Frage von Swanery03, 68

Schüchterne Art erschwert mir das Leben?

Hallo- ich versuche mich kurz zu fassen!

Ich bin ein sehr schüchterner Mensch und erschwere mir damit so den Alltag. Ich bin bald 17 und mein Freundeskreis hat sich um einiges verkleinert. Früher habe ich jeden Tag was mit Freunden unternommen, und heute - wenns hoch kommt- einmal die Woche. Obwohl ich gerne mehr machen würde doch nicht so viele Freunde habe.

Aufjedenfall traue ich mich nicht mal gleichaltrige in meiner Schule anzusprechen aus ANGST (?) was sie wohl von mir halten werden usw. Es gibt paar Schüler mit denen ich soo gerne ne Freundschaft knüpfen würde doch ich traue mich niemals die anzusprechen und viele denken ich sei Arrogant, was vllt an meiner introvertierten Art liegt. Ich verpasse so viele Chancen im Leben indem ich mich nicht traue meine Meinung frei zu äußern oder einfach ein aufgeschlossener Mensch zu sein..

Wie kann ich daran arbeiten? Ist es normal das mich meine schüchterne Art SO SEHR beeinträchtigt? Ist es normal das mich die Meinung anderer Menschen so sehr interessiert?

Antwort
von lillliaan, 33

Ja natürlich macht man sich Gedanken was andere von einem denken. Es gibt Therapeuten. Nicht weil mit einem etwas nicht stimmt, sondern weil diese versucht deine Schüchternheit zu besiegen, dass man selbstbewusster wird, wenn du es bis jetzt noch nicht selbst geschafft hast. Mach etwas wie HipHop. Das baut dir dein Selbstbewusstsein auf. 

Mach ein Kompliment und versuche ein Gespräch aufzubauen :-D Du findest so ganz schnell Kontakt. Du musst halt für diesen Schritt dich überwinden aber das schaffst du bestimmt!

Kommentar von Swanery03 ,

Bin vor kurzem einem Verein (boxen) beigetreten und muss sagen die ersten Wochen waren der Horror. Ich hab mit niemanden gesprochen weil ich ganz alleine war und wollte so schnell wie möglich raus. Doch jetzt, einige Monate später, knüpfe ich langsam Kontakte dort. Aber wirklich sehr langsam weil ich nicht auf die Menschen dort zu gehe und die keine Gelegenheit bekommen haben mich kennenzulernen.

Kommentar von lillliaan ,

Ok, dann ist das echt schlimm bei dir mit deiner Schüchternheit. Dann empfehle ich Dir mal bei einer Therapeutin einen Termin zu machen. Sonst fängst du nie an Schritte zu machen! und das ist nicht schlimm :*

Kommentar von Swanery03 ,

Ist ein Psychologe das selbe wie ein Therapeut? Oh ich komme mir so blöd vor zu einem Therapeuten zu gehen.. Aber nun gut

Kommentar von lillliaan ,

So hab gefunden wie es heißt :)

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Mir hat es damals geholfen.

Kommentar von Swanery03 ,

Ok, vielen vielen Dank! 

Antwort
von Spagetthiii, 37

Was unten schon wer mit Komplimenten geschrieben hat find ich echt gut weil darüber freut sich jeder und dann wirkst du auch nicht arrogant, außerdem bekommst du dann auch bestimmt selber welche was dein Selbstbewusstsein stärkt.

Wenn du irgendeinem Verein beitreten würdest lernst du bestimmt auch Leute in deinem alter kennen.

Ich war früher auch ziemlich schüchtern, aber dann bin ich in nen Freundeskreis gekommen welche viel unternehmen und wo andere auch wieder andere kennen und irgendwann läuft des Leute kennen lernen von alleine und es fällt einem auch viel leichter auf andere zuzugehen

Das schaffst du schon, glaub an dich selbst und leichter sagst du mal was falsches oder peinliches wie du nie was sagst :) und bleib auch einfach immer bei deiner Meinung das kommt auch stark und selbstbewusst rüber :)

Antwort
von drawer1955, 37

Du warst früher nicht schüchtern, da du schreibst, dass du früher viel unternommen hast. Ist vielleicht etwas vorgefallen? Du solltest an deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Wie wäre es, wenn du einem Verein betrittst. So lernst du andere kennen. Oder sprich einfach mal Leute auf der Straße an, zB. Frag sie nach der Uhrzeit. Und du darfst dir nicht so viele Gedanken machen, was andere denken könnten. Gehe doch auf die Menschen einfach mal zu, auch wenn du es vielleicht nicht willst. Trau dich. Deine Klassenkameraden werden sich sicher freuen und du findest sicher Freunde. Es ist normal, dass man sich Gedanken macht, was andere von einem halten, aber das sollte dein Leben nicht beeinträchtigen. 

Viel Erfolg

Antwort
von Simonfragtjetzt, 38

würde mir nen Kumpel suchen der mich diesen Leuten vorstellt, geht auch ist zwar dann ein Weg über Umwege aber alle Wege führen bekanntlich nach Rom

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten