Frage von hambuurg3313, 258

Schon Googlen strafbar?

Kann man durch das reine Googlen nach einer bestimmten illegalen Sache, wie kip0s oder Drogen, angeklagt werden. Habe kürzlich einen Bericht bei einer großen Tageszeitung gelesen, die geschrieben hat, dass dadurch der Tatbestand erfüllt sei.

Antwort
von Friedel1848, 162

Grundsätzlich ist das Vorbereiten einer Straftat noch keine Straftat selbst und daher auch nicht strafbar. Wenn du beispielsweise vorhast, in ein Haus einzubrechen, und du kaufst dir dafür ein Brecheisen, dann ist das eine straflose Vorbereitungshandlung. Dass du dir dieses Brecheisen gekauft hast, kann später höchstens als Beweis verwertet werden, um dir nachzuweisen, dass du bei den Einbruch (Straftat: Hausfriedensbruch, § 123 StGB) vorgenommen hast.

In dem von dir geschilderten Beispiel kann man mit etwas Fantasie eine Straftat basteln. Ich versuche das mal:

Ein Freund und du habt eine tolle Idee: Ihr wollt viel Geld machen, indem ihr an Minderjährige Drogen verkauft. Ihr trefft euch also, um dieses Vorhaben zu planen und sitzt so zusammen am PC und überlegt euch, woher ihr die Drogen bekommt.

Jetzt die strafrechtliche Beurteilung: Die Verabredung zu einem Verbrechen ist strafbar, § 30 Abs. 2 StGB. An Minderjährige Drogen zu verkaufen, ist nach § 29a BtMG eine Straftat, und weil sie mit Freiheitsstrafe von "nicht unter einem Jahr" bedroht ist, gilt sie nach § 12 StGB als Verbrechen. Die Verabredung zu dieser Tat ist also schon strafbar. Das Nachgucken im Internet, wo ihr die Drogen herholt, wäre selbst zwar immer noch nicht strafbar, aber wohl ein guter Beweis für die Polizei bzw. Staatsanwaltschaft, dass ihr tatsächlich ein Verbrechen verabredet habt.

Also: google du ruhig weiter nach Drogen, etwas Brauchbares wirst du sowieso nicht wirklich finden. Und strafbar ist es auch nicht.

Antwort
von Ronox, 179

Nein, aber du gerätst u.U. ins Fadenkreuz von Ermittlungen. Und das ist auch nicht angenehm. Ansonsten muss natürlich immer der Einzelfall betrachtet werden.

Antwort
von Artus01, 152

Nein, das ist noch nicht strafbar.

Allerdings kannst Du danach ruhig googeln, die Ergebnisse werden frustrierend sein.

Antwort
von IchHabDreiFrage, 163

Strafbar nicht. Aber wenn du mal für Bsp. Kindesmisshandlung beschuldigt wirst und du hast etwas in der Richtung gegoogelt kann das später Nachteilhaft für dich sein. 

Antwort
von thxii, 154

Quatsch... Dann müsste man schon eingebuchtet oder angeklagt werden wenn man zb etwas für ein Referat herausschen würde...

Antwort
von MrHilfestellung, 137

Nein googlen ist auf keinen Fall strafbar. Kinderpornografie ansehen natürlich, wie schnell man so was findet, wenn man googelt weiß ich nicht. 

Bei Drogen ist nur der Besitz und der Handel strafbar, da kannste googeln wie du willst.

Antwort
von DeeDee07, 143

Welcher Straftatbestand?

Antwort
von JuraErstie, 148

Natürlich nicht... Was für ein Unsinn.

Antwort
von kursen, 134

dann wäre der sinn von google nicht erfüllt

Antwort
von FlowRider1234, 121

Nein das Stimmt nicht, du kannst ganz ohne Sorgen illegalen Sachen googlen, solange du nix machst also nix illegales kaufst, downloadest passiert nix. 

Antwort
von Stig007, 116

Nein, was ein Unsinn!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community