Schreiben für Antrag auf Hund?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Hausverwaltung wäre nur dann dein Ansprechpartner, wenn sie in deinem Mietvertrag als Bevollmächtigte unter "Vermieter" ausdrücklich genannt wäre.

Ansonsten geht die Anfrage an den Vermieter lt. Vertrag; mit diesen Vertragsangelegenheiten ist die Hausverwaltung nämlich i. d. R. nicht betraut :-O

Für die Bescheidung deines Antrags will man wissen, welcher Hund welcher Rasse, Größe, Gewicht, Geschlechts (Rüde) und Alter (Stubenreinheit) zu halten beabsichtigt wird.

Und erwartet eine Zusicherung, dass keine weiteren Tiere gehalten werden sollen und dass von dem Tier keinerlei Belästigungen und Störungen für die Mietergemeinschaft sowie Beschädigungen der Mietsache ausgehen.

Eine Name und/oder Foto des Hundes macht die Anfrage persönlicher.

Kann man das mit eigenen Worten formulieren?

Ich finde es gut, dass du dich als erfahrernen Hundehalter einschätzt.

Dir ist aber schon bewußt, dass dir keine Genehmigung auf Lebenszeit des Tieres, sondern lediglich eine widerrufliche Duldung zur Haltung erteilt würde? Die den VM bei einer konkreten Beschwerde (nicht nur eines "Hundenazis") berechtigt, unverzügliche Abschaffung des Tieres zu verlangen und widrigenfalls eine fristlose Kündigung aussprechen darf? Dann ist es ja gut. Als Halter trägt man nämlich auch diese denkbare Konsequenz für seinen Hund mit.

Dann viel Glück, du wirst es brauchen, denn Versagungen eines Antrags mit nachvollziehbarer Begründung sind leider die Regel denn Ausnahme :-(

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pluqinrinmois
10.11.2016, 16:05

Jeder Mieter dieses Wohnblocks muss dagegen sein dass der Hund wieder abgegeben werden muss, steht so in der Hausordnung. Dnd da ein guter Freund mein direkter Nachbar ist wird das nie geschehen. Abgesehen davon wird der Hund niemanden belästigen.
Bin bezüglich des Antrags zuversichtlich.

Danke

0

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit stelle ich eine Anfrage zur Haltung eines Hundes blabla Rasse etc in meiner Wohnung Anschrift blabla.

Mit der Bitte um Rückmeldung verbleibe ich,

blabla danke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer ernsthaft mit dem Gedanken einer Hundeanschaffung spielt. Und muss nun einen Antrag auf Hundehaltung beantragen. 

Der sollte auch wissen was da drin steht. Erzähle was von dir,das du darauf bedacht bist den Hund zu erziehen. Das er niemanden im Hausflur belästigt,für Schäden die dein Hund verursacht kommst du auf. 

Wer sich ernsthaft damit auseinander setzt,weiß auch was man in so einem Antrag rein schreibt. 

Viel Glück dabei 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pluqinrinmois
10.11.2016, 16:08

Hätte nicht gedacht dass die so viel wissen wollen, hab jetzt ganz simple einen Antrag ohne weitere Details gestellt, mal sehen ob sie das wirklich ausführlich verlangen und falls doch wäre das auch kein Problem. Danke

0

Was steht denn in der Hausordnung / Im Mietvertrag? Dass du einen Antrag stellen musst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?