hab ich ein paar Probleme mit dem Geld, da ich ja kein Einkommen habe :) ab September bekomme ich normalerweise BAföG, ich möchte aber jetzt nebenbei Arbeiten (450€).

Kann ich das nebenbei verdienen, oder wird dann der Betrag gekürzt? Vielleicht kann mir jemand helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 33

Du darfst in 12 Monaten Bewilligungszeitraum 4880€ anrechenfrei dazuverdienen. Du musst diese Einkünfte (auch wenn es keine Kürzung gibt) dem Amt angeben.

Das war SmFrdch sagt, ist leider falsch und Aufruf zur Schwarzarbeit und Sozialbetrug. Abgesehen davon, dass jeder einen Einkommensfreibetrag als Bafög-Empfänger hat, wärst du bei Schwarzarbeit nicht versichert.

Ein 450€ Job ist generell nicht sozialversicherungspflichtig (ist eben ein Minijob und damit genau das Gegenteil einer sozialverpflichtigen Tätigkeit). Meld dich also also an, dann bist du versichert, alles läuft. Du hast deinen nebenjob und Bafög und nichts wird gekürzt.

Antwort
von SmFrdrch, 37

Du kannst arbeiten, jedoch darfst du nicht angemeldet werden, sprich nicht sozialversicherungspflichtig sein. So erfährt das Amt nichts davon 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten