Frage von dumbiduumbdum, 34

Scholastik?

könnte mir einer bitte das Menschenbild zu Thomas von Aquin relativ kurz und knackig erklären?

Vielen Dank schon im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berkersheim, 20

Mit seinem Lehrer, Albertus Magnus hat Thomas von Aquin die Hochscholastik für die Lehren des Aristoteles geöffnet. Das war von seiten der Verehrer des Augustinus (Neuplatoniker) und Platon nicht unumstritten. Prinzipiell bedeutete diese Ausrichtung der Philosophie und Theologie, dass Kompromisse zwischen der Erfahrungswelt und den kirchlichen Dogmen gesucht wurden. Als Kirchenlehrer hielt auch Thomas am mittelalterlichen Weltbild einer klaren Hierarchie fest, an höchster Stelle Gott, dann die Engel, dann als "Zwischenwesen" die Menschen, dann die Tiere, Pflanzen und die unbelebte Welt und ganz zuunterst die Verdammten. Der Mensch ist Kind Gottes und kann nur glücklich und letztlich selig werden, wenn er dessen Willen befolgt. Anders als bei Augustinus, der die Gnade Gottes für den gefallenen und schuldigen Menschen betont, hat bei Thomas - wie in der Stoa - der Mensch seinen Verstand und die Anleitung der Kirche, und die Hilfe der Sakramente, um den Willen Gottes zu erkennen, himmliche Kraft zu erhalten und ein gottgefälliges Leben zu führen.

Kommentar von dumbiduumbdum ,

Ich meine auch irgendwo auch gelesen zu haben, dass er die Menschen als Zwischenwesen sieht, weil diese keine Klauen und Reißzähne besitzen sondern die Vernunft...
stimmt das ?
und schon mal vielen Dank für die Antwort :)

Kommentar von berkersheim ,

Ist mir von Thomas von Aquin nicht bekannt. Der Begriff Zwischenwesen bezieht sich auf die Stellung des Menschen zwischen der reinen Geisterwelt (Engel) und der Tierwelt. Es gibt ja auch Tiere jede Menge, die keine Klauen und Reißzähne haben. Möglich, dass da was vermengt ist mit dem ursprünglichen Prometheus-Mythos, wie er bei Platon noch geschildert wird.

Antwort
von heide2012, 24

Kurz und knackig: Nein, denn hier werden keine Hausaufgaben erledigt.

Mit einem treffenden, kurzen und knackigen Suchbegriff wirst du selbst online eine Antwort finden.

Kommentar von dumbiduumbdum ,

ist für das mündliche abitur ^^

Online steht inhaltlich im gesamten nicht viel ^^
kann schon ausschweifender sein nur nicht zu ausschweifend...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten