Frage von Marciex5, 183

Schon wieder abtreiben?

Hey ihr Lieben...

Zuerst möchte ich darum bitten nicht mit niveaulosen Kommentare katapultiert zu werden...Beleidigung ect. Ich bin weder dumm, naiv oder unreif.

Ich hatte vor 4 Monaten eine Abtreibung... Ich hatte einen Infekt und mich darauf hin mehrmals übergeben. Die Frauenärztin meinte ich sei wahrscheinlich schwanger geworden, da die Pille dann nicht mehr richtig wirkt...

Nun habe ich ein Problem...ich habe meine letzte Regel nicht bekommen und vermute das ich wieder schwanger bin! Ich habe meine Pille immer pünktlich genommen, kein Infekt, keine anderen Medikamente. Mir ist es sehr peinlich und es tut mir auch sehr um das Kind Leid. Aber da ich mitten im Studium stecke habe ich weder Zeit noch Geld um dem Kind etwas zu bieten...

Ich habe Angst zum Frauenarzt zu gehen... Dann wieder Profamilia, Krankenkasse und Krankenhaus...

Meinem Freund müsste ich das auch alles beichten, und er war das letzte Mal schon betrübt als ich abgetrieben habe... Ich bin momentan ziemlich verzweifelt..

Hat jemand evtl. Erfahrung mit einer 2. Abtreibung oder Tipps? 😢😓

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, Schwangerschaft, Verhuetung, ..., 111

ich habe meine letzte Regel nicht bekommen und vermute das ich wieder
schwanger bin! Ich habe meine Pille immer pünktlich genommen

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... Die Blutung besitzt damit keinerlei Aussagekraft.

Bei richtiger Einnahme ist eine Schwangerschaft trotz Pille sehr unwahrscheinlich.

Dennoch:

Eine Schwangerschaft unter Pilleneinnahme ist grundsätzlich möglich. Meist sind hier durchaus Einnahmefehler der Grund (meist auch einfach unbemerkt).

Zur Veranschaulichung:

Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger werden

-Wikipedia-

Wäre es also unmöglich trotz Pilleneinnahme schwanger zu werden läge der Pearl Index bei der Pille bei 0 - dem ist aber nicht so. Er liegt bei 0,1 - 0,9.

Wenn du dir unsicher bist hilft dir nur ein Test (19 Tage nach GV) oder ein Besuch beim Frauenarzt - aus der Blutung kannst du nichts schließen. Mach dich nicht nun schon im Voraus womöglich unnötig verrückt.

Die Frauenärztin meinte ich sei wahrscheinlich schwanger geworden, da die Pille dann nicht mehr richtig wirkt...

Übrigens: Ja ist doch logisch, aber warum liest du nicht einfach die Packungsbeilage? Dazu ist sie da.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von carinae8482, 57

Mach doch zuerst einmal ein Schwangerschaftstest aus der Drogerie. Dann siehst du schon mal ob oder ob du nicht schwanger bist. Dann hast du wenigstens schon mal eine Vorahnung dann würde ich an deiner Stelle wieder zum Arzt gehen und mich ihm anvertrauen.:)

Er hat schließlich die Schweigepflicht und darf sowieso nichts über deinen Gesundheitszustand anderen erzählen.

Falls du wirklich schwanger bist ist es trotzdem Entscheidung, ob du das Kind möchtest oder nicht. Wenn du nicht möchtest muss es auch jeder akzeptieren!

Wünsche dir alles Gute für deine Zukunft und eventuell dann auch für das Baby:-)

Antwort
von loema, 55

Du hast Angst und schämst dich.
Aber um den Gang zum Frauenarzt kommst du doch nicht herum,oder?
Was ist mit einem Schwangerschaftstest? Hast du den schon gemacht?

Antwort
von Deamonia, 35

Ich hatte zwar keine zwei Abtreibungen, aber nach meiner ersten ging es mir wie dir: Ständig DACHTE ich ich wäre wieder schwanger (trotz doppelter Verhütung) 

Und ich dachte auch, das es mir sehr peinlich wäre, schon wieder abzutreiben.

Mach dich also nicht verrückt, und denke evtl. mal darüber nach lieber mit der 3 Monats Spritze zu verhüten. Ich bin auch dazu übergegangen, und fühle mich seitdem viel sicherer. 

Die Spritze hat zwar einen minimal schlechteren Pearl Index als die (normale) Pille, allerdings ist sie nicht von zig anderen Faktoren abhängig. 

Sie wirkt sofort, ab dem Moment wo man die Spritze bekommt. Man muss nur einmal alle 3 Monate eine Spritze bekommen, und kann so auch, im Gegensatz zur Pille, keine Einnahme vergessen, oder zu spät einnehmen.

Ebenso gibts keine Probleme beim Zoll, der Spanische Zoll wollte mir die Pille nämlich mal als Drogen abnehmen XD  

Sie ist unabhängig von Antibiotika, Alkohol, oder ob man Durchfall hat, oder sich übergeben muss. Einmal gespritzt wirkt sie und punkt. Keine Sorgen und kein dran denken mehr ;) (Zudem nehmen die Blutungen bei der Periode extrem ab!)

Antwort
von Ginalolofrigida, 37

Mehrere korrekt durchgeführte Aborte haben keinen Einfluss auf die Gesundheit, deiner oder die der zukünftigen Kinder. Schlechte Gefühle diesbezüglich allerdings schon.

Die ganze Verantwortung für die Verhütung und für die Schwangerschaft liegt ja bei dir - du musst also deinem Freund nichts "beichten", denn du hast ja nichts verbrochen - wenn dein Freund mit dir schläft, um ein Kind zu bekommen, muss er vorher ja dein Einverständnis einholen - es wird schließlich mit der Mutterschaft eine Verbindung geschaffen, die über das Leben hinausgeht.

Wenn du allerdings Geld oder Unterstützung für die Abtreibung brauchst, und er leistet sie nicht, würde ich ihm das Beiwohnen nicht mehr gestatten - des ist kein Partner, kein Freund, sondern ein Freier. Einer, der mit Gott, Familie, Ehe usw. daherkommt, und dich als Mensch verzweifeln lässt, da kannst nur sagen: Gott, beschütze mich vor Freunden, denn gegen Feinde verteidige ich mich selbst.

Antwort
von grossbaer, 82

Bevor du jetzt weiter verzweifelst solltest du erst Mal zum Frauenarzt gehen und klären ob du wirklich schwanger bist oder nicht.

Für die Zukunft rate ich dir das dein Freund zur Sicherheit noch ein Kondom benutzt wenn es unklar ist ob der Schutz durch die Pille gewährleistet ist oder nicht.

Das du jetzt mitten im Studium steckst verstehe ich, aber der Faktor Geld zählt in Zusammenhang mit einem Kind nicht unbedingt. Es wurden schon Kinder in schwierigere Verhältnisse geboren und sind dort ohne Probleme aufgewachsen. Das wichtigste was du deinem Kind geben musst ist Liebe, Geborgenheit, Zuwendung. Materielle Dinge sind unwichtig, die Herzensdinge sind auschlaggebend.

Antwort
von Sisalka, 63

Das ist keine einfache Sache und die zweite wäre sicher nicht leichter als die erste. Egal was, du kommst nicht drumherum zum Frauenarzt zu gehen, denn wenn es keine Schwangerschaft ist, dann könnte es etwas anderes sein, was vielleicht behandelt werden muss.

Deine Ansage, dass du weder Zeit noch Geduld hast, dem Kind etwas zu bieten ist mit Verlaub heftig. Bei der Einstellung wärst du deinem Kind eh keine gute Mutter. Vielleicht wär's mal an der Zeit, dass du deine Einstellung grundsätzlich unter die Lupe nimmst. 

Solltest du schwanger sein, dann hast du die Pille vielleicht nicht ganz so perfekt eingenommen wie du denkst. Hast du schließlich beim ersten Mal auch nicht, oder war dir nicht klar, dass Magen- und Darminfekte die Wirksamkeit der Pille zumindest beeinträchtigen? Und habt ihr keine zusätzlichen Maßnahmen getroffen? So richtig verantwortlich klingst du nicht. Zumal du dir ausschließlich um deine Bequemlichkeit Sorgen zu machen scheinst, weniger darum, dass du überlegst ein zweites Mal dein Kind abzutreiben. Oder ist das alles nur Schutz, weil du dich am liebsten gar nicht mit dem Thema beschäftigen willst? Und natürlich musst du mit deinem Freund darüber reden, es geht euch beide etwas an - selbst wenn die letzte Entscheidung bei dir liegt.

Antwort
von berlina76, 54

Geh erstmal zum Frauenarzt und lass Prüfen ob du wirklich Schwanger bist. 

Eine ausbleibende Regel ist kein sicheres Zeichen für eine Schwangerschaft. 

Antwort
von Wonnepoppen, 85

du bist weder.....

sorry, aber da muß ich dir leider widersprechen!

du nimmst regelmäßig die Pille, wieso solltest du dann schwanger sein?

Während der Pillen Einnahme hast du keine Regel, nur eine Abbruch Blutung!

Antwort
von Blindi56, 59

mach doch erst mal einen Test, bevor Du Dich verrückt machst.

Ansonsten: vielleicht soll es ja so sein, dass Ihr ein Kind bekommt. Die "richtige Zeit" gibt es nie... Dein freund würde sich anscheinend freuen, als Studentin kannst Du eher mit Baby klar kommen, als später im Beruf... und auch das ist machbar...

Wenn Du Dich wirklich zum Abtreiben entscheidest, musst Du da wohl durch, auch vermutlich ertragen, dass man Dich evtl. komisch anguckt oder nicht mehr ganz so mitfühlend behandelt wie beim ersten Mal...

Aber das iist ganz allein Deine Entscheidung.

Ich drück Dir Daumen, dass es nicht nötig sein wird.

Antwort
von JillTuck2010, 48

An deiner Stelle würde ich erstmal zum Frauenarzt gehen. Da kannst du auch ohne deinen Freund hin und hast danach Gewissheit, wie die Dinge jetzt wirklich liegen.

Wenn du dann wirklich schwanger bist, solltest du auf jeden Fall so bald wie möglich mit deinem Freund reden, allerdings nur, damit er es weiß, denn in die Abtreibungsentscheidung selbst hat er dir nicht reinzureden.

Eventuell könntest du aber auch mal über Möglichkeiten wie eine Adoption nachdenken. Aber egal, lange Rede, kurzer Sinn: Der Besuch beim Frauenarzt ist in der Situation erstmal der wichtigste Schritt von allen.

Antwort
von kruemel84, 62

Hi Marciex5,

hast du denn mal einen Schwangerschaftstest gemacht?

Lg krumel;-)

Antwort
von quinann, 49

Du musst so oder so zum Frauenarzt, warum gehst du dann nicht gleich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community