Frage von MetalCookie, 30

Schreibweise Funktion Mathe?

Wir schreiben morgen Matheprüfung und die Form ist unserem Lehrer sehr wichtig, jedoch verstehe ich nicht den Unterschied zwischen der Schreibweise f:x, x-->, f (x) und y= .... Kann mir da jemand weiterhelfen? ♡

Expertenantwort
von MeRoXas, Community-Experte für Mathe, 17

Etwas wirre Fragestellung, eine bessere Formatierung würde zum Verständnis beitragen.

f(x)=... ist 'das selbe' wie y=...

f(x) weist jedem anzunehmenden x-Wert einen eindeutigen y-Wert zu, mehr nicht.

Grundsätzlich kannst du dir (meist) merken: f(x)=y.

Kommentar von JonasV ,

Naja wenn man eine Gleichung y=x... schreibt ist das eine Gleichung mit einer Lösungsmenge. Aber keine Funktion, die einem x ein y zuordnet. Die Lösungsmenge entspricht dann dem Bild der Funktion f.

Antwort
von Superlissy, 15

soweit ich weiß ist f(x) und y das selbe. f(x) bedeutet, dass f abhängig von x ist. Es ist eben nur eine andere Schreibweise

Antwort
von JonasV, 5

Du musst darauf achten, dass deine Funktion f ist, nicht f(x). f(x) ist einfach eine von x abhängige Zahl und f ist eine Funktion die x auf f(x) "schickt".
Außerdem ist entgegen aller Behauptungen f(x) nicht 'gleich' y. Wenn du eine Gleichung y=x... hast, dann ist die Lösung dieser Gleichung eine Menge von Tupeln (x,y). Diese Menge entspricht dem Strich, den man bei einer Funktion auf das Koordinatensystem malen würde. Aber das y wird eingeschränkt.
Wenn du f(x)=x... hast, dann ist das eine Gleichung, die für jedes x gilt. Und für ein bestimmtes x kann man dann y in Abhängigkeit von x so wählen, dass y=x... auch gilt.
-------
Was meinst du mit deiner Schreibweise

f:R->R

Hattet ihr sowas schon und müsst das beachten? Das ist eigentlich Unischreibweise. Falls ja, schreib ein Kommi und ich erklär dir auch die paar Tücken dabei ;-)

Antwort
von Selinliebtaaron, 17

Hey :)

Also f(x) und y ist das selbe, die anderen zwei Schreibweisen sind mir nicht geläufig..

Viel Erfolg, Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten