Frage von MaybeIAmJustShy, 47

Schüchterner auf sozialen Netzwerken und Whatsapp als im echten Leben?

Hey :D Meine Schüchternheit. Ein Problem, mit welchem ich im Alltag zu kämpfen habe. Das ist aber gar nicht Teil meiner Frage. Zumindest nicht direkt. Ich habe gehört, dass die meisten Leute mit Schüchternheit im Internet bzw. auf sozialen Netzwerken ihre zurückhaltende Seite ablegen können. Ist eigentlich auch kein Wunder. Ich meine, es kann sein, dass sie dort kaum niemand kennt oder dass sie sich nicht Auge zu Auge vor jemandem präsentieren müssen. Bei mir ist es jedoch genau andersherum. Auf Seiten wie Twitter, Instagram und Co. halte ich mich komplett zurück. Ich schreibe weder Kommentare, noch poste ich. Ich lese und schaue nur. Ein Teil meiner Schüchternheit eben. Ich traue mich selbst online nichts. Obwohl mich hier kaum jemand kennt, vorallem wenn ich anonym mit Nickname unterwegs bin, stellt dies ein Problem für mich da. Unter anderem auf Whatsapp bin ich sehr selten aktiv, da es da ja gerade ums Schreiben geht. Ich bin sogar noch schüchterner als sonst. Mit dem sehr engen Kreis meiner Familie (sprich Mutter, Vater, Geschwister) stellt das wie im echten Alltag kein Problem dar, doch bei meinen Freunden ist das eine völlig andere Sache. Wenn ich sonst beinahe ungehinderte Gespräche mit ihnen führen kann (sie kriegen aber trotzdem nicht die Vollversion mit allen Fasetten) , sind mir solche Konversationen wirklich unangenehm. Ich kann noch weniger ich selbst sein und bin sehr verklemmt. Wenn wir schreiben, dann schreiben sie mich fast immer an. Bei vertrauten Personen eigentlich (teilweise) aufgeschlossen, bin ich nun zurückhaltend und still. Ich würde sogar sagen, ich hasse es, per Whatsapp mit Freunden zu schreiben (mit Klassenkameraden schreibe ich ja eh nicht) , weil meine Schüchternheit auf dieser App ein noch größeres Hinderniss darstellt, als sowieso schon. Vorallem in diesen Gruppen sieht man nie eine Nachricht von mir. Ich habe unter anderem hier ebenfalls vor dem Urteil anderer Leute Angst (sowie bei jedem sozialen Netzwerk) und das ist grob gesagt der größte Mist überhaupt. Schließlich fällt es mir im Reallife auch schon schwer, mich irgendwo einzubringen oder anzuknüpfen.

Ich hoffe, ich konnte mit dieser (sehr langen) Beschreibung mein Problem verständlich ausdrücken. Geht es jemandem von euch genauso? Könnt ihr mir hilfreiche Tipps geben? Bitte antwortet nicht mit >Du musst dich einfach überwinden<, denn das habe ich, als schüchterner Mensch, schon mein ganzes Leben lang mit auf den Weg bekommen und es hilft einem Schüchternen genauso wenig wie bei Spongebob die Fahrstunden.

Antwort
von SsAlexa, 26

Ich habe leider keine hilfreichen Tipps, die mir gerade einfallen, sorry, aber weißt du vielleicht woran das überhaupt liegt, dass du wie beschrieben bei den Situationen und Sozialen Medien schüchtern bist?

Kommentar von MaybeIAmJustShy ,

Mhm...Gute Frage. Nicht direkt, aber ein Grund könnte vielleicht auch sein, dass ich wie schon beschrieben, unter anderem Angst vor einem Urteil habe. Doch ich glaube eher weniger, dass meine Schüchternheit in diesem Falle dann stärker im Netz als sonst wäre, oder?

Kommentar von SsAlexa ,

Jetzt stellt sich nun die Frage, warum du Angst vor einem Urteil hast, war das denn schon immer so, auch im realen Leben? Oder sind die Ängste aufgetreten, weil mal etwas vorgefallen war? Manche Ängste sind unüberwindbar, manche nicht. Deswegen kannst du einfach mal langsam anfangen, wenn es dein Wunsch ist, diese Angst zu überwinden. Du musst es auch wirklich wollen. Schreib z. B. einfach mal einen lieben Kommentar oder Kritik. Damit soll jeder klarkommen, dazu ist das Netz ja da. Du schreibst doch gerade auch hier mit mir, hast dein Problem veröffentlicht und wurdest nicht deswegen verurteilt! Da kann man sich doch echt freuen! Und ja, es ist schwierig, deine Angst in den Griff zu bekommen, aber einen Anfang, sie zu bewältigen ist es echt wert.

Und p.s. in Gruppenchats schreibe ich selber auch nicht, weil ich mir dumme Kommentare sparen möchte oder einfach keine Lust habe. Und falls irgendwie jemand dich blöd anschreibt, sie darüber hinweg, darüber kann man lachen!

Ich hoffe ich bin schon bei deinem Problem geblieben und konnte etwas helfen. :)

Kommentar von MaybeIAmJustShy ,

Danke, dein Kommentar hat mir tatsächlich etwas geholfen :D Ich werde es versuchen

Kommentar von MaybeIAmJustShy ,

Ich wollte den Kommentar noch bearbeiten, aber die Zeit hat es wohl nicht zugelassen also; Nochmals danke für deine hilfreiche Antwort. Warum ich diese Angst habe? Ich weiß es nicht. Weil ich mich im echten Leben oft so fühle, als würden viele zu schnell über mich urteilen? Existieren tut sie sowohl im Reallife, als auch im Netz. Aber wieso ist diese Angst dann im Internet stärker? Und vorallem auf Whatsapp? Mit Freunden? Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Ich bin kompliziert xD

Kommentar von MaybeIAmJustShy ,

Vielleicht ist es aber auch die Angst, etwas falsch zu machen. Diese Angst gibt es auch in meinem Alltag. Ist denke ich, bei dem Großteil der Schüchternen genauso. Aber hier im Internet scheint sie ausgeprägter. Und dann kommen wieder die Fragen auf. Warum ist sie hier ausgeprägter, wieso habe ich dieses Problem auch auf Whatsapp mit vertrauten Personen? Theorien über Theorien warum die Schüchternheit auf Netzwerken größer ist, aber genau wissen tue ich es nicht. Du musst auf darauf jetzt nicht mal mehr antworten, ich verstehe mich selbst ja nicht. Ich weiß schließlich deine Hilfe zu schätzen und versuche deinen Tipp einfach umzusetzen. 

Kommentar von SsAlexa ,

Hey, es ist nicht komisch wenn du dich nicht verstehst, du bist ja sicherlich nicht alleine,, was dieses Problem angeht!

Vllt liegt es auch daran, dass du die Leute z.B. auf Social Media nicht kennst. 

Aber wenn du's einfach langsam versucht, mehr zu riskieren, wie ich mal erwähnt hab, dann kannst du ja mal weiter schauen.

Auch wenn diese Angst ungewöhnlich ist (nicht böse gemeint) würde ich auf keinen Fall zu einem Psychologen gehen, weil das nicht schlimm ist! Außerdem wenn du positiv darüber denkst, diese Angst macht dich aus, so wie du bist und wenn du dich ganz veränderst, bist du nicht mehr diejenige, die dich alle kennen. ;)

Das war jetzt nur positiv gemeint, falls du es nicht schaffst, aber kämpf trotzdem langsam weiter. Auch wenn es dir vllt unmöglich scheint.

Ich schreibe dir gerne zurück und versuche zu helfen, deswegen hast du ja auch dein Problem hier geschildert. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community