Frage von Calinakorn, 17

Schüler Bafög - wird Auszug bei Eltern durch psychische Probleme berücksichtig?

Zu meiner Situation: Ich bin vor kurzem mit meinem Freund in eine eigene Wohnung gezogen, habe aber schon davor ein Jahr lang bei seiner Familie gelebt. Bei mir Zuhause habe ich gewisse Schwierigkeiten, die mich milde gesagt zu einem psychischen Wrack machen. Durch den Auszug und das Zusammenleben mit meinem Freund + Therapie hat sich einiges gebessert. Momentan besuche ich die 12. Klasse der Fachoberschule, kann allerdings keinen Schüler-Bafög beantragen da ich nicht weit genug von meinen Eltern entfernt wohne. Ich habe keine Berufsausbildung, alles was ich davor noch gemacht habe war ein Bundesfreiwilligendienst, aber der zählt beim Bafög überhaupt nicht (?). Jetzt wollte ich Fragen, ob man vlt. durch die Bestätigung eines Arztes/Psychologen die Notwendigkeit eines Umzugs belegen kann und somit das Recht auf Bafög erhält? Ohne den werden ich und mein Freund auch nicht von den GEZ Gebühren bezahlt, obwohl wir BEIDE Schüler sind. Ich habe zum Glück noch Geld vom Bufdi in Reserve und er geht einem Nebenjob nach, trotzdem haben wir nicht unbedingt viel Geld das uns über bleibt. Weiß jemand ob das funktioniert, bzw. ob es andere Möglichkeiten zur Förderung gibt?

Vielen Dank im Voraus

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 3

Hi,

nein Bafög intressiert sich nicht für private Probleme.

Deine Eltern sind unterhaltspflichtig. Die müssen also zahlen.

Wenn sie es nicht können wird das Jugendamt helfen, wenn es der Meinung ist, dass ein Daheimwohnen nicht zumutbar ist.

Antwort
von Feuerhexe2015, 2

seelische Grausamkeiten der Eltern zu beweisen ist sehr schwer. Und warum sollte die Allgemeinheit für dich aufkommen? Deine Eltern sind für dich zuständig also bitte da Unterhalt verlangen.

Ansonsten, wenn du dem Amt nicht beweisen kannst das es mit deinen Eltern so schlimm ist, alternative zurück.

Ich gehe mal davon aus das deine Eltern dir keinen Unterhalt zahlen wollen weil sie der Meinung sind du kannst genauso gut zu Hause wohnen.

Antwort
von reginarumbach, 9

ein atest vom psychiater bringt dir zumindest schonmal das kindergeld ein, wenn du ausziehst, da du ja dann in deinem eigenen haushalt lebst.

Kommentar von Calinakorn ,

Danke für die Antwort, das bekomme ich zum Glück schon von meinen Eltern, aber es würden mir noch ca. 300 € fehlen um Miete, Strom, Essen, usw mitfinanzieren zu können. Einem Nebenjob bin ich momentan eher abgeneigt, teils wegen meinen Problemen und weil es mir sehr wichtig ist mein Fachabitur so gut zu bestehen um in die 13. vorrücken zu können :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten