Schüchternheit und Unsicherheit bekämpfen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich bin kein bisschen Schüchtern, ich war es bis ich 10 war, daher versuch ich dir trotzdem irgendwie zu helfen. Also als ich 10 war, hatte ich die Erkenntnis das ich ja 'davon' nicht sterbe und mich ja keiner 'umbringen' kann wenn ich meinen Mund mal aufmache. Und naja dann ging es los. Ich denke du solltest dir vorallem mal drüber Gedanken machen WOVOR du Angst hast und WARUM. Schüchtern sein hat ja viel mit Angst und Unsicherheit zutun. Wovor hast du Angst? Warum bist du unsicher? Hast du an dir selber etwas zu bemängeln und Angst andere könnten es bemerken?

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung