Frage von Letibra, 6

Schüleraustausch in Chile oder Familie in Brasilien besuchen?

Hallo ihr!

Ich habe ein kleines,großes Problem. Und zwar kann man an meiner Schule in der 10. Klasse an einem Austausch mit Chile teilnehmen. Neulich kamen dann zwei Schülerinnen zu uns in den Unterricht und haben begeistert erzählt ,wie viel sie gelernt haben, wie nett die Leute waren und wie schön das Land war. Die Begeisterung hat mich richtig angesteckt und ich wollte unbedingt mitmachen. Als Erholungspause vor der stressigen Abiturvorbereitungsphase sozusagen.

Dann habe ich aber erfahren,dass der Austausch sechs Wochen vor den Sommerferien beginnt und dann die ganzen Ferien dauert. Und genau da liegt mein Problem. Denn in den Sommerferien wollten meine Familie und ich nach Brasilien fliegen und unsere Verwandten besuchen(meine Mutter ist Brasilianerin). Ich habe sie schon vier Jahre nicht mehr gesehen. Meine Oma ist schon 92 und ich weiß nicht wie lange sie noch lebt.

Und jetzt weiß ich nicht,wie ich mich entscheiden soll. Es hat sich so cool angehört, mit Leuten in meinem Alter nach Chile zu fliegen, was wirklich eine einmalige Chance und Erfahrung wäre ,die ich wirklich gerne machen würde. Aber vielleicht sehe ich dann meine Oma nie wieder... Ich weiß,dass mir niemand die Entscheidung abnehmen kann, aber vielleicht können mir eure Tipps helfen mich richtig zu entscheiden. Vielen Dank im vorraus, Grüße Leticia

Antwort
von Sasori29, 1

Die Familie geht immer vor. Wie du schon sagtest "Ich weiß nicht, ob ich sie je wieder sehen werde".

Es wäre aufjedenfall eine sehr tolle Erfahrung, die man machen sollte, aber nicht jetzt. Dann versuchst du das ein anderes Mal. Du bist noch jung. Kannst es später noch machen. Ich z. B. werde es auch noch machen, nur muss ich ein bisschen warten.

Wie gesagt, die Familie geht vor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten