Frage von Lesemaus2306, 144

Schöne Umschreibung für Hautfarbe von einem Indianermädchen?

Hi :) Ich schreibe momentan an einem eigenen Buch. In diesem kommt auch ein 'Indianer'-mädchen vor und ich siebenfach nicht, wie ich ihre Hautfarbe beschreiben könnte. Sie ist nicht so richtig rot, wie es oft heisst. Eher so gelblich wie bei Pocahontas. Habt ihr vielleicht ein paar ideen?

LG Lesemaus~

Antwort
von TorDerSchatten, 84

Schreib doch "wie frischer Lehm vom Flußufer" oder etwas heller als die Kastanien im Herbst oder so bräunlich wie der freche Hengst, den der Häuptlingssohn reitet

Herrschaft, wo bleibt hier die Fantasie??? Ich schreibe selbst und hab schon 1000 Gedanken im Kopf über dieses Mädchen

oder wie goldener Ahornsirup oder wie das glänzende Baumharz der Douglasien, wenn sie gefällt werden

Antwort
von Tarsia, 65

Vielleicht Honig Farben :)

Antwort
von MissMarplesGown, 57

Sie ist nicht so richtig rot, wie es oft heisst.

Sie wäre die einzige "Rothaut", die jemals gelebt hat. Dass amerikanische Ureinwohner unterschiedlicher Völker echte "rote Haut" gehäbt hätten oder heute noch haben, ist nichts, was man "oft" sagt, das ist ebenso falsch wie dass Chinesen gelb sein sollen.

Dies wird nur von Leuten gesagt, denen hier Bildung und Information fehlen und die sich daher nur aus albernen und diskriminierenden Klischees bedienen können. Wenn Du über "Indianer" schreibst, solltest Du hier besser Bescheid wissen. Es ist nicht alles "Fantasy", was man zuhause zusammenschreibt, man sollte sich auch bewusst machen, welche Klischees und Stigmata man hier im Kopf hat, sobald man dabei auf bestimmte ethnische bzw. indigene Völker zurück greift. Google einmal "Native American" ("Indianer" heißen diese Menschen nicht) und sieh Dir Bilder an. Du wirst sehen, dass hier das einzige "Rot", das auf Haut zu sehen ist, von Körperbemalung stammt.

"Rothaut" - dieser Begriff hatte noch nie mit einem "naturroten" Hautton zu tun, sondern wurde abgeleitet von ritueller roter Gesichtsbemalung, die manche Völker für bestimmte Situationen verwendeten - z.B. im Krieg - und eben dann, wenn sie sich in Auseinandersetzungen verteitigten, die ihnen durch Eindringlinge aufgenötigt wurden. Daher prägte sich der Begriff "Rothaut".

Rot war eine der dominantesten Farben, die aus der Natur gewonnen werden konnten und daher leicht zugänglich. Und es war eine kräftige Signalfarbe, die in ganz unterschiedlichen Kulturen für Aggression und Kampf, aber auch für Blut, Energie, Feuer und Leben stand/steht.

Bilder: Ich habe eine Zeichnung sowie Schaupieler mit "native american" Abstammung ausgewählt, um nicht Privatbilder nehmen zu müssen. Sieh Dir die verschiedenen Hauttöne von hell bis dunkler an - da ist nichts, was man "rot" nennen könnte, abgesehen von Aufgemaltem.

Ich würde Dir raten, auch bezüglich Lebensweise, Kultur, Spiritualität ruhig mal ein wenig zu googeln und Dir Anregungen zu holen, damit es nicht ganz so "fantasievoll", sondern authentischer, nachvollziehbarer wird. Die besseren und informativeren Seiten findest Du - wie öfters - im englischsprachigen Netz.

Antwort
von hunos, 39

Broncefarben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community