Frage von Thisisalina, 88

Schon Pferdequälerei?

Hey :)
Ich habe mal eine Frage, ob das schon Pferdequälerei ist.
Also, ich war letztens an einem Stall, weil meine Freundin daneben wohnt und dann standen da 5 Pferde auf einem Paddock, der ungefähr so groß wie ein viertel Fußballplatz ist. Dann wurde der Reitplatz in 2 Teile geteilt, auf dem dann auf einer Seite 3 Pferde standen und auf einer Seite 2 Pferde. Es gibt da keine Wiesen, sie kommen aber in den Sommerferien durchgehend auf eine Weide. In der Halle wird immer der Unterricht gegeben. (Die hat ungefähr die Größe einer normalen, halben Halle). Die 5 Pferde vom Reitplatz kommen eine Stunde bevor der Unterricht anfängt, in die Boxen, damit die Schulpferde da eine halbe Stunde draufkommen. Dann werden sie fertig gemacht. Das ist jeden Tag so.
Denkt ihr, das ist schon Pferdequälerei?

Antwort
von travel1bams, 88

Du fragst, ob die 30 Minuten Paddock am Tag für die Pferde Quälerei sind, oder hab ich da was falsch verstanden?
Stehen die sonst den ganzen Tag in den Boxen?
Artgerecht ist das sicher nicht. Kenne auch einen Hof, auf dem die Schulpferde nur drei Mal die Woche rauskommen. Find ich auch nicht gut. Meistens kann man da leider wenig machen, solche Fälle fallen eher weniger unter die Zuständigkeit der Amt-Vets. Aber man kann solche Höfe einfach nicht unterstützen. Sprich: Dort keinen Unterricht nehmen. Damit unterstützt man diese natürlich finanziell.

Kommentar von Thisisalina ,

Ja, vorallem ist da einfach nirgendwo Platz, damit die Pferde sich mal ordentlich bewegen können. Habe auch beschlossen, dort keinen Unterricht zu nehmen.

Antwort
von LauraFranceska, 53

Hey 😉

Es bringt generell nicht viel sich irgendwo einzumischen, wenn man nicht wirklich viel davon weiß. Ich bin mir sicher, dass es sehr vielen pferden schlechter geht als ihnen!

Aber das du dir Gedanken macht ist natürlich super ☺

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 24

das ist zwar in der tat nicht artgerecht.

aber laut tierschutzgesetz auch nicht verboten.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 38

Nein, das ist doch bei weitem besser als Boxenhaltung.

Antwort
von Spiky2008, 30

Stehen die Schulpferde nur 30min auf der Weide/Paddok?

Kommentar von Thisisalina ,

Ja

Kommentar von Thisisalina ,

Weide gibt es nicht, nur Paddock

Kommentar von Spiky2008 ,

Das ist totale Tierquälerei!
Pferde gehören auf die Weide! Sie sollen eigentlich den ganzen Tag(wenn sie nicht gearbeitet werden in diesem Moment) rumtollen ,spielen und so weiter können.

Kommentar von friesennarr ,

Dann geh mal mit deiner Idee in die vielen vielen Ställe, wo Boxenhaltung und Koppeleinzelhaltung immer noch praktiziert wird.

Ich war vor kurzem in einem Reitverein. Die Pferde stehen dort den ganzen Tag in Boxen herum. Gitter bis ganz oben (aber ein schönes Fenster um nach draußen zu sehen. lol) diese Pferde kommen - wenn überhaupt - nur einzeln für ein bis 2 Stunden auf ein Sandpaddock wenn möglich noch mit einer Decke drauf.

Dann werden sie eine Stunde in der Halle gearbeitet und zugedeckt wieder in die Box verfrachtet.

Und stell dir vor, lt. Tierschutz ist das keine Tierquälerei, da haben es die o.g. Pferde doch bei weitem besser.

Antwort
von schreiberhans, 73

und du bist 24 Stunden dort und weißt das sonst nichts gemacht wird?

Kommentar von Thisisalina ,

Ich habe mit den Reitlehrern gesprochen, weil ich da vielleicht hinwechseln wollte. Mein Stall ist nämlich immer eine Stunde entfernt und da müsste ich gerade mal 20 Minuten hinfahren. Und ich war natürlich dann auch öfter da, um mir das anzugucken, kann das aber selber nicht so gut beurteilen, da ich noch nicht ganz so viel Erfahrung habe.

Kommentar von MsWildCookie ,

'gerade mal 20 Minuten' Achja, Dorfleben hat schon seine Vorteile

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten