Frage von squalino, 50

Schottischer Rauchlachs nach 3 Jahren im Tiefkühler noch geniessbar?

Hallo Zusammen

Ich habe in meinem Tiefkühler ganz hinten noch eine Packung sehr teuren Rauchlachs gefunden, der allerdings schon 2013 abgelaufen ist. Also seit drei Jahren. Zuerst dachte ich natürlich: Schade um den Fisch, aber sicherheitshalber lieber entsorgen. Jedoch hat mir die Sache keine Ruhe gelassen und habe den vakuumverpackten Fisch aufgetaut und geöffnet. Ergebnis: Der riecht noch total gut und ist auch nicht irgendwie schmierig wie man es von ungeniessbarem Fisch kennt.

Nun bin ich halt doch noch etwas unsicher... Kann man den jetzt noch essen oder nicht?

Bitte nur Antworten von Leuten die wirklich Ahnung davon haben und nicht einfach: "vorsichtshalber besser wegwerfen" schreiben. Denn soweit bin ich selbst schon gekommen....

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruss

Antwort
von juergenkrosta, 10

Hallo,

wenn etwas tiefgefroren ist, wird es ja nicht automatisch schlecht, auch wenn das MHD längst abgelaufen ist. :-)

"Schlecht" wäre z.B. Verderb, Keim- oder Schimmelbefall oder Wegfall wichtiger sensorischer und optischer Eigenschaften.

Bei zu langem Gefrierlagern kann es bei fetthaltigen Lebensmitteln, wie dem Lachs, zu einer Fettoxydation kommen, bei dem sich das Fett negativ verändert und dann einfach schlecht (ranzig, tranig) schmeckt.

Abhängig ist der Prozess der Fettoxydation von der Lagerdauer und der Temperatur, bei der der Lachs eingefroren war. Hierbei spielt auch der Fettgehalt des Lachses eine Rolle. Wildlachs aus Schottland hat einen vergleichsweise niedrigen Fettgehalt (meist unter 10 %), Zuchtlachs kann bis zu 15 % aufweisen.

Ich selber habe meine Gefriertruhe für Fleisch- und Fischprodukte auf ca. - 35°C eingestellt und so kann ich fetthaltige Produkte bis 3 Jahre und länger lagern, ohne nenneswerten Qualitäts- und Geschmacksverlust. So tiefgefrorenen Räucherlachs habe ich auch schon nach drei Jahren noch gegessen.

(Räucher-)Lachs am Stück kann man auch deutlich länger aufheben, als bereits vorgeschnittenen (Räucher-)Lachs. Das ist auch frisch ein deutlicher Qualitätsunterschied, da an jede Scheibe durch das Schneiden bereits Luft, Bakterien und Hefen an die Oberfläche gelangen, was sich sensorisch sehr nachteilig auswirkt.

Wenn der Fisch noch angenehm riecht, optisch gut aussieht, der Fisch nicht mehrmals aufgetaut und wieder eingefroren wurde, kannst Du ihn ohne Probleme essen.

LG  Jürgen

Antwort
von Nemo75, 29

Ich habe früher was gelernt!
Auge Nase Mund!

Also sieht er normal aus?
Ja?
Riecht er nicht extrem nach Fisch oder anders?
Ja?

Probieren! Schmeckt er normal dann würde ich den essen.

Denke das der die Jahre nur vergraben war und nicht zwischendurch aufgetaut wurde (Kühlkette nicht unterbrochen)

Hoffe konnte helfen
Das mach ich grundsätzlich unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum

Antwort
von Dorkas2000, 20

wenn er noch normal aussieht und auch riecht- wie dus ja gesagt hast dann probier ein kleines stück.wenn er normal scmeckt kannst du ihn essen ;)

Antwort
von Chefelektriker, 11

Genießbar schon, nur wird der nicht mehr soo gut schmecken.

Bloß nicht wieder einfrieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community