Frage von robin1102, 76

Schreibt man im folgenden Fall "für" oder "von"?

Hallo,

folgendes in einer Kündigung, ich zitiere:

Hiermit kündige ich den Musikunterricht [von oder für] meinen Sohn....

Setzt man in den [ ] von oder für ein? Was ist grammatikalisch richtig???

Vielen Dank an Euch.

Antwort
von PatrickLassan, 41

Am besten wäre der Genitiv:

"Ich kündige hiermit den Musikunterricht meines Sohns."

Kommentar von Samtpfote0328 ,

Am besten sohnes

Antwort
von PoisonArrow, 38

Grammatikalisch wäre beides richtig, nur hat es so oder so eine andere Aussage.

Würde schreiben: Hiermit kündige ich den Musikunterricht, an welchem mein Sohn, Max Mustermann, seit dem 01.04.2015 teilnimmt fristgerecht zum xx.xx.2016.

Gabi Mustermann

xy-Stadt, den 08.01.2016

Antwort
von WetWilly, 30

Nur zur Klarstellung: Grammatikalisch richtig ist nur der Genitiv, wie hier zurecht schon von mehreren Antwortgebern geäußert.

"von" wäre falsch, "für" ist sinnverfremdend.

Man muss leider mal wieder feststellen, dass offenbar ein großer Teil der "Deutschen" schon nicht mehr in der Lage ist, den Genitiv richtig zu bilden und zu gebrauchen..

Kommentar von robin1102 ,

Wer hat denn hier behauptet, dass ich keinen Genitiv bilden kann oder benutzen kann. Außerdem, warum soll denn "von" falsch sein?

Übrigens: Da es ja meine Eltern sind, also Vater und Mutter, habe ich sogar den Genitiv schlussendlich verwendet → unseres Sohnes. Unfassbar, was ich da geleistet habe, oder???

Aber ernsthaft, so bildungsresistent wie du denkst, bin ich jetzt wirklich nicht.

Kommentar von WetWilly ,

Meine Antwort bezog sich gar nicht auf Dich, sondern auf die Mitantwortenden, die hier "beides" als richtig deklariert haben.

Kommentar von robin1102 ,

Aha- ok. Dann danke für Deine Hilfe.

Antwort
von Zettl12, 37

Also ich würde den Genitiv benutzen: "meines Sohnes"

Kommentar von FeeGoToCof ,

Schließe mich @Zettl12 an.

Antwort
von lohne, 36

Beides ist richtig. Richtiger wäre es : "von und für meinen Sohn"

Antwort
von bemerkenswert, 40

Beides geht. Beides drückt unterschiedliches aus.

In dem Fall würde ich von nehmen.

"von meinem Sohn"

Kommentar von robin1102 ,

Hätte ich jetzt auch gesagt, danke.

Antwort
von Joschi2591, 25

Warum nicht "meines Sohnes"? Ansonsten "für". "Von" geht auch.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community