Frage von Freakygirly123, 98

Schokolade und Essstörung?

Ich hab mal eine Frage.

Also nach einer Essstörung hab ich es geschafft mein Kalorien wieder auf den Tagesumsatz zu bringen. Nur dass ich trotzdem wirklich jegliche Art von Süßigkeiten oder Zucker meide. Jetzt wollte ich langsam anfangen aber da ich immernoch so ein schlechtes Gewissen habe hab ich mir überlegt dass ich dafür cardio mache (dabei Verbrauche ich ungefähr 600 Kalorien) Und dafür gönne ich mir 400kalorien in Form von was ungesundem.

1)Dann nehme ich davon nicht zu oder? Ich hab halt einfach noch das Gefühl dass Zucker direkt zu einer Zunahme führt..

2)Und wie wäre es wenn ich genauso viel esse wie ich verbrenne? Würde ich dann bei Schokolade zunehmen und bei was gesundem ohne Zucker nicht, oder wie ist das? Oder würde ich bei beidem halten?

3)Und kann ich dann direkt alles auf einmal an dem Tag essen oder es lieber aufteilen auf die Woche? Oder ist das egal? Müsste es ja eigentlich.. Nur so viel 'süßes' macht mir zur Zeit einfach noch total Angst.. Ich hoffe ihr könnt mir die Angst nehmen..

Vielen vielen Dank

Antwort
von Accountowner08, 63

du kannst auch für den rest deines lebens ganz auf süssigkeiten verzichten, da passiert dir nichts.

Aber wenn du wieder damit anfangen möchtest, würde ich dir empfehlen, so eine "Geschmacksschulung" zu machen, und gute Schokolade in sehr kleinen Mengen zu geniessen...

Kommentar von Freakygirly123 ,

Ja also ich würde ja echt gerne Süßigkeiten wieder essen :/ 

Kommentar von Accountowner08 ,

dann mach es in kleinen portionen mit sachen, die du wirklich magst und geniessen kannst, ev. in Gesellschaft...

Antwort
von LonelyBrain, 56

Sicher das du die Essstörung überwunden hast?

Antwort
von elli2609, 55

Also ob du nun 500 kcal in Form von ungesunden zu dir nimmst oder von gesunden ist doch irrelevant. Ich weiß das der weg schwer ist, war selbst betroffen aber du musst doch den kcal Bedarf des Tages sehen. Dann sparst du halt woanders.

Kommentar von Freakygirly123 ,

Das ist eben die Sache, wo ich mir so unsicher bin.. Ist es echt so? Dass es egal ist ob ich jetzt ne halbe Tafel Schokolade oder dafür nen großen Topf Gemüse (der ja die selbe Kalorien Anzahl hat aber natürlich auch weniger Zucker) esse? Und ich bei beiden dann gleich bleibe? 

Kommentar von Accountowner08 ,

Der Unterschied ist, dass du von einer ausgewogenen Mahlzeit mit 500 cal länger satt bleibst als von einer Tafel Schokolade mit 500 cal...

Aber das ist jetzt sowieso nicht dein Problem, da du ohnehin zunehmen musst.

Kommentar von elli2609 ,

Genau, süßes macht lange nicht so satt wie eine hauptmahlzeit. weiterhin kann ich dir jedoch empfehlen mal nen Tag zu schlemmen. dein Stoffwechsel gewöhnt sich an wenig und arbeitet somit nur noch auf sparflamme. lässt du ihn aber mal nen Tag arbeiten dann kommt er auch wieder in Schwung. von mal naschen wird man nicht zunehmen. solange du nicht die empfohlene kcal Menge überschreitest kann auch keine Schokolade ansetzten

Antwort
von brido, 44

Hör auf mit der Zählerei und konzentriere Dich auf Deine Gefühle. 

Antwort
von Steffile, 40

Wieso solltest du suesses in dich reinzwingen? Iss lieber Nuesse, Pistazien, Samen und Fruechte, etwas das dir auch wertvolle Naehrstoffe gibt. Ich kaufe fast nie Suessigkeiten und Knabberzeugs und sieh an, meine Familie lebt noch.

Kommentar von Freakygirly123 ,

Aber ich würde ja echt gerne.. 

Antwort
von nope23, 39

natürlich nimmst du nicht zu wenn du weniger isst als du verbrauchst da nimmst du ab

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community