Frage von anna79796, 87

Schreckliche angst vorm Galopp?

Ich bin Anfänger beim reiten ( ich reite seit paar monaten). Jedenfalls möchte gerne meine Lerherin das ich Galoppiere aber ich habe so schreckliche angst. Wenn ich angaloppiere ,dann zihe ich ganz schnell an den zügeln, damit sie stehen bleibt. Doch meine Lerherin meint wenn ich so weiter machen, kann sie mich nicht weiter unterricht. Aber ich möchte ja reitetn lernen... Habt ihr vllt tipps was ich machen kann Lg anna79796 Ps, sorry wegen den rechschreib fehler..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hetja3, 56

Nimm erstmal Longenstunden. Dort kannst du dich anfangs am Sattel oder an Einem Voltigiergurt festhalten und die Lehrerin kontrolliert das Pferd. Mit der Zeit, wenn du dich sicher fühlst kannst du beginnen eine Hand loszulassen und dann die Zweite. Erst wenn das funktioniert kannst du es wieder selber versuchen. 

Kommentar von anna79796 ,

Ich hatte bei den probestunde longestunden doch dann meinte sie, das es zeit ist ohne der longe zu reiten. Bei der longe sind wir glaub ich 2 mal Galoppiert..

Kommentar von Hetja3 ,

Im Normalfall sind zweimal zu wenig, bitte sie doch dich in den Reitsunden nur zum galoppieren an die Longe zu nehmen. 

Kommentar von Boxerfrau ,

im Normalfall bleibt man so lange an der Longe bis man alle 3 Gangarten so beherrscht das man sich das ganze frei zu traut und einigermaßen beherrscht..

Kommentar von Hetja3 ,

Danke für den Stern

Antwort
von sukueh, 47

Schau doch mal in deiner Gegend, ob es irgendwelche Reitschulen gibt, die sich auch auf ängstliche Reiter spezialisiert haben. Ansonsten käme noch in Frage, zu einer Reitschule zu wechseln, wo man mehr Geduld mit den Reitschülern hat und ihnen den Wunsch nach zusätzlichen Longenstunden auch noch gerne erfüllt.

Möglicherweise würdest du dich auch auf einem anderen (evtl. kleineren) Pferd im Galopp wohler fühlen (weiß ja nicht, wie groß das Pferd ist, das du reitest).

Ich hatte nach einem Sturz im Galopp auch Angst, wieder mit dem Galoppieren anzufangen. Ich bin dann ne Zeitlang wirklich nur noch an der Longe galoppiert und hatte dann das Glück, dass zu der Zeit gerade ein Pferd mit einem sehr langsamen Galopp im Unterricht eingesetzt worden ist. Auf dem habe ich dann mit freiem Galopp angefangen.

Und ansonsten, lass dich nicht zum Galopp zwingen. Wenn du da Angst hast und angespannt bist, bringt das niemanden weiter. Mit entsprechend km im Sattel wirst du sicherer und vielleicht lachst du sogar bald darüber, dass dir der Galopp Angst gemacht hat.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 20

Du solltest vorübergehend die Reitschule wechseln. Vielleicht kannst Du mal in den Ferien wo anders hingehen? Wenn deine Reitlehrerin weder Verständnis noch Geduld mit Dir hat, hat das so keinen Sinn.

Jemand wie Dich hätte ich auf einem absolut zuverlässigen, weich zu sitzendem Pferd an die Longe   genommen, dir gesagt, dass du dich festhalten sollst, und dann galoppieret das Pferd 3 Galoppsprünge. Und wenn du merkst, dass das gut geht, und du einverstanden bist, galoppiert das Pferd 4 Galoppsprünge. Dann mal eine halbe Runde. Und wenn du "halt "rufst, hält man das Pferd sofort an...

Ein Reitlehrer sollte immer dafür sorgen, dass sich sein Schüler nicht überfordert fühlt.

An diesem Punkt tut sich deine derzeitige Reitlehrerin offensichtlich etwas schwer. - nobody is perfekt. Vielleicht kann sie Dich später aber sehr gut weiter fördern, wenn Du mal die erste Sicherheit gewonnen hast.

Antwort
von summersweden, 27

Du kannst deine Reitlehrerin bitten, dich beim Galoppieren noch einmal an die Longe zu nehmen. Dann kannst du dich am Sattel festhalten und deine Angst erst einmal überwinden. Das Galoppieren selber ist ja nur ein kleiner Teil der Stunde. 3 Runde links herum, 3 rechts. Das kann man sogar machen, wenn man Gruppenstunde hat.

Ansonsten hilft nur "Augen zu und durch". Ich hatte vor meinem ersten Galopp so Angst, dass ich gar nicht zu dieser stunde wollte. Einfach weil ich immer auf so einem schnellen Pferd reiten musste. Am Ende hat sich rausgestellt, dass sie zwar extrem schnell trabt, aber viel langsamer galoppiert. Danach bin ich immer gerne galoppiert. Aber es musste erst "klick" machen. Und das ist bei dir auch so.  

Antwort
von Boxerfrau, 20

Such dir ne andere Reitschule. Wenn sie das schon nicht kann, wie will sie dir dann die anderen Sachen beibringen. Außerdem Galoppiert man die ersten paar male an der Longe. Dann musst du dich auf nichts anderes Konzentrieren und kannst dich zur Sicherheit erst mal Festhalten..

Antwort
von Jojone, 40

Wenn du schon Sattelfest bist würde ich es einfach machen. Ich wollte auch nie und habe mich sehr davor gesträubt und als ich es dann doch gemacht habe war es das beste der Welt und ich wollte nicht mehr aufhören :)
Meistens wissen die Reitlehrer das du weit genug ist, du musst es einfach dich nur ein mal trauen!

Antwort
von Schokokeks12349, 20

Hey,also ich hatte damals so Angst vor dem Galoppieren,also ich hatte immer so Hiöfszügel am Saztel und dann hat es sich von selbst ergeben:DEs ist wirklich nichz schlimm,probiere es einfach.

Antwort
von Lipizzaner22, 40

Hey :) Ich kann dich gut verstehen (ich reite auch) als ich Anfänger war ging es mir genau so. Du solltest deiner Lehrerin von deinen Ängsten erzählen. Oder wenn du an der Longe reitest kannst du dich am Sattel festhalten. Bleibe während des Galoppes einfach ganz ruhig! Aber vergiss nicht : Du MUSST nicht galoppieren, aber du KANNST !

Kommentar von anna79796 ,

Ich hab es meiner Lerherin erzählt doch sie hat es einfach nicht verstanden warum ich angst habe...

Antwort
von Viowow, 22

wechsel die reitlehrerin. wenn sie weder in der lage ist, auf dich einzugehen mit deiner anggs und dir longenstunden anzubieten, noch sich um das wohl ihrer pferde schert, wenn du als anfanger allein hgaloppieren sollst und am den zugeln ziehst, ist sie wohl einfach ziemlich unfähig...

Antwort
von netflixanddyl, 36

Lass dich an die Longe nehmen bis du siche rgenug bist frei reiten bzw. galoppieren zu können.

Das kommt mit der Zeit.

Bei mir hat das "Augen zu und durch" halt geholfen, hatte zwar nach einem Sturz Angst bin aber in der nächsten Stunde einfach galoppiert. Das ist aber jetzt auch nicht Jedermanns Sache, also: Longenstunden.

Antwort
von emmy17, 14

Hey:)

Meine Freundin hatte genau das gleiche Problem früher auch!

Sie ist dann zu einer Isländer Reitschule gewechselt und wurde dann erstmal zum Galoppieren an die Longe genommen. Sie hat sich auf Isländern auch viel wohler gefühlt, weil die Isländer, wie sie sagt, die perfekte Größe für sie haben!

Vielleicht könntest du dies ja auch mal testen?!

Ich würde aber auf jeden Fall mit deiner Lehrerin über deine Angst reden. Vielleicht darfst du dann ein kleineres Pony reiten, was auch langsamer galoppiert.

Zu Not kannst du dich auch noch vorne am Sattel festhalten.

Vor was genau hast du beim Galoppieren denn eigentlich Angst? 

LG

Kommentar von anna79796 ,

Ich habe Angst runter zu fallen... Ich kann mich nirgendwo halten (festhalten) und dann denke ich das ich dann du runterfallen.... (glaub ich)...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten