Frage von WiesoWelhalb, 60

Schönes, außergewöhnliches Gedicht gesucht!?

Hallo! Ich suche ein schönes Gedicht, dass ich in meine Sammlung aufnehmen kann. Ich suche allerdings kein 08/15 Gedicht, sondern etwas Besonderes, Nachdenkliches, Ironisches, oder Bewegendes. Es soll etwas aussagen und berühren, wenn es geht bitte nicht kürzer als 16 Zeilen aber auch nicht länger als 20. Wenn ihr beispielsweise was Schönes von Bukowski habt wäre ich euch sehr dankbar. Solche ganz alten Schinken wie Schiller oder Goethe mag ich allerdings nicht so. Ach, und bitte keine Winter, Herbst, Oster, Geburtstags...ect. Gedichte. Vielen Dank!!!

Antwort
von Evaiiion, 48

Wenn du expresionistische Gedichte magst, dann wäre vllt. >>Vorstadtstraßen<< von Erich Kästner was für dich. Finde ich persönlich sehr inspirierend und regt zum Nachdenken an. ;) Lg Eva

Antwort
von voayager, 10

Schlage die Trommel und fürchte dich nicht,

Und küsse die Marketenderin!

Das ist die ganze Wissenschaft,

Das ist der Bücher tiefster Sinn.

Trommle die Leute aus dem Schlaf,

10

Trommle Reveille mit Jugendkraft,

Marschire trommelnd immer voran,

Das ist die ganze Wissenschaft.

Das ist die Hegel'sche Philosophie,

Das ist der Bücher tiefster Sinn!

Ich hab' sie begriffen, weil ich gescheidt,

Und weil ich ein guter Tambour bin.

"Doktrin"  von Heinrich Heine

 

Antwort
von mychrissie, 18

Da Du ja explizit auch nach Bukowski gefragt hast. Hier eins meiner Lieblingsgedichte von ihm:

Ein Genie

Heute hab ich im Zug einen
genialen Jungen
kennengelernt.
Er war ungefähr 6 Jahre alt,
saß direkt neben mir,
und als der Zug an der Küste
entlangfuhr
sah man das Meer
und wir schauten aus dem
Fenster
und sahen das Meer an
und dann drehte er sich
zu mir um
und sagte,
"Das is nich schön."

Da ging mir das zum
ersten Mal
auf.

Ich persönlich liebe das Meer, überhaupt jedes Gewässer, weil ich Surfer bin, aber genau so sehr liebe ich kontroverse Meinungen. Weil ich die Welt für den langweiligsten Ort hielte, wenn alle das gleiche denken würden.

Das Gedicht ist übrigens aus seinem Band "Gedichte die einer schrieb bevor er im 8. Stockwerk aus dem Fenster sprang" (dtv 1979)


Antwort
von Nismion, 11

Ich schreibe selber Gedichte, wenn ich die Zeit dazu finde. Wenn magst, schau mal hier vorbei: http://schelig.blospot.de. Vielleicht findest ja was was Dir zusagt. :)

Antwort
von Flimmervielfalt, 29

Edgar Alan Poe - Der Rabe

Antwort
von Ghostwriter2, 19

Ein paar Gedichte von Hermann Hesse, die mich immer wieder nachdenklich  stimmen:

Der Pilger

Knarren eines geknickten Astes

Stufen

Gegenüber von Afrika

Antwort
von Christel5, 15

Der Tropfen an der Hausrinne,

er hält inne,

sobald ich in der Wohnung bin,

hält er sich dort oben drin.

Wenn ich einen Schritt nach draußen mache,

sinnt der Tropfen wohl auf Rache,

springt herunter mit seinem Gewicht,

auf mein Haupthaar, was schon licht.


Gleich Tropfen auf das Dach,

werden Gedanken an Zeiten mit Haarwuchs wach.

Wenn der Haarwuchs bleibt von hinnen,

sollte man über anderes sinnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community