Schon wieder ein Flush :-( Ist hier jemand, der so was auch öfter mal hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es handelt sich ja wohl um ein allergisches Phänomen. Da kommen sehr viele Substanzen infrage, die an der Symptomatik nicht erkennbar sind. Du kannst nur sehr sorgfältig überlegen, was alles kurz vor dem Auftreten der Symptomatik war. Vielleicht solltest Du Notizen machen. Mit etwas Glück findest Du heraus, welcher Stoff auslösend war. Manchmal funktioniert das aber auch nicht. Mit großer Vorsicht kann man auch Provokationsteste machen. Aber da solltest Du Dich durch Deinen Arzt beraten lassen, damit Du Dir keine allergischen Schock holst. Der könnte nämlich lebensbedrohlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
08.04.2016, 22:42

Die Tatsache, dass nach mehrfachem Flush ein Schock nicht unmöglich ist, sieht meine Schwester in der Diskussion auch als kritisch an. Sie gehört zum medizinischen Fachpersonal. Blöd ist wirklich, dass ich nichts greifbares habe. Bei näherem Nachdenken könnte ich vielleicht was konstruieren, aber das hilft ja auch nicht weiter. Konstruieren aufgrund der familiären Allergiegeschichte und der Tatsache, dass es heute Abend Garnelen gab. Als Hauptmahlzeit.

0

Hast du schon einen Allergie-Test machen lassen? auch gleich Tests auf Unverträglichkeit bezüglich lactose, Fructose usw.?

Schilddrüse testen lassen (achte drauf das auch die Antikörper getestet werden).

Ich habe Nesselsucht wegen Hashimoto (Schilddrüsenerkrankung). Ich habe gar keine Allergien, aber immer wenn ich grade einen Schub habe reagiere ich.

Vielleicht hilft dir folgendes: wenn ich einen schub habe, wird alles schlimmer wenn ich histaminhaltige Nahrungsmittel esse. Ganz schlimm wenn ich Medikamente nehme die Histamin freisetzen oder das dagegen-Enzym blockieren.

Man muss nicht Histaminunverträglich sein, aber Histamin verschlimmert entzündungssachen und deren Symptome.

Es gibt im Internet listen bezüglich histaminhältiger Nahrungsmittel. Google die mal und versuch mal eine Zeitlang ohne Histamin auszukommen und schau ob sich was bessert.

wenn es nicht besser wird oder noch andre Sachen dazukommen, würde ich zu einem Arzt gehen, nicht das da mehr dahintersteckt. ausserdem kann der Arzt dir Medikamente verschreiben, die die Symptome unterdrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
08.04.2016, 22:39

Hey :-) Danke für den Hinweis bezüglich der Schilddrüse. Ich habe letzte Woche meine TSH-Werte bekommen und eine Überweisung in die Radiologie. Hab aber seit dem nur gemosert, warum ich überhaupt dahin geschickt werde, weil der Wert nur minimal über dem oberen Grenzwert liegt. Wenn das zusammenhängt, gehe ich natürlich hin! Es ist ja nicht so, als ob nicht auch weitere Symptome vorliegen würden, was die SD betrifft. Ich bin mir halt nur nicht sicher, ob das alles schon behandlungswürdig ist. T3 und T4 wurden bei den Blutwerten nicht mit untersucht.

Ich bin im letzten Jahr schon mal in der Radiologie gewesen, da hat man mich übelst abgekanzelt, was ich denn da überhaupt wollte. Ich hatte eine Überweisung! Deshalb tu ich mich jetzt etwas schwer, einen neuen Termin zu machen. Obwohl ich in eine andere Radiologie gehen werde.

Histaminintoleranz kann nicht vorliegen, da ich viele Nahrungsmittel immer ohne Flush genießen kann.

An meinen Dauermedis kann es wirklich nicht liegen, weil sie so was nicht auslösen.

Am Montag hab ich einen Termin beim Diabetologen, der vor 20 Jahren schon mal mein Hausarzt war. Die Blutwerte nehme ich natürlich mit, weil ich gerne noch eine zweite Meinung bezüglich des TSH haben möchte.

0

Wenn Du seit Jahren die gleichen Medikamente nimmst, kannst du auch auf diese allergisch sein. Eigentlich sollen Medikamente von Zeit zu Zeit gewechselt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach Allergie an. Worauf wird dir hier keiner sagen können ..da musst du zum Arzt und es testen lassen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?