Schüleraustausch Neuseeland/Australien?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gut gegliederte Fragen. Zum AUS-Schulsystem kann ich Dir nichts sagen, außer dass es wohl dem britischen sehr angelehnt ist. In NZ kenne ich mich viel besser aus. Du solltest mindestens ein term also drei Monate bleiben, und maximum bis zum Abschluss. Welche Organisation? Brauchst Du denn unbedingt eine? Ich empfehle alles selbst zu organisieren spart nicht nur Geld, sondern ist auch nach den individuellen Wünschen zusammengestellt. Wenn Du eine externe Agentur brauchst empfehle ich http://www.studynelson.com und als alternative http://www.jump-overseas.com Die von Dir genannten sind eher nicht auf Ozeanien spezialisiert yfu hat NZ gar nicht im Programm zwar AUS aber generell sind sie eher auf exotische Länder spezialisiert http://www.yfu.de/austauschjahr Wie gesagt, wenn Du bzw. Deine Eltern es selbst organisieren kannst Du Dir die beste Schule aussuchen. Eine Organisation hat nur eine bestimmte Anzahl von Schulen, natürlich keine schlechten, zur Auswahl. AUS ist sehr heiß, da ist das Klima in NZ doch deutlich angenehmer; bei jährlich etwas steigenden Temperaturen könnte es in AUS unerträglich heiß werden, in NZ bleibt es immer noch erträglich. Das Niveau in NZ (und vermutlich auch in AUS) ist nicht viel niedriger als in A. Bei der Pisa Studie schneidet NZ bereits seit Jahren besonders spitzenmäßig ab. Ich kenne keinen der nach einem Schuljahr in NZ das Jahr in D wiederholen musste. Ich würde Dir auch empfehlen lieber 10 als 5 Monate zu bleiben (noch besser 18 Monate und dann dort den Abschluss machen). Der letzte Punkt ist schätze ich mal der schwierigste, da müsstest Du an eine Gastfamilie geraten die selbst vegan isst oder mindestens dem gegenüber sehr aufgeschlossen ist. Alternativ würde sich ein adventistisch
geführtes Internat https://www.avondale.edu.au anbieten, dort isst man mindestens vegetarisch eventuell vegan, wird aber nicht billig, weil es Privatschule ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Mein Sohn hat seinen Aufenthalt mit Lernerlebnis.com gemacht. War ganz klasse. Es ist ein Deutsches Ehepaar, das vor rd. 25 Jahren nach Neuseeland ausgewandert ist.  Sie kümmern sich jetzt dort persönlich um "ihre" Austauschschüler. Unser Sohn hatte einen schweren Unfall und sie haben sich super um ihn und auch um uns gekümmert. Er war für 4 Monate dort und er ist immer noch ganz begeistert.

 Unsere Tochter war mit iST auch in Neuseeland und der Aufenthalt war nicht ohne Probleme. Sie hatte ihre Tasche mit Geld und Kreditkarte etc.verloren, es gab aber keine Hilfe. Ich musste alles alleine über die Botschaft etc. organisieren. 

Bei weiteren Fragen melde dich gerne noch mal bei mir. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung