Frage von Alinavongestern, 75

Schüleraustausch China: Was erwartet mich?

Ich nehme an einem Schüleraustausch mit China teil und habe ehrlich gesagt keine Ahnung was mich da genau erwartet. Mir wurde gesagt, dass China teilweise noch ein Entwicklungsland ist und die Gastfamilien im Vergleich zu unseren deutschen Familien eher arm sind, aber natürlich noch genug Geld haben um so einen Austausch zu finanzieren. Aber wie soll ich mir das vorstellen? Haben ganz normale Familien Internet und z.B. Flachbildfernseher oder Smartphones? Oder ist das für sie schon Luxus? Gibt es normale Duschen etc. oder z.B. nur kleine Becken zum Waschen? Leben sie in kleinen engen Wohnungen oder "normalen" Häusern? Tut mir leid dass ich so uninformiert bin, aber ich habe keine Ahnung wie es in China aussieht.

Und dann wäre da noch die Sprache. Angeblich können viele Chinesen englisch (die einzige Sprache die ich neben Deutsch fließend kann), allerdings hauptsächlich die jüngeren Generationen. Mit den Gasteltern könnte es also da Probleme geben. Und ich habe auch schon oft von ehemaligen Austauschschülern gehört, dass es sehr schwierig war sich zu verständigen. Stimmt das wirklich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LoveLittleTwix, 21

Du wirst bestimmt in kein ländliches Dorf kommen, sondern in eine (relativ) modernisierte Stadt. Das heißt, der Durchschnittschinese besitzt Smartphone, Internet, Fernseher und Duschen - da brauchst du dir also keine Sorgen machen. :)

Mit der Sprache schaut das schon anders aus. Meine Erfahrung (in Shanghai!) war, dass Erwachsene kaum englisch können und Jugendliche meistens auch nur sehr schlecht bis gar nicht. Verständigen kann man sich aber meist trotzdem. 

Eine Freundin von mir war ein Jahr in Taiwan und konnte auch nicht Chinesisch, ihre ganze Gastfamilie ebenso wenig englisch. Es gab natürlich einige Problemchen usw., aber hingehaut hat es trotzdem :)

Falls du noch nähere Fragen hast, kannst du sie mir gerne Stellen. Ich war ein halbes Jahr in Shanghai als Auslandssemster und hab auch ein paar andere Städte in China bereist. 

Kommentar von LoveLittleTwix ,

Danke für den Stern! :)

Antwort
von ErikLau, 16

hallo:)
Also ich weiß nicht wonach du gehen werdest, aber als meisten Deutscher(Westerner) fast nur Beijing, Shanghai, Hongkong SAR kennen, aus meiner Erfahrung sind diese Regionen & Umlände schon so reich wie Entwickelt Region, aber wegen regionale Kommunikation z.b. Gastarbeiter aus Westchina könnte jeder Mensch in der Straße sehr große Unterschiede aussieht. Das ist vergleichbar mit die Türkische Migration in DE.

Als diese 3 Städte Weltklassig sind, sind viele Bürger da gut ausgebildet, und ja natürlich reich und für IPhone und für Internet zu zahlen, die Internet in China ist normalerweise viele schneller als DE:)
Als dein Austauschpartner das Programm machen möchte, hat man schon dem Motivation, Fremdsprache zu nutzen, aber weil China so groß ist, das man ohne Probleme nur mit Chinesisch leben, ist dieser Schnitt schon wichtig- mind. aus meiner Meinung.

Wofür wartet man für ein Austausch in China?
Ich nehme eine gemischte Antwort aus meiner Erfahrung und die offizielle Werbung:
1. China ist die einzige Staat die seit über 5000 Jahre in dieser Welt ohne zeitlicher Unterbrechung existiert, und über 15 Dynastien, jede seine Art, Kunst und viele mehr hat.
2. Chinesisch ist der einzige "bildliche" Sprache der Welt ( ja Japanisch sei "halb Chinesisch"), du verstehst zwar kein Chinesisch, aber imaginär mal, dass in jetziger EU, alle Europäer, irgendwelche Nation man ist, spricht ein "modernisiert" Latein, die auf 50 Jahrhunderten Geschichten basiert.
3. Vergleich China nicht einfach mit Deutschland, sondern Europa, weil es genug große ist, was ganz unterschiedlich zu enthalten. der Aussicht, dass es "Kommunismus" ist, ist in dem Leben nicht so wichtig. Alles (z.B. Einkauf, Entertainment usw.) läuft genauso bzw besser als in Deutschland.
4. wirtschaftlich sagen, China ist schon ein der wichtigsten Handelspartner Deutschlands, aber beide Seite ist anschaulich noch nicht vorbereitet.  Über 20 Jahre machen die Experten "Prognosen" , das China zum Ende kommt, und das erfolgt noch nicht.
5. ein Punkt für die Schwache Seite, für die Entwicklung der ganzen Staat noch 1/10 /Person der USA ist, gibt es ja auch viele Problem z. B. Hochwasser, Verschmutzung usw, das denke ich als was Deutschland vorher in dem Ruhrgebiet gehabt, habe kein Sorge:)
6. also letzte und wichtigste, du brauchst nicht darüber zu sorgen, du kommst danach und wird selbst erleben, und dann du würdest auch wissen, die Nachrichten nicht alles richtig sind und willst eine Frage wirklich aus 2 Seite denken- nicht deutsche-englische/ deutsche- französische, sondern westlich und östlich, naja, wenn du findest, dass ein solches "Stadtleben" nicht magst, verletzt auch nichts.

Antwort
von Havenari, 36

Ich würde davon ausgehen, dass die chinesischen Familien, die an einem solchen Austausch teilnehmen können, dort zur Oberschicht gehören. Deren Lebensstandard dürfte nicht übermäßig weit entfernt sein von dem einer "normalen" deutschen Familie - aber was ist schon normal? Auch in Deutschland gibt es Familien, die in relativ beengten Verhältnissen leben.

Smartphones und Flatscreens dürften in diesem Teil der chinesischen Gesellschaft zum Standard gehören. Internet ist ein Thema für sich - ja, es gibt natürlich Internet, aber es wird rigoros zensiert. Die dafür zuständige Behörde hat über eine Million Mitarbeiter :-). Auf Facebook wirst du dort nicht zugreifen können, und das chinesische Pendant dazu wird dir nicht viel bringen.

Die Verständigung wird schon irgendwie funktionieren. Es ist nicht immer einfach, selbst wenn der Gesprächspartner eigentlich sehr gut Englisch kann - die mündliche Verständigung ist halt etwas anderes, als sich nur Emails zu schreiben.

Auf jeden Fall wirst du mit Sicherheit sehr interessante Erfahrungen machen.

Antwort
von SoldatSynthagon, 25

Also ich war auch schon in China allerdings nicht als schüleraustausch aber auch bei einer familie zu hause
Was für uns eine kleine wonung ist ist bei ihnen normal also es könnte schon eng werden
Wenn deine familie nicht so wolhabend ist wirst du dich an eine sehr müsame toilette gewöhnen müssen !  Ein loch im boden in das man rein machen kann aber mit wasser selbstverständlich aber das sind bei ihnen eben die "standart" toiletten
Das essen kann sehr gut sein ist zum teil aber auch recht fragwürdig
Von gegrillten skorpionen über hirn bis hin zu ganz normalen nudeln gibt es alles
Die leute sind sehr hilfsbereit und nett.

Ps. Zur not kanst du ja in McDonnald's gehen ;)

LG der der schon mal in china war

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community