Frage von zockerpaul3000, 59

Schüleraustauschorganisation USA 17/18?

Hallo,

Ich bin 14 Jahre alt (*01.12.2001) und in der 9. Klasse auf dem Gymnasium. Ich würde gerne das Schuljahr 17/18 in den USA verbringen und suche nach Organisationen, die folgende Kriterien erfüllen: Schulauswahl; Gastfamilienauswahl; Sport-/Stipendium (Basketball); Region-/Staatenauswahl. Dinge wie Reisebegleitung, Vorbereitungsgespräch, Nachtreffen, Ausflüge etc. sind irrelevant. Der Preis sollte nicht höher als 13000€ sein. Ich habe einen Notendurchschnitt von ca. 3,0.

Schonmal Danke im Vorraus.

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 27

Hi,

Du kannst so nicht an das ATJ herangehen. Die USA sehen die ATJ als eine Möglichkeit an Schüler in ihr Land einzuladen.  

Gastfamilien bekommen kein Geld dafür, dass sie dich aufnehmen. Das heißt die Gastfamilie sucht DICH aus.

Wurde die Host Family für dich gefunden, wird die öffentliche Highschool in deren Nähe gefragt, ob sie dich aufnimmt. Das klappt normalerweise.

Sportstipendium gibt es am College und nicht für die Highschool.

Die Regionenwahl für die USA umfasst gerne mal drei oder vier Staaten. Das ist eine riesige Fläche. Dort gibt es immer große, kleine und ganz kleine Städte, Meer oder nicht und auch das Klima ist in den meisten Staaten unterschiedlich.
Du bezahlst extra viel Geld dafür, dass du deine Platzierungsmöglichkeiten (s.Gastfamilie sucht dich aus) auf ein paar Staaten in den USA einschränkst.

Hier eine Übersicht:

http://schueleraustausch-usa.e2make.com

Das kannst du sehen, wer überhaupt Stipendien anbietet und wer Regionenwahl und was im Preis

Übrigens die wenigsten Organisationen haben eigene Leute vor Ort. Fast alle außer YFU und AFS müssen mit Partnerorganisationen in den USA arbeiten, schon allein um die Visa für die ATS, zu bekommen. Es gibt in den USA nur 3 davon. Auf die greifen alle zurück und haben dementsprechend wenig Einfluss auf deren Arbeit und Personal.

Antwort
von timea130401, 20

Also bei diesen kriterien wirst du nicht in auslands gehen du würdest nämlich sehr sehr sehr viel mehr als 13 000euro bezahlen.

Und glaub es oder nich aber vorbereitungen sind wichtig egal ob du da vlt aufgewachsen bist oder nicht. Ich spreche da aus eigener Erfahrung .

Bei afs kannst du ein sport stipendium machen

Mit einem noten durchschnittlich von 3.0 wirst du schwer was finden usa ist sehr gefragt und die nehmen immer erst die mit den besten noten da sie ja auch da in die schule gehen und auch am ende ein zeugnis bekommen.

Ich weis nich aber sollte man nich offener sein wenn man ein land erkunden will vlt. Kommst du ja iwo hin wo es total schön is das weiß man doch nie.

Antwort
von superkeks888, 30

Du könntest auch einfach so im Internet und bei verschiedenen Organisationen recherchieren.
Gastfamilenauswahl ist bei den allermeisten nicht gegeben. Und warum und wie willst du an ein Sportstipendium kommen? Das ist nicht so einfach. Bei der Staatenauswahl musst du immer etwas drauf zahlen, aber ja wäre möglich. Du wirst bei so vielen Kriterien zurückstecken müssen. Das beinhaltet so ein Schüleraustausch auch. Du bist dann in der 10. Klasse oder?  An deiner Stelle würde ich bis zur 11. Klasse warten. Du bist ja noch sehr jung und gerade wenn du BLF schreibst oder deinen Realschulabschluss machst würde ich es dir in dem Jahr nicht empfehlen.
Die bekanntesten Organisationen sind z.B. AIFS, Praktikawelten, Highschool(blabla)
Bei allen gibt es noch in Deutschland Gespräche (je nach Organisation wo und wie). Du wirst auch in einer Gruppe dorthin geflogen, allerdings musst du das letzte Stück, denke ich, immer alleine Fliegen. Also die nehmen dich da nicht an die Hand.

Kommentar von zockerpaul3000 ,

1. Ich spiele in der Jugendbasketballbundesliga, deswegen auch das Sportstipendium.

2. Ich möchte den Austausch im Schuljahr 17/18 machen, wo ich schon in der 11. wäre

3. Ich bin auf dem Gymnasium und plane Abi zu machen

4. Extrazahlung bei Staatenauswahl ist egal

Kommentar von superkeks888 ,

1.Ruf doch einfach mal bei ner Organisation an und frag wie das mit einem Stipendium wäre
2. Muss das Stipendium auch bezahlt werden und wer weiß ob das so einfach ist

Antwort
von Yakari1, 17

Hallo,

Also ich würde dir die Organisation Ayusa-Intrax vorschlagen. Ich war mit dieser Organisation für 10 Monate in Kanada, und kann nur positiv von ihr sprechen.
Was ich über das über das Programm in die USA weiß, ist dass sie ein Schulwahl-Programm haben. Damit kannst du dir die Stadt/Schule aussuchen auf die du gehen möchtest.

Schau mal auf dieser Seite, dort findest du Informationen zu dem Schulwahl-Programm:
https://www.intrax.de/schueleraustausch/usa/schulwahl.html

Es gibt auch Stipendien: https://www.intrax.de/schueleraustausch/stipendien.html.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sie auch als Organisation vor Ort sind und sich nicht mir einer Partnerorganisation zusammen geschlossen haben.

Kommentar von zockerpaul3000 ,

Danke, sieht vorerst ganz gut aus

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community