Frage von Monella5715, 74

Schönheits-OP über spenden finanzieren?

Hallo zusammen

Ich habe mal gehört dass es eine Seite, ähnlich wie Kickstarter gibt, wo Menschen für Schönheits-OP's Spendengelder bekommen können. Leider finde ich diese Seite nicht. Kennt jemand diese Seite oder etwas ähnliches?

Antwort
von grisu2101, 28

Also Deine Frage ist etwas unbeholfen gestellt. Wenn es um eine Entstellung geht durch Lipom oder ähnlichem, dann ist das schon eine Notwendigkeit, denn man kann darunter auch Psychisch leiden, als Beispiel: Transgender, denen die Bartentfernung durch KK bezahlt wird, dazu gibt es genügend Urteile.

Ich bin mir sicher dass das im Bedarfsfall (ich kenne Dein Anliegen nicht genau, habe nur unten gelesen, werde aber nicht schlau aus Deinem Problem) von der KK übernommen werden MUSS !!

Man kann das sogar einklagen.

Einige Leute aber "leiden" unter irgendwas, reden sich da was ein usw, und die bleiben da leider jahrelang erfolglos. Das beste Beispielt ist da oft die Nase, die völlig in Ordnung aussieht, vom betroffenen jedoch als hässlich angesehen wird..

Also: Bleib dran und versuche es bei der KK, alles andere ist Unsinn !

Kommentar von Monella5715 ,

ja das mit dem Lipom war ein Beispiel. Bei mir geht es um die Brust. Ich habe ein (sehr) kleines A-Körbchen, welches auch unförmig und sehr Asymmetrisch ist. habe bereits zwei Anträge gestellt, beides mal abgelehnt. Trotz psychologischem Attest beim zweiten Gesuch. 

Ja ich habe meine Frage kurz gefasst. Dachte mir "entweder weiss es jemand, oder eben nicht" dass solche (unsensible) Kommentare kommen habe ich ehrlich gesagt nicht gedacht. 

Kommentar von grisu2101 ,

Wie schon gesagt, Deine Frage war nicht ideal gestellt... Aber egal, weiter versuchen !!

Antwort
von enibas1517, 31

Wer spendet für Schönheitsoperationen? Das kann man bestimmt von der Steuer absetzen. 

Antwort
von Skibomor, 48

Ja, bitte stellt die Antwort hier rein. Morgen würden die Tausende Anfragen bekommen, falls es sowas gibt

Kommentar von Monella5715 ,

Wenn jemand Jahrelang wegen seinem Aussehen leidet, Depressionen hat, ist das leider kein Notfall. Die KK zahlt (entgegen der allgemeinen Meinung) auch mit psychologischem Attest keine Schönheitsoperationen. Es ist also OK wenn Menschen eine OP (z.B Lipomentfernung) bezahlt wird. Ein Lipom ist nichts gefährliches, schmerzt in den aller seltensten fällen. Aber jemand der sich seit Jahren zu Hause versteckt wird das leben nicht erleichtert.

Ja, das gibt es WIRKLICH!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community