Frage von sunlight1980,

Schöne mariteme Sprüche zum Thema Meer, Strand, Urlaub, Hafen, Ozean, ...

Hallo zusammen, ich suche schöne mariteme Sprüche zum Thema Meer, Strand, Urlaub, Hafen, Ozean, ...

Vielen Dank für eure Hilfe

Hilfreichste Antwort von Luma111,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

„Wer das kristallene Meer pflügt mit des Schiffes eilendem Kiel, der vermählt sich mit der Macht, dem gehört die Welt”

Friedrich v. Schiller (1759-1805): Die Braut von Messina

„Wünscht ich der Helden einer zu sein und dürfte es frei bekennen, so wäre es ein Seeheld!”

Friedrich Hölderlin (1770-1843)

„ Sie haben das mächtige Meer unterm Bauch und über sich Wolken und Sterne. Sie lassen sich fahren vom himmlischen Hauch mit Herrenblick in die Ferne.

Sie schaukeln kokett in des Schicksals Hand wie trunkene Schmetterlinge. Aber sie tragen von Land zu Land fürsorglich wertvolle Dinge.

Wie das im Winde liegt und sich wiegt Tauüberspannt durch die Wogen. Da ist eine Kunst, die friedlich siegt, und ihr Fleiß ist nicht verlogen.

Es rauscht wie Freiheit. Es riecht wie Welt – Natur gewordene Planken sind Segelschiffe. – Ihr Anblick erhellt Und weitet unsere Gedanken.”

Joachim Ringelnatz (1883-1934)

„Ein schöner Tag – von Gott dem Hohen Herrn der Welt zu süß´rem Ding gemacht, als sich zu schlagen”

Heinrich v. Kleist: Prinz von Homburg

„Wer sich in ein Lamm verwandelt, der ruft Wölfe auf den Plan”

Prof. Richard v. Weizsäcker, 1985

„Seht wie die Wellen sich senken und heben, das ist das wahre Seemannsleben!”

alte Matrosenweisheit

„Ehre sei Gott in der Höhe! Er schuf das Meer so groß und weit, voll Licht und Wind und Unendlichkeit, und tat damit seine Absicht kund, dass nicht ein jeder Lumpenhund, womit die Erde so reichlich gesegnet, dem fröhlichen Seemann da draußen begegnet! Ehre sei Gott in der Höhe!”

Seemannsgebet

„Ein alter Seemann ist wie ein alter Einzelgänger in der Tierwelt: Ständig vorsichtig sichernd zieht er seinen Weg”

„Brittannia rules the waves, America waives the rules!”

„Nutz die Zeit, die kurze, bald geht es in die Nurdsee”

„The captain´s word is law!”

Admiral Lord Nelson (1758-1805)

„Wer Kap Hoorn passiert hat, darf das rechte Bein, wer Cape Good Hope passiert hat, das linke Bein, und wer beide Kaps passiert hat, darf beide Beine auf die Back legen! Sonst niemand!”

alte Logisregel

„Navy´s life is full man´s life!”

„Dat gift nix, wat unkloar geiht!”

Felix Graf Luckner ("Seeteufel")

„Beim Segeln ist jeder zu gebrauchen, und wenn es als abschreckendes Beispiel ist!”

„Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt”

„Im Sommer gibt es keinen Orkan; alles andere können wir ab! Wir laufen aus!”

„Der Eimer läuft aus, und wenn die Hölle gefriert”

„Wer spricht von Siegen, Überleben ist alles”

Rainer Maria Rilke (1875-1926)

„Gottes sind Wogen und Wind, Segel aber und Steuer, dass Ihr den Hafen gewinnt, sind Euer”

Gorch Fock, 1880 – 1916

„Die schlimmste Fracht ist der Mensch”

Joseph Conrad (1857-1924)

„... ein lange genährter Irrtum, ein komplizierter Aufbau aus Selbstbetrug, übermäßigem Vertrauen und falschen Folgerungen bricht zusammen, entweder durch den tödlichen Schrecken oder das herzzerreißende Geräusch, mit dem der Kiel über ein Riff hinweg zukommen hofft. Nichts bringt den Seemann so sehr zur Empfindung einer ausgesprochenen Niederlage, wie eine Strandung „

Joseph Conrad (1857-1924)

„Die See ist ruhiger geworden. Wir leben sofort auf. Freude und Kummer, Wohlsein und Unwohlsein hängen von winzigen Veränderungen im Naturgeschehen ab. Wir finden es besser, als wenn sie von einem Boß, einem Wohnungseigentümer, von Nachbarn oder Politikern abhängig sind. Denn die Natur hält sich an Gesetze, sie kennt keine persönlichen Verirrungen”

Ernst Jürgen und Elga Koch Weltumsegler: Das Logbuch der Kairos, 1964 – 67

„Wenn man schon einen Wolf an den Ohren gepackt hat, ist es gefährlich, festzuhalten, aber noch gefährlicher, loszulassen!”

Wilfried Erdmann, Weltumsegler

„Wie du dich wirst verhalten müssen, musst du als Seemann selber wissen”

Gehst Du zur See - bete einmal, Gehst Du in den Krieg - bete zweimal, Gehst Du zur Frau - bete dreimal!

russisches Sprichwort

„Nach einem „Gebet rückwärts” hat man keine seelischen Blähungen mehr!”

„Was schert mich Weib, was schert mich Kind, laß sie betteln geh´n, wenn sie hungrig sind!”

„Schiffe sind immer weiblich, besonders Segelschiffe: Sie sind teuer im Unterhalt, brauchen immer neue Plünnen und viel Farbe, wenn sie gut aussehen sollen. Außerdem – leuchtet doch jedem ein – könnte kein Schiff seine Jungfernreise antreten, wäre es männlich!”

„nach Süden, bis die Butter schmilzt, und dann rechts ab!”

Beginn einer Weltumsegelung

hoffe ich habe geholfen. :D

Antwort von episode3,

Das Gedicht Meeresstille von Johann Wolfgang von Goethe könnte auch noch zu der maritimen Sammlung passen:

Meeresstille

Tiefe Stille herrscht im Wasser,

Ohne Regung ruht das Meer,

Und bekümmert sieht der Schiffer

Glatte Fläche ringsumher.

Keine Luft von keiner Seite!

Todesstille fürchterlich!

In der ungeheuern Weite

Reget keine Welle sich.

Weitere maritime Gedichte und Texte: http://www.sku-duesseldorf.de/skspr/skspr00.htm

Antwort von Nemesis75,

bei google gibts einiges schau mal hier

http://www.minisail-ev.de/son/son-06-02/son-06-02.htm

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community