Frage von Belagio 08.02.2012

Schrauben lassen sich nicht lösen

  • Hilfreichste Antwort von andy1964 10.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
    1. Das die Radmuttern oder Radschrauben (nicht Radbolzen wie oft fälschlicher Weise gesagt wird) festsitzen, hat nichts mit Rost zu tun, sondern nur damit, das sie zu fest angezogen wurden!

    2. Schmiermittel haben auf Radschrauben und Radmuttern nichts zu suchen! Hilft bei den Radschrauben und Muttern auch meistens nicht! Ist aber gut wenn das Rad an der Nabe festgerostet ist!

    3. Auch wenn es weh tut, 2-3 kräftige gut geziehle Schläge mit einem 500g Hammer auf die Radschraube entspannt diese und sie löst sich! Bei Radmuttern hatte ich bis dato noch nicht das Problem! Nicht auf die Stehbolzen der Radmuttern schlagen!!!!!!!!!!!!

    4. Räder nur mit Drehmomentschlüssel festziehen! Kaft ist Fahrzeugspezifisch! Meistens sind 110 bis 120 Nm (11-12 Kilogramm) ok aber da bitte, wenn vorhanden, im Betriebshandbuch nachschlagen! Ansonsten bei einem Autohändler oder Reifenfachbetrieb anrufen die haben Tabellen in denen die Anzugsmomente drinstehen. Es gibt auch Fahrzeuge die mit mehr oder weniger angezogen werden!!

    Drehmomentschlüssel gibt es schon ab 30 € !

    Andy M.

    Reifen und KFZ Monteur

  • Antwort von Humpelschtilz 08.02.2012
    16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Denk an Werner da kümmt son Spruch wie Voorsicht Meistäää nach fest kümmt AB !!

    Also erstma WD40 nehmen un einsprühen.

  • Antwort von BEAFEE 08.02.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sprüh die Schrauben mal mit Rostlöser / K2 Spray ein.....

  • Antwort von berniberndt 08.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ein kräftiger Schlag mit einem Hammer auf den Radbolzen sollte hier Abhilfe schaffen.

    Achtung:

    Bei Radmuttern aber nicht auf das Gewinde des Radbolzen's schlagen.

    Gruß Berni

  • Antwort von Pinova 08.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Versuche, sie zunächst erst noch ein wenig in Richtung "zu" zu drehen, evtl. mit einem leichten Hammerschlag, dann sollte sie sich öffnen lassen.

  • Antwort von billygirl5444 08.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Caramba. Der Trick ist, WARTEN. Jeder Baumarkt führt die beiden Mittel Caramba und WD-40. Wenn Sie die Schraube mit diesen sogenannten Kriechölen einsprühen, dann funzt das.

  • Antwort von tiwo666 08.02.2012

    Bei Radschrauben Druckluftschrauber und evtl. Lötlampe.
    Bei Radmuttern kann's auch Rostlöser tun.

  • Antwort von holgerholger 08.02.2012

    Sprüh Caramba oder WD 40 drauf und lass es eine Weile einwirken. Dann Radkreuz ansetzen, mit der Verlängerung unter Spannung setzen, und im Notfall zusätzlich mit einem schweren Hammer auf den teil, der auf der Schraube steckt, draufschlagen. Das Radkreuz so ansetzen, daß Du nach unten drückst, dann kannst Du Dich nämlich draufstellen. Geht leichter als anheben.

  • Antwort von OdinsErben 08.02.2012

    Schließe mich an, aber Vorsicht, das Zeug darf nicht auf die Bremse gelangen! ;)

  • Antwort von Locke334 08.02.2012

    Caramba Rostlöser drauf, 12 stunden warten, dann müsste es gut zu lösen sein !!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!