Frage von justine124, 40

Schreibt man im Italienischen alles klein?

Außer halt Städte und Namen.

Antwort
von Malavatica, 27

Soweit ich weiß schreibt man bestimmte Eigennamen groß wie Babbo N ataleoder Pasqua zum Beispiel. 

Antwort
von laserata, 13

Ganz einfach:

1) Satzanfänge groß.

2) Substantive klein.

3) Eigennamen groß.

Beispiele zu 1, 2, und 3:

1) "Domani consulterò un dizionario per vedere che cosa vuol dire 'nome proprio'".

2) un tavolo, due strade, tre spagnoli, quattro gatti, cinque cani, la città, un tedesco e due italiani, un caffè e un gelato al pistacchio

3) Roma, Berlino, Germania, Italia, Giovanni, Laura, Paolo, Marco, Francesco, Isabella, Firenze, Sardegna, Monaco, Colonia, Parigi, Lukas, Luca, Fulvio, Karl-Heinz.

 

Antwort
von etrusco, 12

Man schreibt alles klein.
Man schreibt groß immer am Satzanfang und wenn es sich um "Eigennamen (nomi propri)" handelt. In den meisten Fällen schreibt man Eigennamen ohne Artikel. Auf Deutsch würde es so aussehen:
-...die tageszeitung (eine Zeitung, die täglich erscheint:)
-...die Tageszeitung (Zeitung, welche in Berlin erscheint und so auch heißt).
Na ja, ich gebe zu, ein ungewöhnliches Beispiel.

Antwort
von Markolino94, 22

Substantive schreibt man klein, im Gegensatz zur deutschen Sprache. Namen von Bevölkerungen (tedeschi, italiani,..) schreibt man auch klein. Den Rest (Städte, Länder, Vor- und Nachnamen, Festlichkeiten,...) schreibt man gross, wie auf Deutsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community