Frage von Mugelpokk, 101

Schöne Kindernamen, eure Meinungen, Erfahrungen und Ideen ?

Ich bin nicht schwanger, noch habe ich es vor unbedingt in nächster Zeit zu werden. Jedoch mache ich mir schon häufiger Gedanken um Namensgebung. Vielleicht habt ihr ja ein paar Denkanstöße für mich . :)

Ich selbst finde die Mädchennamen Ida, Emila, Lilian, Sarina... Schön, sowie die Jungennamen Liam, Elias, Colin...

Manche Namen davon sind jedoch zu "modenamen" geworden. Was meint ihr; ist es besser ein Kind zu benennen wie im Kindergarten jedes 2. heißt? Oder ist es besser einen ausgefalleneren Namen zu geben, der in der Schule vielleicht für böse Spitznamen sorgen kann?

Habt ihr vielleicht Erfahrungen am eigenen Leib gemacht oder bei euren Kindern?

Über Namensvorschläge freue ich mich auch:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 30

Hallo!

Exotische & kreative Namen sind immer zumindest zweischneidig oder auch etwas problematisch ------------> schwer auszusprechen, schwer zu schreiben, werden ggf. mit geläufigeren Vornamen verwechselt ----------> ausgefallene Namen sind mMn eher hinderlich als vorteilhaft, auch für das Kind selbst das ggf. ständig seinen Namen vorbuchstabieren muss.

Wichtig ist es eine Art "Mittelweg" zwischen Modename und Exote zu finden... Elias ist finde ich ein sehr häufiger Vorname zur Zeit, Ida und Emilia/Emila hört man auch recht oft..und die anderen Namen halte ich persönlich doch für zu exotisch.

Es muss ja nicht gerade ein total bekannter in jeder Schulklasse zweimal zu findender (Doppel-)Name sein, aber ein total exotischer Vorname/eine exotische Kombination ist auch nicht zu empfehlen.

Habe auch ein "Schlüsselerlebnis" in der Hinsicht, sodass ich ein gebranntes Kind bin: Vor ca. einem Jahr war ich beruflich bei einer Preisverleihung eines Schul-Vorlesewettbewerb, für den der Bürgermeister die Schirmherrschaft übernahm.. er nahm die Siegerehrung vor & hatte bei jedem zweiten Mädchennamen ernsthafte Schwierigkeiten, den Namen alleine schon auszusprechen.. der arme Mann (ca. 50 Jahre, also kein "weltfremder Opa", an dem die Entwicklung der letzten Jahre i.wie vorbeiging) blickte dann auch immer fragend in die Runde: "Huch, hab' ich des jetzt richtig ausgesprochen?" nach dem Motto.. sowas ist weder für die Kinder schön noch für diejenigen, die etwas unbewusst falsch aussprechen..

Ich trage selbst einen Vornamen (6 Buchstaben), der eigentlich auf allen Kontinenten gebräuchlich ist & überall ausgesprochen werden kann --------> egal ob die Franzosen beim Schüleraustausch, Amis/Engländer, meine Verwandten aus Jugoslawien, mein Umfeld in Deutschland oder Asylbewerber, mit denen ich schon zusammenkam ---------> jeder kannte den Namen beim Vorstellen auf Anhieb, konnte ihn sofort aussprechen & hatte keinerlei Probleme damit :) Ist ein Name der in Deutschland vor vllt. 70 Jahren etwas bekannter war, aber nie wirklich 'nen Modename & der dafür im Land meiner Vorfahren (Jugoslawien) recht bekannt & heute noch im Gebrauch ist.

Ich persönlich würde einen Sohn vllt. Dominik, Andreas oder Christian nennen.. und eine Tochter Caroline, Vera/Verena oder Maria.. aber das steht derzeit nicht zur Debatte ;)

Hoffe, dass ich mit diesem langen Kommentar helfen konnte :)

Am Ende lasst aber bitte einfach euren Geschmack entscheiden, das ist das Wichtigste :)

Antwort
von isebise50, 26

...ist es besser ein Kind zu benennen wie im Kindergarten
jedes 2. heißt? Oder ist es besser einen ausgefalleneren Namen zu
geben...

Weder noch, der Goldstandart liegt (wie so oft im Leben) irgendwo in der Mitte.

Die Top-20-Hitliste sollte man meiden, aber ausgefallene und konstruierte Wortschöpfungen ebenfalls.

Ein Vorname sollte von jedem (also z.B. auch von Großeltern, Freunden der Familie, Lehrern und späteren Arbeitgebern) mühelos als ein solcher zu identifizieren, auszusprechen und zu schreiben sein.

Der Sohn eines Bekannten hat von uns mal eine "unbeschriftete" Glückwunschkarte bekommen, da ich absolut keine Ahnung hatte, wie sein "englich" angehauchter Vorname denn in drei Teufels Namen geschrieben wird.

Mir persönlich gefallen deutsche Vornamen aus der Generation meiner Großeltern am besten: skandinavischen, französischen und englischen Namen kann ich nichts abgewinnen. In Rankings von vor 100 Jahren findet man so tolle Namen wie z.B. Martha oder Peter.

Mein Lieblingsname "Justus" war zur Geburt meiner Jungs leider schon von einem anderen Familienmitglied "geklaut" (man sollte seine Klappe halten...), doch auch so sind wir fündig geworden und meine Kinder nicht namenlos geblieben. Ihre Vornamen tauchen wohl in ihrem jeweiligen Jahrgang in keiner Hitliste auf, doch jeder kennt sie.

Alles Gute für dich!

Antwort
von NicoleU, 32

Zwischen schwarz und weiß gibt es auch noch ganz viel grau!
Es gibt ganz viele Namen die nicht jeder zweite hat, aber auch nicht zu ausgefallen. Ich finde immer wichtig dass der Name nicht ein Leben lang buchstabiert werden muss oder überall falsch geschrieben wird.

Und ich finde gerade in der heutigen Zeit würde ich nicht zu exotische Namen nehmen. Thalia zum Beispiel haben aktuell viele Kinder von den Flüchtlingen. Nicht falsch verstehen - ich hab da nichts gegen aber wer weiß in welche Richtung sich das alles entwickeln wird. Und mit typisch deutschen Namen passt so ein Name nicht zusammen und ansonsten wird sie später direkt in die "Ausländerschublade" gesteckt und kann ihr unter Umständen Chancen im Berufsleben verehren. Wie gesagt - wäre nicht mein handeln aber ist halt leider so und wird unter Umständen noch schlimmer.

Antwort
von JaldiAldi1234, 43

Mädchenname: Sofia, Suzanna (so heißt meine Freundin), Lisa, Emma, Sabrina, Sabine
Jungenname: Da fallen mir im Moment keine ein:(

Antwort
von Oil4Freedom, 48

Als Jungennahme finde ich "Simeon" sehr schön. Das ist zum einen mal was anderes und zum Anderen auch ein Name mit wiedererkennungswert.

Als Mädchenname finde ich "Thalia" aus eben den selber Gründen sehr schön.

Kommentar von Mugelpokk ,

Mir gefällt der Klang dieser Namen auch sehr gut! Die einzige Gefahr bei Simeon wäre vielleicht das er für viele immer ein "Simon" ist, wobei auch das wahrscheinlich mit der Zeit vergeht! 

Antwort
von tigerlill, 37

Ich würde wenn es ein Mädchen mal werden sollte Hazel nennen..und Jungen Name die gewöhnlichen deutschen Kevin

Antwort
von Goodnight, 32

Meine Kinder hatten seltene Namen  die in unseren Sprachgebrauch und zum Nachnamen passen. Inzwischen sind sie längst erwachsen und ihre Namen sind jetzt auf den Namenlisten sehr weit oben. Unsere Kinder finden ihre Namen übrigens immer noch schön.

Bei der Namenwahl sollte man beachten dass man Namen wählt die da wo man lebt gut ausgesprochen werden können und die Kinder nicht zu Exoten macht. Googe mal Kevinismus

Kommentar von Mugelpokk ,

Danke für deine persönlichen Erfahrungen! Darf ich fragen wie deine Kinder heißen ?

Kommentar von Goodnight ,

Die werde ich hier nicht verraten.

Kommentar von tigerlill ,

wenn man immer nach krankheitsnamen googeln müsste ..könnte man sich gleich vergraben..deine Kinder falls du welche überhaupt hast scheinen ja langweilige Namen oder sehr unpassende zu haben wenn du nach einer Frage dich nicht traust zu schreiben wie sie heissen.

Antwort
von Maelynn123, 37

Hey, 

Ich sage immer das ein Außergewöhnlicher Name besser ist, ich würde es hassen wie jemand anderes zu heißen! Es sollte aber auch (wie gesagt) nichts "bescheuertes" sein. 

Ich selber finde diese Namen schön: 

Weiblich (viele werden englisch ausgesprochen): Scarlet, Talia, Skyla, Zoey, Safire, Aldyssa, und Genevieve.  

Kommentar von Mugelpokk ,

Zoey auch ein sehr schöner Name!!

Kommentar von Maelynn123 ,

Ja! Als Spitzname wäre einfach "Z" oder "Zozo" schön :) 

Kommentar von Goodnight ,

Stelle dir mal vor, wie viele Leute in Deutschland Genevieve aussprechen können.  Das sollte man nur im französisch sprachigen Raum wählen.

Kommentar von Maelynn123 ,

Waaas? Überhaupt nicht :O ich habe eine Freundin die so heißt und es hatte noch nie jemand ein Problem mit der Aussprache! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community